Seminare finden

St. Galler Betriebswirtschaftslehrgang

    Überblick

    Ziel des «St. Galler Betriebswirtschaftslehrgangs» ist, das heute notwendige Grundlagenwissen über alle zentralen Bereiche der Unternehmensführung solide aufzuarbeiten und diejenigen Inhalte der betrieblichen Praxis zu vermitteln, für die der Wissensbedarf erfahrungsgemäss am grössten ist.

    Konzeption

    Der Umbruch ganzer Wirtschaftszweige stellt Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter vor radikal neue Herausforderungen.

    Resultatorientiertes Handeln unter Zeitdruck, die Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen und Mitarbeiter sowie Teams zum Erfolg zu führen, sind heute die zentralen Ansprüche, die an Führungskräfte, Stabsmitarbeiter und Spezialisten gestellt werden.

    Diesen Anforderungen kann allerdings nur genügen, wer über fundierte betriebswirtschaftlich-kaufmännische Kenntnisse, Managementwissen und umfassendes Verständnis für betriebliche Zusammenhänge verfügt.

    Denn nur wer die Mechanismen und Schlüsselprinzipien erfolgreichen Managements versteht, vermag herausfordernde Ziele für sich und sein Unternehmen zu erreichen und Probleme des eigenen Aufgabenbereiches in griffige Lösungen zu überführen.

    Ziel des «St.Galler Betriebswirtschaftslehrgangs» ist, das heute notwendige Grundlagenwissen über alle zentralen Bereiche der Unternehmensführung solide aufzuarbeiten und diejenigen Inhalte der betrieblichen Praxis zu vermitteln, für die der Wissensbedarf erfahrungsgemäss am grössten ist.

    In drei thematischen Seminar-Blöcken wird dieses Grundlagenwissen in übersichtlicher, kompakter Form sehr praxisnah und umfassend behandelt.

    Praxistransfer und Methodik 

    Dem Praxistransfer wird besondere Bedeutung beigemessen: Die referierten Themen werden laufend mittels praktischen Fallstudien und Gruppenarbeiten aufgearbeitet und auf konkrete betriebliche Problemstellungen übertragen. So werden die Teilnehmer/innen befähigt, das Gelernte sofort in der Praxis umzusetzen.
    Die behandelten Themen werden in einem Gesamtkonzept dargestellt und so aufbereitet, dass den Absolventen des Lehrgangs jederzeit eine Einordnung in den Gesamtzusammenhang möglich ist.
    Der St. Galler Ansatz dient hierfür als Orientierungsrahmen.

    Teilnehmer/innen

    1. Führungskräfte, Projektverantwortliche und Stabsmitarbeiter ohne wesentliche betriebswirtschaftliche Aus- und Weiterbildung.

    2. Aufsteiger und Praktiker aus technischen oder kaufmännischen Bereichen.

    3. Techniker, Juristen, Ingenieure und Naturwissenschafter, die neu oder zunehmend auf Managementwissen zurückgreifen müssen.

    4. Mitarbeiter, die für eine neue Funktion mit Managementverantwortung vorgesehen sind.

    Themen

    Ganzheitliches Management 

    - Der St.Galler Management-Ansatz
    - Das 1 x 1 der Betriebswirtschaft 

    Strategische Planung 

    - Strategische und operative Planung:  Die wichtigsten Analysen zur Erfassung der Ist-Situation 
    - Bewusste Gestaltung der Zukunft:  Die zentralen Grundstrategien 
    - Wie lässt sich trotz Ungewissheit planen? 
    - Strategische Grundkonzepte, die für alle Branchen gelten

    Marketing-Management 

    - Welche Begriffe verwendet der Marketingprofi? 
    - Einzelne Elemente eines zeitgemässen Marketingkonzeptes
    - Produktezyklen, Innovationsgeschwindigkeit, Sortimentsplanung, neue Märkte

    Organisations-Management 

    - So werden zeit- und strategiegerechte Strukturen und Abläufe entwickelt
    - Welche Organisation passt zu welchem Unternehmen?
    - Reengineering, Prozessmanagement

    Arbeitstechnik und Entscheidungsmethodik 

    - Problemerfassung und Aufbau von Entscheidungsstrukturen
    - Ermitteln von Lösungsvarianten durch Kreativität und systemisches Denken
    - Persönliche Arbeitstechnik: So organisiere ich meine Arbeit effizienter

    Mitarbeiterführung 

    - Grundlagen der Führung, Führungstechniken
    - Selbsterkenntnis als Voraussetzung für richtiges Führungsverhalten
    - Typische Führungsfehler und -fallen
    - Was ist Motivation?
    - Die Schwerpunkte liegen auf dem Verhaltenstraining des Vorgesetzten und dem praktischen Bewältigen verschiedener Situationen anhand von Rollenspielen.

    Kommunikation und Rhetorik

    - Kommunikation im Führungsprozess  - Aktives Zuhören als Voraussetzung
    - Gesprächsbarrieren
    - Tipps für Mitarbeitergespräche
    - Auftreten in Verhandlungen

    Grundlagen des Finanzmanagements 

    - Die finanzwirtschaftlichen Schlüsselgrössen beherrschen
    - Übersicht über das Konzept und die Instrumente der finanziellen Führung

    Bilanz und Erfolgsrechnung 

    - Bilanzen und Erfolgsrechnung verstehen
    - Kennzahlensysteme als Instrumente zum Erkennen des Handlungsbedarfs

    Finanzielle Planung und Kontrolle 

    - Erstellung von Budgets und zielorientierten Ergebnisplanungen 
    - Umgehen mit Abweichungen 
    - Die Management-Erfolgsrechnung 
    - Zahlen aus dem Controlling prüfen 
    - Kostenrechnung und Kalkulation 
    - Wann rechnen sich Investitionen?
    - Entscheidungsanträge belegen
    - Finanzierungsinstrumente

    Seminartermine & Ort

    3. Durchf. 2017 | 23317
    1. Teil: 15.09.2017 - 21.09.2017
    Hotel Adula, Flims-Waldhaus 
    2. Teil: 06.11.2017 - 09.11.2017
    Hotel Chlosterhof, Stein a. Rhein 
    Preis: Sfr. 7900,- / € 7150,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    1. Durchf. 2018 | 23118
    1. Teil: 26.01.2018 - 01.02.2018
    Hotel Adula, Flims-Waldhaus 
    2. Teil: 05.03.2018 - 08.03.2018
    Seehotel Waldstätterhof, Brunnen (Nähe Luzern) 
    Preis: Sfr. 7900,- / € 7150,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    2. Durchf. 2018 | 23218
    1. Teil: 08.06.2018 - 14.06.2018
    Hotel Adula, Flims-Waldhaus 
    2. Teil: 09.07.2018 - 12.07.2018
    Hotel Chlosterhof, Stein a. Rhein 
    Preis: Sfr. 7900,- / € 7150,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    3. Durchf. 2018 | 23318
    1. Teil: 19.10.2018 - 25.10.2018
    Hotel Adula, Flims-Waldhaus 
    2. Teil: 26.11.2018 - 29.11.2018
    Hotel Chlosterhof, Stein a. Rhein 
    Preis: Sfr. 7900,- / € 7150,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden

    Sie möchten dieses Seminar oder ausgewählte Teile als Inhouse Seminar durchführen?

    Anfrage Inhouse Seminar