Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Diplomangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Studienleitung

Lars Scheibling, M.A. HSG
Dipl. Wirtschaftspädagoge
Studienberatung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Interview mit Peter Portmann

Dipl. Betriebswirtschafter SGBS®

Head of Regional Sales South-America/Asia/Central-Africa der Endress & Hauser, Weil a. Rhein

Welche Ziele verfolgen Sie mit einer umfassenden Weiterbildung in Betriebswirtschaft?

Erweiterung des eigenen Horizontes, Chance auf einen weiteren Karriereschritt, anpassen an die zukünftigen Herausforderungen im Unternehmen. Mir war bewusst, wie wichtig systematisches und strategisches Vorgehen heute ist, aber wie? Somit war es unerlässlich, meinen technischen Hintergrund mit einem fundierten Betriebswirtschaftswissen zu ergänzen.

Es gibt in St. Gallen zahlreiche Anbieter von Management-Ausbildungen, warum haben Sie sich ausgerechnet für die St.Galler Business School entschieden?

Die SGBS bietet aus meiner Sicht eine ideale und attraktive Verbindung aus Image, Qualität und berufsbegleitenden Weiterbildungsangeboten. Und für mich war die Beschreibung des Studienganges "Dipl. Betriebswirtschafter SGBS" sehr praxisorientiert, dies hat sich dann auch bestätigt. Des weiteren haben mir Bekannte die SGBS als sehr solide empfohlen.

Inwiefern konnten Sie die Studieninhalte bereits in Ihrem Berufsleben umsetzen? Hat dies Ihr Wirken im Unternehmen verändert?

Während meiner Studienzeit wurde in meinem Unternehmensbereich ein Projekt zur Verselbständigung und der Umzug von Deutschland in die Schweiz gestartet. Mein Wissen konnte ich in zwei eigene Projekte im Rahmen eines zukunftsorientierten Businessplanes einbringen, und ich habe mich bei anderen Projekten beteiligen können. Im Rahmen meiner Funktion als Regionalvertriebsleiter nutze ich das St.Galler Businessmodell immer wieder, um in meinem Verantwortungsbereich strategische Marktentwicklung mittels interner wie auch externer zukunftsorientierter Projekte zu initiieren. Und natürlich sie auch konsequent umzusetzen, im Hause oder vor Ort bei unseren Vertriebspartnern.

War es trotz des Fernstudiums möglich, sich einer Community zugehörig zu fühlen?

Es war nicht einfach, sich neben einem anspruchsvollen Job, dem Fernstudium, noch den Freundeskreis zu erhalten. Es schälen sich die wirklichen Freunde heraus und natürlich gehört man recht schnell einer „SGBS-Community“ an. Für mich war eine der interessantesten und motivierendsten Veranstaltungen der SGBS-Management Kongress in St. Gallen. Dieser gab mir einen Zukunftshorizont und anregende Diskussionen wie auch Austausch von Ideen.

Für wen sind die Studiengänge der St.Galler Business School Ihrer Meinung nach am besten geeignet?

Aus meiner Sicht eignen sich die SGBS Studiengänge vor allem für angehende Führungskräfte als Vorbereitung auf die zukünftige Verantwortung. Es ist eine sehr gute und sehr praxisorientierte Ergänzung zur typischen technischen Ausbildung und gibt ein sehr gutes Rüstzeug. Für Führungskräfte empfehlen sich Studiengänge der SGBS nicht zuletzt deswegen, da diese sehr systematisch Wege zur Führung der jeweiligen Verantwortungsbereiche aufzeigen. Und dies bestätigte auch das Feedback meiner SGBS Studienkollegen.