Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Diplomangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Studienleitung

Lars Scheibling, M.A. HSG
Dipl. Wirtschaftspädagoge
Studienberatung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Alumni-Club SGBS

Gemeinsames Denken und Arbeiten in SGBS-Alumni-Veranstaltungen

Die SGBS führt in verschiedenen D/A/CH-Regionen jährliche Alumni-Veranstaltungen für die Absolventen von MBA-Lehrgängen, Diplomstudiengängen und ehemaligen Seminarteilnehmden durch. Unter dem Namen „SGBS zu Gast…bei...“ werden interessante Unternehmen besucht, die sich einerseits den Alumni präsentieren und auf der anderen Seite im Dialog mit den Absolventen regelmäßig neue Perspektiven erfahren. Die Alumni der SGBS repräsentieren dabei einen breiten Querschnitt durch Handel, Industrie, Verwaltung und Dienstleistung und arbeiten sowohl für KMU als auch für große und global agierende Organisationen. Die Absolventen der SGBS sind in der überaus großen Mehrzahl Führungskräfte mittleren Alters und verfügen über eine entsprechende Seniorität. Alumni-Veranstaltungen werden im Schnitt von 30-50 Absolventen besucht, die z.T. international anreisen.  

Wir stützen uns dabei auf ein von uns entwickeltes Format, das sich auf 3 Säulen stützt:

Information - Identifikation - Interaktion.

Der thematische Rahmen ‎einer Alumni-Veranstaltung orientiert sich an einer Kernfrage des gastgebenden Unternehmens, z.B. 

  • soll sich eine Unternehmung betrachtet eher optimieren oder neu erfinden, Beispiel Maschinenbauer - vom Produkt- zum Systemverkäufer und Dienstleister
  • wann und wie muss Führung verändert werden bei raschem Wandel, Beispiel Softwareunternehmen
  • wohin wird sich die Finanzbranche bewegen, Beispiel Frankfurter Sparkasse im TechQuartier in Frankfurt
  • wo liegen die Perspektiven für Print, Beispiel der FAZ im Umfeld von online verfügbaren Medien
  • Muss die Wertschöpfungskette eines Unternehmens verändert werden, Beispiel SIXT-Autovermietung im Umfeld von Plattformstrategien und Uber.
  • Muss die Wertschöpfungskette eines Unternehmens verändert werden, Beispiel SIXT-Autovermietung im Umfeld von Plattformstrategien und Uber.
  • die Marke Leica im schrumpfenden Markt der Digitalfotografie etc.

Dadurch stiftet eine Veranstaltung der St.Galler Business School sowohl der gastgebenden Organisation als auch den Besuchern hohen Nutzen.

Zum Auftakt stellen Repräsentanten des Gastgebers die jeweilige Unternehmung vor und schildern das normative sowie strategische Umfeld sowie erwartete Herausforderungen, z.B. mit Blick auf Digitalisierung, IoT, Industrie 4.0, etc. Im Anschluss kann ein Interview mit Repräsentanten des Gastgebers sowohl den Informationsgedanken vertiefen als auch über eine Q&A-Sequenz die erwünschte Identifikation und Einbeziehung der Besucher bewirken. Im Rahmen eines solchen Interviews können Botschaften aus der vorhergehenden Präsentation vertieft und ausführlicher erklärt werden. Teilweise präsentieren Gastgeber Exponate der Produktion oder führen anschließend in einer kurzen Führung durch Produktionshallen oder wertschöpfende Bereiche.

Im 2. Teil einer Alumni-Veranstaltung erarbeiten die Besucher anhand im vorhinein gemeinsam zwischen der SGBS und dem Gastgeber erarbeiteter Fragestellungen Vorschläge, Ideen und potentielle Lösungen für den Gastgeber, wir nennen das auch Life Business Case. So wurden z.B. beim Büromöbelhersteller VARIO Fragen der sich ändernden Arbeitswelten und die Anforderungen an Entscheider, Mitarbeiter und an VARIO bearbeitet und in Kleingruppen von 5-7 Absolventen Lösungsvorschläge entwickelt. Diese Sequenz der Interaktion umfasst zunächst einen Block für die Themen-Bearbeitung der 4-6 Gruppen innerhalb 30-45 min. sowie die anschließende Präsentation der Lösungen coram publico Diese zeitlichen Restriktionen liefern nicht nur einen Ansporn zur Fokussierung auf das wesentliche, sondern befeuern auch die Kreativität; es ist immer wieder erstaunlich, welche Bandbreite an Lösungen stets präsentiert wird.

Den Abschluss bildet jeweils ein Stehempfang, der Gelegenheit zur Vertiefung der Themen und zum Netzwerken gibt. 

Eine SGBS-Alumni-Veranstaltung startet i.d.R. gegen 18:00/18:30h und schliesst meist gegen 21:30h/22:00h. Die Vorbereitung erfolgt in Zusammenarbeit mit einem regional zuständigen Alumni-Beiratsmitglied der SGBS, das gemeinsam mit dem gastgebenden Unternehmen alle administrativen Fragen, den Ablauf der Veranstaltung, die Inhalte möglicher Interviews sowie die Fragestellungen für den Life Business Case abstimmt und vorbereitet. Die SGBS in St. Gallen unterstützt bei Marketing, Versand von Einladungen, etc. und wird am Abend der Veranstaltung durch ein Mitglied der GF vertreten. Die SGBS stellt überdies einen Fotografen, der auch ein kurzes tube zur Veröffentlichung auf der website der SGBS erstellen wird (Einverständnis der Gastgeber vorausgesetzt). 

Das beschriebene Vorgehensmodell stärkt nicht nur das Netzwerk der SGBS-Alumni, sondern sorgt über praktisch erlebte Beispiele für eine Verankerung des im Management Valley in St. Gallen erworbenen theoretischen Wissens. Die Gastgeber eines solchen Abends schätzen die Dynamik und die vielschichtigen Perspektiven der Alumni und nutzen eine solche Veranstaltung auch als Plattform für Marketing und Employer Branding.   

Download Flyer Alumni Club (inkl. Anmeldung)