Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Diplomangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Studienleitung

Lars Scheibling, M.A. HSG
Dipl. Wirtschaftspädagoge
Studienberatung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Dipl. Controller/in SGBS®

    Überblick

    Controlling ist heute in den meisten Unternehmen ein etablierter Funktions- und Dienstleistungsbereich. Die An­forderungen an Controller bzw. Finanz- und Rechnungswesenspezialisten sind allerdings hoch. Dementsprechend ist hierzu eine professionelle, umfangreiche Ausbildung unerlässlich.

    Das St. Galler Controller Programm bietet eine umfassende, solide und sehr praxisorientierte Ausbildung für angehende Finanz- & Rechnungswesen-Spezialisten und Controller.

    Während 16-20 Tagen (5-6 Blöcke) werden Schritt für Schritt sämtliche relevanten Finanz- und Rechnungswesenbelange und Controllinginstrumente erarbeitet und praxisgerecht an Beispielen und Fallstudien eingeübt. Anhand eines Modellunternehmens bauen Sie ein integriertes Planungs- und Informationssystem auf und simulieren dessen operativen Einsatz. Gleichzeitig trainieren Sie dabei die für Controller zentralen Umsetzungs- und Coachingfähigkeiten im Rahmen eines bewährten Planspiels, so dass sie in der Anwendung des unerlässlichen Controllingwissens sattelfest werden.

    «Studienbeginn und Studienbegleitende Veranstaltungen - Termine 2018»

    Konzept

    Der 6-12-monatige Diplomstudiengang mit der Fachrichtung Controlling, ist eine praxisorientierte, berufsbegleitende Spezialistenausbildung, welcher zum Abschluss "Dipl. Controller/in SGBS®" führt. Kandidaten, welche das Diplom erfolgreich abschliessen wollen, haben folgende Elemente zu erfüllen:

    • Kick-Off-Seminar (I)
    • Teilnahme an St. Galler Controller Programm (3 Teile: 2x4 Tage, 1x3 Tage) (II)
    • Absolvieren von studienbegleitenden Seminaren (III)
    • Bearbeiten von 3 Fernstudienmodulen, Literaturstudium (IV)
    • Projektarbeit (V)
    • Projektpräsentation in St. Gallen (VI)

    Studiendauer, Zeitliche Beanspruchung

    Neben den Seminarbesuchen haben Sie in der Regel für die Erarbeitung der Fernstudienmodule während ca. 4 Monaten ca. 0.5 - 1 Tage pro Woche Selbststudium einzukalkulieren. Darüber hinaus erfordert die Erstellung der Projektarbeit i.d.R. ca. 2-3 Wochen an zeitlichem Input.

    Studien - und Prüfungskommission

    Die Studien- und Prüfungskommission vereinigt Persönlichkeiten aus Lehre, Forschung, Consulting und Praxis. Alle verfügen über einen sehr reichhaltigen Erfahrungsschatz, entsprechende Praxis- und Lebenserfahrung.

    Anrechnungsmöglichkeiten

    Bereits absolvierte Seminare der St. Galler Business School können an den Studiengang "Dipl. Controller/in SGBS®" angerechnet werden (z.B. das Seminar "St. Galler Controller Programm").

    Bei einem späteren Besuch eines General Management- (Dipl. Betriebswirtschafter/in SGBS - SGBS Certified Advanced Management Expert St. Gallen®) oder eines MBA-Lehrgangs (MBA in Integrated Management und International Executive MBA) kann der Diplomlehrgang angerechnet werden. 

    Teilnehmer/innen

    Der Studiengang richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen, welche eine Qualifikation im Finanzund Rechnungswesen/Controlling anstreben. Ziel der Teilnehmer/-innen mit mehrjähriger Berufserfahrung ist es, durch eine umfassende, systematische und praxisnahe Diplom-Ausbildung künftig (weitere) Verantwortung im Finanzund Rechnungswesen/Controlling und so eine Fachspezialisten- bzw. später Führungsfunktion (z.B. Leiter/in Controlling/CFO) übernehmen zu können.

    Voraussetzungen zur Zulassung zum Studiengang sind:

    • Sie verfügen über mind. 3 Jahre Praxiserfahrung
    • Sie sind mindestens ca. 28 Jahre alt
    • Sie wollen sich für eine höhere Funktion im Controlling qualifizieren
    • Sie haben aufgrund Ihres CV's Ihre Lernfähigkeit und überdurchschnittliches Engagement bereits unter Beweis gestellt

    Über die Aufnahme und Zulassung zum Diplomlehrgang wird basierend auf Ihrem Curriculum anhand des eingereichten Bewerbungsbogens sowie ggf. einem Eintrittsgespräch oder einem Eintrittstest entschieden. Der Bewerbungsbogen wird Ihnen nach einer formalen Anmeldung per E-Mail zugestellt. Anschliessend erhalten Sie innert 2 Wochen den Entscheid über die Zulassung. 

    Kandidaten, welche einzelne Kriterien nicht erfüllen, haben die Möglichkeit, einen Eintrittstest und ein umfassendes Eintrittsgespräch zu absolvieren, um Aufschluss über die Eignung zu erhalten.

    Ablauf

    1. Studienbeginn

    Nach Erhalt der Zulassung zum Studium ist ein quartalsweiser Studienbeginn möglich. Gemeinsam mit der Studienleitung wird der individuelle Studienplan (zu besuchende Seminardurchführung sowie Planung von Fernstudienmodulen und Projektarbeit) erstellt.

    Die gesamte Studiendauer umfasst (berufsbegleitend) ca. 6-12 Monate.

    2. Kick-Off-Seminar (3 Tage) 

    The business of business is business? Unternehmen und Geschäfte initiieren und langfristig ausrichten: Auftakt der Ausbildung bildet das 3-tä­gige Kick­-Off-­Seminar/Kolloquium zum Thema Integriertes Management und Strategie. Es steht pro Quartal 1 Ter­min zur Verfügung. 

    3. Seminar St. Galler Controller Programm (11 Tage)

    Im Rahmen des Studiengangs sind 11 Seminartage an einem überbetrieblichen Controller-Seminar zu belegen (3 Teile: 2x4 Tage, 1x3 Tage). 

    Mehr Informationen finden Sie hier.

    4. Studienbegleitende Seminare 

    Zusätzlich können Sie fakultativ folgendes Seminar besuchen: 

    Ebenso - fakultativ - kann ein englischsprachiges Seminar aus folgenden 2 Seminaren ausgewählt werden:

    Alternativ ist auch ein Vertiefungsseminar in deutscher Sprache wählbar.

    Diese Veranstaltungen fördern die Umsetzung des erarbeiteten Wissens nach Innen und Aussen und dienen gleichzeitig der Vertiefung und dem Networking. 

    5. Fernstudium/Distance-Learning 

    Die 3 zu absolvierenden Fernstudien­module garantieren eine umfassende Erarbeitung des gesamten Controllingstoffes. Spannend und methodisch ad­äquat aufgebaut, führen Sie die Mo­dule Schritt für Schritt durch die faszi­nierende Welt des gegenwärtigen State-­of-­the­-Art­-Controlling-Stoffes. 
    Jedes Fernstudienmodul beinhaltet Checkfragen zur Selbstkontrolle, Übungsfallstudien mit Musterlösungen und Praxisformulare, die Sie 1:1 in Ihren betrieblichen Alltag integrieren können. Jedes Fernstudienmodul ist mit einer Prüfungsfallstudie abzu­schliessen. Sie erhalten Ihre Lösung er­gänzt mit Kommentaren und Benotung durch Ihren Studienbetreuer zurück. 

    Die Fernstudienmodule umfassen fol­gende Gebiete:

    • Modul 1: Controlling I
    • Modul 2: Controlling II
    • Modul 3: Handbuch Controlling

    6. Projektarbeit 

    Wichtiges Element im Rahmen der Ausbildung ist die Erarbeitung einer Projektarbeit: Anhand einer möglichst konkreten Problemstellung (im Idealfall direkt aus Ihrer beruflichen Praxis) wenden Sie das vermittelte Wissen an und schaffen für Ihren Arbeitgeber da­ mit einen zusätzlichen Nutzen. Sie greifen dabei in der Regel auf vorgefer­tigte Tools und Formulare zurück. Pro­jektarbeiten haben genaue Projektziele und Projektpläne zu beinhalten, welche beim Start des Projekts zu genehmigen sind.

    7. Projektpräsentation (Schlussprüfung) 

    Die Ausbildung schliesst mit der Prä­sentation Ihrer Projektarbeit ab (30 Mi­nuten). Mit der Projektarbeit erbringen Sie den Nachweis, dass Sie das Ge­samtgebiet des Controllings beherr­schen, heikle Ausgangslagen in griffige Fragestellungen und Aufgabenpakete überführen können und situations­ adäquat die richtigen Tools zur Lösung einzusetzen wissen. 

    8. Best Practice und Networking: Wissenstransfertage - Knowledge Days

    Fakultativ sind Sie eingeladen die Wissenstransfertage/Knowledge Days in Hamburg, Frankfurt, München, Stuttgart und Wien zu besuchen, i.d.R. am Folgetag der Regionalanlässe «Zu Gast bei». 

    Termine finden sie hier.

    Themen

    I. Controllingsysteme, -methoden, Controllerorganisation

    • Die führungsorientierte Controllingverantwortung
    • Controlling als Dienstleistungsfunktion
    • Controlling und St.Galler Management-Ansatz

    II. Wertorientierte Führung und ­Finanzkonzept

    • Finanzwirtschaftliche Zielvorgaben
    • Konzepte zur wertorientierten Führung (Shareholder-Value, EVA, CFROI)
    • Optimierung finanzwirtschaftlicher Zielgrössen (Rentabilität, Stabilität, Liquidität)
    • Finanzielle Strategien aus den Grund­strategien ableiten

    III. Umsetzung von finanzwirtschaftlichen Zielvorgaben in konkrete Kennzahlen

    • Kennzahlen aus der Bilanz- und Erfolgsrechnung beurteilen
    • Vergleichende Darstellung internationaler Bilanzierungsrichtlinien (OR/HGB/IAS/US-GAAP)
    • Die Bilanz des eigenen Unternehmens fundiert beurteilen können
    • Erarbeitung und internationaler Vergleich relevanter Kennzahlen (ROI, ROCE, CFROI, Eigenkapitalquote etc.)
    • Kennzahlenkonzepte für Konzerne und Mittelstandsunternehmen

    IV. Finanzwirtschaftliche Instrumente

    • Konkrete Umsetzung von Shareholder-Value-Konzepten zur Unternehmensbewertung
    • Wirtschaftlichkeits- und Investitionsrechnungen
    • Kapitalflussrechnungen und Business-Plan
    • Kurz- und mittelfristige Liquiditätsplanung
    • Modernes Cash-Management; Institutionelle Anlagestrategien – Was ist sinnvoll?

    V. Strategisches Controlling

    • Aufbau von strategischen Controlling-Tools (Frühwarnsysteme, Industriekostenkurve, Portfolierung als Steuerungsinstrument)
    • Abstimmung der Strategie, Mehrjahresplanung und der operativen Planung
    • Quantifizierung der strategischen Planung als Vorgabe für operative Planungs- und Steuerungssysteme

    VI. Planungs- und Steuerungssysteme

    • Darstellung der operativen Jahresplanung
    • Ableitung eines modernen betrieblichen Rechnungswesens
    • Aufbau einer flexiblen Plankostenrechnung als Grundlage für die mehrstufige, mehrdimensionale Deckungsbeitragsrechnung
    • Ableitung von Optimierungsentscheiden (Make or Buy, Outsourcing, ABC-Analysen, Break Even-Simulationen, Bonussysteme)
    • Fixkostenmanagement auf der Basis der Deckungsbeitragsrechnung
    • Fixkosten steuern: Zero Base Budgeting und Activity-Based-Costing/Prozesskostenrechnung
    • Prozessanalyse mit Hilfe des Planungssystems
    • Aufbau der Management-Erfolgsrechnung
    • Dynamisierung zentraler Funktionen dank interner Verrechnungspreise


    VII. Funktions-Controlling und Branchendarstellungen

    • «Bindestrich-Controlling»: Beteiligungs-, Holding-, Personal-Controlling etc.
    • Aufbau von Controlling/Rechnungswesenlösungen verschiedener Branchen
    • VIII. Modernes Berichtswesen
    • Gezielter Aufbau von Management­Informationssystemen (MIS)
    • Ergebnisdarstellung für Profit-, Cost-Center etc.
    • Cockpit-Controlling
    • Balanced Scorecard als Instrument zur Umsetzung


    IX. Die Informatik-Toolbox

    • Datenflüsse: Definieren, Verstehen, Optimieren
    • SAP als Führungsinstrument
    • Moderne Datenbanktechnologien und Informatiktools: Data Warehouse, OLAP etc.
    • Excel als Quick- und Dirty-Instrument

    X. Umsetzungs-Training: Geschäfte und Zahlen planen, aufbereiten, intern verkaufen und Lösungen im Team durchsetzen

    • Der Controller als Zahlenverkäufer, Coach und Berater
    • Praktische Umsetzung von Controlling-Konzepten: Mittels eines praxiserprobten und bewährten Planspiels wird die vermittelte Theorie praktisch umgesetzt, so dass die eingesetzten Instrumente in der täglichen Anwendung verstanden und auf eigene Bedürfnisse angepasst werden können.
    • Die Teilnehmer arbeiten dabei in Gruppen und treten gegen die anderen Teams an.     

    Kolloquien

    Studienbegleitende Veranstaltungen

    An den studienbegleitenden Veranstaltungen wenden Sie an ausgewählten Beispielen die wichtigsten Bausteine des Wissens eines heutigen Controllers  praktisch an. Dadurch erhalten Sie eine profunde Zusammenfassung und Vertiefung des gelernten Wissens. Im Erfahrungsaustausch mit anderen Studienteilnehmern wird Ihnen ermöglicht, sich in andere Branchen und Fragestellungen einzudenken.

    Folgende Kolloquien/Veranstaltungen sind neben dem Hauptseminar "St. Galler Controller Programm" für Teilnehmenden des Lehrgangs "Dipl. Controller SGBS®" zu besuchen:

    Abschluss

    Zum Abschluss des Lehrgangs "Dipl. Controller/in SGBS®" werden folgende Elemente benötigt:

    • 4 Seminarblöcke zu 2-4 Tagen, insgesamt 13 Tage
    • Bearbeiten von 3 Fernstudienmodulen (mit jeweils 1 Fallstudie zur Selbstkontrolle)
    • Projektarbeit/Projektpräsentation (Abschlussarbeit)
    • Finance Week London (4 Tage) oder vergleichbares Seminar in englischer Sprache (fakultativ)
    • Kolloquium Finanz- und Rechnungswesen (fakultativ)

    Projektarbeit

    Wichtiges Element im Rahmen der Diplomausbildung ist die Erarbeitung einer Projektarbeit: Anhand einer möglichst konkreten Problemstellung (im Idealfall direkt aus Ihrer beruflichen Praxis) wenden Sie das vermittelte Wissen an und schaffen für Ihren Arbeitgeber damit einen zusätzlichen Nutzen. 

    Projektpräsentation (Schlussprüfung)

    Die Ausbildung schliesst mit der Prä­sentation Ihrer Projektarbeit ab (30 Minuten). Mit der Projektarbeit erbringen Sie den Nachweis, dass Sie das Gesamtgebiet des Marketings beherrschen, heikle Ausgangslagen in griffige Fragestellungen und Aufgabenpakete überführen können und situationsadäquat die richtigen Tools zur Lösung einzusetzen wissen.

    Diplomverleihung

    Die Diplomverleihung findet im Rahmen unserer Alumni-Tagung jeweils Mitte September eines jeden Jahres in St. Gallen statt.

    Termine finden Sie hier.

    Seminartermine & Ort

    4. Studiengang 2017 | 84417
    09.10.2017
    Preis: Sfr. 15.400,-/ € 13.900,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    1. Studiengang 2018 | 84118
    08.01.2018
    Preis: Sfr. 15.400,-/ € 13.900,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    2. Studiengang 2018 | 84218
    09.04.2018
    Preis: Sfr. 15.400,-/ € 13.900,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    3. Studiengang 2018 | 84318
    09.07.2018
    Preis: Sfr. 15.400,-/ € 13.900,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden
    4. Studiengang 2018 | 84418
    08.10.2018
    Preis: Sfr. 15.400,-/ € 13.900,-
    (plus 8% MwSt.)
    anmelden

    Sie möchten dieses Seminar oder ausgewählte Teile als Inhouse Seminar durchführen?

    Anfrage Inhouse Seminar