Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Diplomangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Studienleitung

Lars Scheibling, M.A. HSG
Dipl. Wirtschaftspädagoge
Studienberatung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Interview mit Johanna Ullrich

MBA in Integrated Management

Global Research and Development Controlling, B. Braun Medical AG, Sempach

Sie haben sich für einen Studiengang der St. Galler Business School entschieden, was war aus Ihrer Sicht dafür ausschlaggebend?

Das Erlernen eines strukturierten Umgangs mit den zentralen Themen eines Managers und vielmehr noch eines Leaders ist für mich von essentieller Bedeutung, um in turbulenten Zeiten wirkungsvoll, im Sinne zukunftsorientierter Unternehmensgestaltung, agieren zu können.

Ganzheitliche Unternehmenssteuerung war vor diesem Hintergrund der von mir gewählte Schwerpunkt für ein nebenberufliches Studium. Nach Evaluierung einiger Optionen, habe ich mich für das sehr praxisorientierte MBA-Programm an der St. Galler Business School entschieden. Das Programm der SGBS ist auf die für mich relevanten Themen fokussiert, und es findet stets eine Betrachtung im Kontext des Unternehmen als Ganzes statt, was zudem ausschlaggebend für die Wahl des "MBA in Integrated Management" war.

Wie konnten Sie zeitlich Fernstudium, Präsenzstudium, Seminararbeit/Master Thesis und Kolloquien mit Ihrem Beruf verbinden?

Um die Herausforderung bestehend aus der Parallellität von Beruf und Studium erfolgreich zu bestehen, habe ich gelernt mein eigenes Handeln vermehrt zu reflektieren und vor allem mich selbst konsequenter zu führen. Die praktische Relevanz der Studieninhalte erleichterte zudem das Zeitmanagement, da diese schon während des Studium gezielt in die praktische Anwendung gebracht werden konnten. Auch die Erstellung der Master-Thesis konnte unmittelbar mit dem Beruf verbunden werden. Diese bot die Möglichkeit theoretische Konzepte aufzugreifen, zu diskutieren und diese gezielt auf die Praxis zu übertragen. Ich konnte das in der Master-Arbeit ausgestaltete Konzept beispielsweise direkt im Unternehmen präsentieren und der resultierende Aktionsplan befindet sich im Unternehmen in der Umsetzung.

Darüber hinaus bietet die Mischung aus Fernstudienmodulen und Seminaren ein abwechslungsreiches und umfassendes Studium, das stets neue Betrachtungsweisen aufzeigt und die eigene Ausgestaltung ermöglicht.

Als Studentin zum "MBA in Integrated Management" waren Sie neben dem Fernstudium auch in zahlreichen offenen Seminaren mit Teilnehmer zusammen, welche kein Diplom absolvieren, ist dies nicht ein Nachteil?

Die offenen Seminare leben insbesondere durch die Vielfalt an vertretenen Branchen, verschiedenen Verantwortungsbereichen sowie dem persönlichem Erfahrungsaustausch während und auch nach den Seminaren. Die unterschiedlichen Hintergründe der Teilnehmer fördern zudem die ganzheitliche Betrachtung der Themenschwerpunkte und ermöglichte es ein wertvolles und breites Netzwerk aufzubauen. Ich schätze es sehr, wertvolle Persönlichkeiten auch ausserhalb des MBA-Teilnehmerkreises kennengelernt zu haben und freue mich über den Kontakt und Austausch über das Studium hinaus.

Welche Studieninhalte konnten Sie für sich persönlich am meisten in Ihre tägliche Arbeit umsetzen?

Innerhalb meiner achtjährigen Berufserfahrung im Hause B. Braun konnte ich einen umfassenden Überblick über die normativen, strategischen und operativen Strukturen sowie die hausinternen Führungssysteme gewinnen. Derzeitig bin ich für das standortübergreifende Forschungs- und Entwicklungscontrolling verantwortlich. Speziell bin ich mit dem Aufbau und der Implementierung eines modernen, international anwendbaren F&E-Controlling-Prozesses inkl. prognostischer Balanced-Scorcard betraut, um die Strategieimplementierung in F&E durchzusetzen und vorausschauend Innovations- und letztlich Erfolgspotentiale auszugestalten. Das diesbezügliche Konzept konnte ich im Rahmen der Master-Thesis erstellen und gemäss Meilensteinplanung in der Praxis implementieren.

Darüber hinaus steht die kaufmännische Beurteilung strategischer Geschäftsfelder oder strategischer Einzelprojekte sowie die betriebswirtschaftliche Beratung des Managements auf der Tagesordnung.

Die im Rahmen des Studiums erlernten Methoden und Tools sowie die integrierte Betrachtung können vor diesem Hintergrund unmittelbar in der täglichen Arbeit angewendet werden. Insbesondere die Schwerpunkte Strategieentwicklung, Geschäftsmodellierung, Finanzen und Controlling sowie Ausgestaltung über Marketing und Sales im Rahmen des MBA-Programms ermöglichen es mir heute, komplexe Situationen schneller umfassend zu analysieren und ganzheitlicher zu bewerten.

Darüber hinaus freue mich, im geschäftlichen und auch privaten Umfeld, vermehrt Anreize zur Selbstreflexion zu geben. Feedback, Wertschätzung und resultatorientiertes Coaching sind aus meiner Erfahrung die elementare Basis für persönliches Reifen und nachhaltiges unternehmerisches Wachstum, sodass sich diesbezüglich insbesondere Aspekte des Leaderships, der Organisationsentwicklung, des Coachings und des Change-Managements in meinem Handeln wiederfinden.

Mit starken Feedback- und Führungssystemen, intensiven Coachings, Sinn und Leidenschaft die Zukunft zu gestalten, das ist es wonach ich heute in meinem Handeln strebe. Ganz nach dem Glaubenssatz „Leadership is a choice“ habe ich durch das MBA-Programm einen neuen Weg für meine private, wie auch berufliche Weiterwicklung gefunden.