Seminare finden

Strategisches Management in der Praxis

    Überblick

    Wer angesichts der digitalen Herausforderungen in vielen Branchen wesentliche strategische Entscheidungen trifft, entscheidet über Erfolg oder Misserfolg in der Zukunft. Solche Entscheidungen fallen nicht vom Himmel. Um herauszufinden, welche Zukunft für Unternehmen und Geschäftsbereiche die erfolgversprechendste sein könnte, bedarf es genauer Kenntnisse über Mechanismen.

    Konzeption

    Die strategische Gesamtführung ist zudem immer Chefsache, nicht delegierbar, egal, ob aufkommende Probleme markt- oder hausbedingt. Die vorbereitende Ausarbeitung von Analysen, Strategie-Entwürfen und Plänen ist zwar an nachgelagerte Führungsebenen delegierbar. Nicht so jedoch die Beurteilung der Ausgangslage, das Erkennen des Handlungsbedarfs sowie die zentralen Entscheidungen über die Zukunft des Unternehmens. Gesamtverantwortliche Führungskräfte kommen nicht umhin, ihre «Leitplanken-Verantwortung» wahrzunehmen. 

    Bei der Beurteilung der Ausgangslage und des relevanten Handlungsbedarfs sind beinahe schon klassische «Fallen» zu umgehen:

    • Chancen, die sich aus neuen Kundenbedürfnissen, Technologien und Marktkonstellationen ergeben, dürfen nicht wegen zögerlichen Verhaltens verpasst werden.
    • Bedrohungen sollten nicht nach dem Motto «sehe ich keine Probleme, so habe ich keine» negiert werden.
    • Wird der Zwang zur Veränderung dann erkannt und akzeptiert, so darf die zeitliche Brisanz keinesfalls unterschätzt werden. Oft bleibt
      wenig Zeit!

    Erfolgreiche Führungskräfte sind sich dieser Fallen bewusst. Sie stellen sich diesen Herausforderungen. Denn Sie wissen: erst durch klare normative Vorgaben und strategische Weichenstellungen entstehen jene Freiräume, die Dynamik, Selbstorganisation und unternehmerische Resultate auf nachgelagerten Ebenen nicht nur zulassen, sondern geradezu herausfordern.  

    Dazu gehören Vision, Mission, implementierbare Strategien, Innovation, Verteidigung und Ausbau der Marktpositionen, Einstieg in neue Märkte, Start-ups, Investitionen, Finanzen, Strukturen, HRM und M&A. 

    Teilnehmer/innen

    Geschäftsführer, Geschäftsbereichs- und Profit-Center-Leiter, die für ihren Verantwortungsbereich wesentliche Entscheidungen über die Zukunft fällen müssen.

    Themen

    1. Strategische Führung

    • Ganzheitliches Management: Philosophie, Inhalte und Praxisanwendung
    • Wie Komplexität entsteht und wo das Management der Komplexität ansetzt
    • Warum strategische Entscheidungen oft irreversible Weichenstellungen sind


    2. Ausgangslage und Handlungsbedarf

    • Warum eine falsche Lagebeurteilung die Unternehmenszukunft gefährdet
    • Wie mit Hilfe eines «Navigationssystems» eine Sackgassen-Strategie vermieden wird
    • Welche Analysemethoden Sinn machen
    • Wie fundamentale Fehler in der Lagebeurteilung aufgedeckt werden


    3. Die entscheidenden strategischen Weichenstellungen

    • Strategien zur Zukunftssicherung:Was funktioniert, was nicht
    • Innovator oder schlauer Nachahmer
    • Vollsortimenter oder Spezialist
    • Marktführer oder Nischen-Player
    • Expansion oder Konzentration
    • Zukauf von Firmen oder Zukauf von Human-Potential
    • Wachstum dank Partnerschafts- und Beteiligungsmodellen    

    Seminartermine & Ort

    2. Durchf. 2017 | 31217
    06.11.2017 - 09.11.2017
    Radisson Blu Hotel, St. Gallen 
    Preis: Sfr. 4200,- / € 3750,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    1. Durchf. 2018 | 31118
    11.06.2018 - 14.06.2018
    Radisson Blu Hotel, St. Gallen 
    Preis: Sfr. 4200,- / € 3750,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    2. Durchf. 2018 | 31218
    05.11.2018 - 08.11.2018
    Radisson Blu Hotel, St. Gallen 
    Preis: Sfr. 4200,- / € 3750,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden

    Sie möchten dieses Seminar oder ausgewählte Teile als Inhouse Seminar durchführen?

    Anfrage Inhouse Seminar