Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Diplomangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Studienleitung

Lars Scheibling, M.A. HSG
Dipl. Wirtschaftspädagoge
Studienberatung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

AGB

Administratives - AGB

Anmeldung

Wir bitten Sie, uns Ihre Anmeldung über unsere Website ("anmelden" beim jeweilig ausgewählten Seminar), per Mail (seminare@sgbs.ch) oder Fax (+41 71 225 40 89) zukommen zu lassen. Die Anmeldungen werden von uns sorgfältig geprüft, um eine interessante Zusammensetzung der Veranstaltungen zu erreichen. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht.

Bestätigung, Themen

Nach Prüfung Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns die schriftliche Anmeldebestätigung zusammen mit der Rechnung für die Seminargebühr sowie detaillierte Informationen zum Hotel und zur Anreise. Sind keine freien Seminarplätze mehr vorhanden, werden Sie unverzüglich darüber informiert. Für die Aufnahme in MBA-, Master- und Diplomstudiengänge ist ein Bewerbungsbogen auszufüllen. Nach Eingang des Bewerbungsbogens erhalten Sie innert zwei Wochen den Entscheid über Ihre Zulassung bzw. das weitere Vorgehen. Ein nur teilweiser Besuch eines Seminars ist nur in Ausnahmefällen nach Rücksprache mit der Seminarleitung möglich. Werden nur Teile des Seminars besucht, so können die versäumten Seminartage nicht nachgeholt werden. Kleinere Änderungen bei Themen, Themenabfolge und Referenten bleiben vorbehalten.

Seminargebühr, Zahlungstermine

In der Seminargebühr (plus 7.7% MwSt. für Seminare in der Schweiz, 19% für Seminare in Deutschland) sind der Kursbesuch sowie umfassende Seminarunterlagen enthalten. Nicht im Preis enthalten sind sämtliche Hotelleistungen bzw. die Tagespauschale des Hotels/Tagungszentrums.Das Kurshonorar wird nach erfolgter Anmeldung erhoben und ist spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn zu überweisen. Bei MBA-, Master- und Diplom-Studiengängen sind Ratenzahlungen möglich.

Hotelreservation, Hotelkosten

Die Hotelreservation wird von den Teilnehmern/innen direkt vorgenommen. Die Hotelleistungen (Übernachtung, Frühstück, Verpflegung bzw. Tagespauschale) werden von den Teilnehmern direkt dem Hotel bezahlt. Sie profitieren dabei von preisgünstigen Seminarhotelkonditionen. Es steht den Teilnehmern selbstverständlich frei, ausserhalb des Seminarhotels zu übernachten. In diesem Falle bezahlen sie die vom Hotel/Tagungszentrum verlangte Tagespauschale ebenfalls direkt an das Hotel/Tagungszentrum. Die Tagespauschale der Tagungszentren in St.Gallen, Zürich sowie diversen Destinationen in Deutschland sowie in den Städten London, Boston, Shanghai und weiteren internationalen Destinationen wird den Teilnehmenden in der Regel durch die St. Galler Business School vorab fakturiert und dem Tagungszentrum weitergeleitet. Die von uns sorgfältig ausgesuchten Vier- und Fünf-Sterne-Hotels begünstigen eine stressfreie Lernatmosphäre.

Zertifikat

Über den Besuch des Kurses erhalten Sie ein Kurszertifikat.

Informationen zu den Seminarhotels und zur Anreise

Weitere Informationen zu unseren Hotels, Seminarzentren und Anreise finden Sie auf unserer Übersichtsseite zu den Seminarhotels.

Kleidung

Wir empfehlen gehobene Freizeitkleidung und allfällige adäquate Kleidung bei privat geplanten sportlichen Aktivitäten in der Freizeit.

Umbuchungen und Verschiebung, Ersatzteilnehmer

Wird der Besuch eines Seminares oder eines Seminarteiles aus zwingenden Gründen von einem Seminartermin auf einen späteren verschoben, wird eine Bearbeitungsgebühr von Sfr. 300.– (exkl. MwSt.) verrechnet. Eine Umbuchung ist nur bis 6 Wochen vor Beginn des Seminares/Seminarteiles einmalig möglich. Nicht besuchte Seminare und Seminarteile verfallen.

Bei einer späteren Umbuchung als 6 Wochen vor Kursbeginn werden folgende Umbuchungsgebühren in Rechnung gestellt: Bis 4 Wochen vor Kursbeginn 20% des Kurshonorars, bis 2 Wochen vor Kursbeginn 40% des Kurshonorars, bis 1 Woche vor Kursbeginn 80% des Kurshonorars. Bei einer späteren Umbuchung verfällt die Seminargebühr. Alternativ kann die Buchung eines Ersatzteilnehmers bis spätestens 4 Arbeitstage vor Seminarbeginn erfolgen.

Will ein/e Teilnehmer/in einen einzelnen Seminarteil aus zwingenden Gründen umbuchen und in einer anderen Seminardurchführung besuchen, so wird eine Umbuchungsgebühr von Sfr. 300.- (exkl. MwSt.)
verrechnet. Der/die Teilnehmer/in hat in diesem Fall auch zu berücksichtigen, dass es ggf. zu allfälligen Programmänderungen/-anpassungen und -überschneidungen kommen kann. Daraus kann keine anteilige Rückerstattung der Seminargebühr abgeleitet werden.

Annullation, Rücktritt von Seminaren

Eine Annullation einer Anmeldung (Rücktritt) ist bis 3 Monate vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Bei einer Annullation (Rücktritt) bis 8 Wochen vor Seminarbeginn werden 20% des Kurshonorars, bei einem Rücktritt bis 6 Wochen vor Seminarbeginn werden 40% des Kurshonorars verrechnet. Danach ist das gesamte Kurshonorar zu entrichten, sofern kein Ersatzteilnehmer mittels Umbuchung angemeldet wird. Die Buchung eines Ersatzteilnehmers bzw. einer Vertretung hat bis spätestens 4 Arbeitstage vor Seminarbeginn zu erfolgen. Bei der Buchung eines Ersatzteilnehmers fällt eine Bearbeitungsgebühr von Sfr. 300.- (exkl. MwSt.) an.

Einzelne Seminare können aufgrund höherer Gewalt oder wegen Mangel an Teilnehmer/ innen vom Veranstalter kurzfristig, jedoch maximal 3 Wochen vor Seminarstart, vom Veranstalter annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann.

Umbuchungen, Annullation, Rücktritt von Diplomstudiengängen

Bei einer Verschiebung von Seminaren bzw. Seminarteilen, Kolloquien und anderen Veranstaltungen, wie z.B. Prüfungen, im Rahmen eines gebuchten MBA-, Master- oder Diplom-Studiengangs wird eine Bearbeitungsgebühr von Sfr. 300 (exkl. MwSt.) verrechnet. Eine Umbuchung ist nur bis 6 Wochen vor Beginn des Seminars/Seminarteiles einmalig möglich. Nicht besuchte Seminare und Seminarteile verfallen. Bei einer späteren Umbuchung als 6 Wochen vor Kursbeginn werden folgende Umbuchungsgebühren in Rechnung gestellt: Bis 4 Wochen vor Kursbeginn 20% des Kurshonorars, bis 2 Wochen vor Kursbeginn 40% des Kurshonorars, bis 1 Woche vor Kursbeginn 80% des Kurshonorars (Kurshonorar = Gebühr des jeweiligen Seminars, exkl. MwSt.).

Umbuchungen der Kolloquien/der Schlussprüfung sind in der Regel einmalig bis 4 Wochen vor dem jeweiligen Termin möglich, danach ist eine Gebühr von Sfr. 300.- (exkl. MwSt.) zu entrichten. Bei einem Rücktritt von einem gesamten Studiengang bis 6 Wochen vor Studienbeginn werden Sfr 300.– (exkl. Mwst.) erhoben. Bei späterem Rücktritt ist die Studiengebühr für das 1. Quartal zu entrichten. Bei einem Rücktritt während des Studiums sind die Studiengebühr mindestens für das laufende Studienquartal sowie Teilnahmegebühren für durch die bezahlten Studiengebühren allenfalls noch nicht abgedeckten Seminarbesuche und eine Gebühr von Sfr 300.– (exkl. Mwst.) zu bezahlen.

Sofern der Rücktritt während des Studiums später als vier Wochen vor Quartalsende erfolgt, ist die Studiengebühr ebenfalls für das folgende Studienquartal zu entrichten. Einzelne Seminare eines Studienganges können aufgrund höherer Gewalt oder wegen Mangel an Teilnehmenden von SGBS kurzfristig, jedoch maximal drei Wochen vor Beginn einer Veranstaltung annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann. Nicht besuchte Teile von Studiengängen, die nicht innerhalb der gemäss Studienreglement definierten Zeit abgeschlossen werden, verfallen.

Versicherung, Haftung, Preisänderungen

Wir empfehlen, eine Annullationsversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, die Stornokosten wegen Krankheit und anderer Ereignisse abdeckt. Ebenfalls sind weitere allfällige Schäden welche direkt oder indirekt in Verbindung mit dem Seminarbesuch gebracht werden könnten, sei es aus Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Diebstahl, Annullation des Seminares durch den Veranstalter oder sei es durch Schäden aus der Anwendung des vermittelten Management-Wissens durch die Teilnehmer/innen bzw. die uns beauftragte Unternehmung selbst zu versichern oder abzudecken. Jegliche Haftung unsererseits wird wegbedungen. Es gilt Schweizer Recht, Gerichtsstand ist St. Gallen.

Mit dem Erscheinen eines jeden neuen Prospektes verlieren jeweils alle früheren Angaben zu Inhalten, Referenten und Preisen ihre Gültigkeit.