Seminare finden

Inhouse Referenz: General Management für Geschäftsführer (Die Netzwerkpartner)

Logo Netzwerkpartner/RWE

Konzeption und Zielsetzung


Die dreiteilige Schulungsreihe "General Management für Geschäftsführer" richtet sich an Geschäftsführer und Führungskräfte des n.e.V. " Die Netzwerkpartner". Dabei gilt es, in den drei Modulen die Themen "Strategisches Management", "Persönliche Führungskompetenz" und "Leadership und HR" abzudecken.

Die Hauptziele der Seminarreihe sind die Vermittlung von Methoden und Instrumenten zur:

  • Ganzheitlichen Vorgehensweise bei unternehmerischen Entscheidungen
  • Optimierung des eigenen strategischen und unternehmerischen Verhaltens
  • Stärkung des eigenen Beitrags zum Unternehmenserfolg
  • Ausbau der vorhandenen Führungskompetenzen
  • Unité de doctrine im Führungsteam
Bertold Brahm

Kundensicht - Feedback

Interview mit Bertold Brahm, Geschäftsführer, Die Netzwerkpartner

Welche Ziele verfolgen Sie mit der Durchführung der dreiteiligen Schulungsreihe „General Management für Geschäftsführer“?

Die Geschäftsführer unserer Partnerunternehmen möchten „Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“: Die persönliche Vernetzung verbessern und neue Kompetenz in allen Fragen der Führung aufbauen.  

Konnten diese bis dahin erreicht werden?

Absolut! Die Kollegen sind begeistert. Fast 60 Kollegen in 12 Monaten haben die Schulungsreihe besucht.  

Was gab den Ausschlag, die Schulung mit der St. Galler Business School durchzuführen?

Es hat uns gut gefallen, wie die SGBS unsere individuellen Wünsche in den jeweiligen Seminaren umgesetzt hat.  

Waren die vermittelten Inhalte optimal auf die tägliche Praxis der einzelnen Netzwerkunternehmen aufbereitet? Inwiefern gingen die Dozenten auf spezifische Anforderungen ein?

Auch hier ein begeistertes Ja! Alle Referenten haben nicht nur ihren Stiefel durchgezogen, sondern auch Einzelfragen ausgiebig beantwortet. 

Welches Feedback zu den einzelnen Modulen haben Sie von Seiten der Teilnehmer bekommen?

Durchweg positiv! Die Referenten verfügen nicht nur in der Tiefe über hervorragendes Wissen, sondern auch in der Breite der Themen.  

Wie war die Zusammenarbeit mit der SGBS bezüglich Konzeption und Organisation der Module?

Kurz: Flexibel und professionell

Da wir selber Veranstalter sind, können wir das gut beurteilen.  

War die Wahl der Dozenten aus Ihrer Sicht zielführend? Stimmte die „Chemie“ zwischen Dozenten und Teilnehmern?

Die Referenten waren alle auch Praktika-Manager auf Zeit. Das kam den praktisch orientierten Geschäftsführern sehr entgegen.  

Wie konnten die Teilnehmer die Inputs des Inhouse Seminars in die Praxis umsetzen?

Gut! Was keine Selbstverständlichkeit ist. Manche Referenten wurden anschließend individuell gebucht, um Strategie-Workshops zu begleiten.   

Was ist aus Ihrer Sicht notwendig, um die Verankerung der Inhalte langfristig zu erreichen?

Ein Instrument sind sicherlich Peer-Groups, die sich bei den Seminaren zusammengeschlossen haben, um sich in unregelmäßigen Abständen zu treffen und über ihre Erfolge zu berichten.  

Würden Sie die St. Galler Business School weiterempfehlen?

Unbedingt!


Feedback aus den Seminaren (Auswahl:

Andreas Rippberger

Themen - Detailkonzeption der 3 Seminarmodule

Modul 1 - Strategisches Management

Dozent: Andreas Rippberger

Themen (Auswahl):

  • Ganzheitliches Management: Philosophie, Inhalte und Praxisanwendung – der Integrierte St. Galler Ansatz als Navigationsinstrument für Strategisches Management
  • Warum eine falsche Lagebeurteilung die Unternehmenszukunft gefährdet- Instrumente der Unternehmenssteuerung
  • Vision, Mission und strategische Ziele im Führungssystem verankern
  • Wie werden Strategien kommuniziert
  • Organisatorische Blockaden umgehen
  • Die Bestimmung der richtigen Stellschrauben als Voraussetzung für zukünftigen Unternehmenserfolg: Was kann ich aktiv beeinflussen?
  • Grund- und Geschäftsstrategien
  • Welche Analysemethoden Sinn machen: Was funktioniert, was nicht
  • Von der Strategie zum Marketing
  • Die Stellhebel eines erfolgreichen Marketing-Mix
  • Vom Kundenbedürfnis zum Produkt bzw. zur Dienstleistung
  • Die häufigsten Fehler in der Strategieumsetzung
  • Umsetzungscontrolling
Dr. Sebastian Wolf

Modul 2 - Persönliche Führungskompetenz

Dozent: Dr. Sebastian Wolf

Themen (Auswahl):

  • Psychologie der Karriere: Definition von Entwicklungszielen
  • Führen der eigenen Person als unverzichtbare Voraussetzung zur Führung von Mitarbeitern
  • Beeinflussbare und nicht selbst steuerbare Faktoren in der Persönlichkeitsentwicklung
  • Ausstrahlung und persönlicher Wirkungsgrad auf andere
  • Analyse der eigenen Persönlichkeitsstruktur
  • Effiziente Sitzungstechnik, Moderieren von Arbeitsgruppen
  • Aufbau und Führung von Teams
  • Gruppendynamische Prozesse steuern
  • Der Vorgesetzte als Coach
  • Projekt-Linien-Konflikte, Kampf um Ressourcen
  • Vorbereitung auf einen erfolgreichen Tag-Work/Life-Balance
  • Verhalten in Belastungssituationen
  • Stressanalyse – Stresstest: Erkennen von Symptomen und Stressreaktionen
Beat Kappeler

Modul 3 - Leadership & HR

Dozent: Beat Kappeler

Themen (Auswahl):

  • Die Einbettung der Führung in das systemorientierte Management
  • Die ganzheitlich ausgerichtete Führungspersönlichkeit
  • Wie wird ein Führungskonzept aufgebaut
  • Analysen und Denkstildiagnosen für den Führungsalltag
  • Führen mit Zielen: Ziele und Vorgaben stufengerecht vereinbaren und Leistungen beurteilen
  • Das persönliche Potential aktivieren, soziale Kompetenz und Führungskraft weiterentwickeln
  • Schlussfolgerungen aus menschlichen Verhaltensweisen: Die häufigsten Fehler
  • Vernetztes Denken - Erfolgreiche Problemlösung im Führungsprozess
  • Führen in schwierigen Situationen
  • Strategien für die Bewältigung von Konflikten
  • Umgang mit problematischen Mitarbeitern
  • Managementpotential finden und aufbauen
  • Mitarbeiterentwicklung - Mitarbeiter und Führungskräfte finden und selektionieren