Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Die Digitale Transformation: Wie vorgehen

Prof. Dr. Claus Gerberich, Direktor Consulting bei der SGBS St. Gallen Consulting, beschreibt die funf Kernkomponenten einer digitalen Transformation.

Prof. Dr. Claus W. Gerberich

Auf dem Weg zur digitalen Transformation – die Roadmap der Transformation

Die fünf Kernkomponenten des Prozesses der betrieblichen digitalen Transformation – Die digitale Transformation ist ein Prozess und kein Projekt!

Schritt eins Digitale Transformation

Wo fängt die digitale Transformation an?

Die Rolle der Geschäftsführung als Initiator und Impulsgeber

IT Abteilung ist kein Haupttreiber der digitalen Transformation, sondern der operative Umsetzer der Digitalisierung

Treiber für Veränderungen sind das Marktumfeld und die sich verändernden Kundenbedürfnisse, aber auch regulatorische Rahmenbedingungen und innovative Technologien

Der Wettbewerb als Treiber und Impulsgeber

Schritt zwei Digitale Transformation

Wie wird die digitale Transformation vorangetrieben?

Schaffung von Keimzellen, kleinere Einheiten die als Multiplikator wirken

Positive Ergebnisse kommunizieren, im Unternehmen verbreiten

Raum für Innovationen innerhalb und außerhalb der Organisation; Einbinden der Mitarbeiter und gemeinsames Erarbeiten von Ideen

Veränderungsfähigkeit in Bildern – Veränderungsfähigkeit in Bezug auf die Umwelt

Schritt drei Digitale Transformation

Welche Auswirkungen hat die digitale Transformation?

Digitalisierung vor und hinter dem Vorgang, in einer ersten Welle kommt die Technisierung, die Umstellung der Produkte vom analogen zum digitalen Produkt

Intelligente Produkte die aus den Anwendungen lernen

Entscheidungs und Organisationsformen in Zeiten der Digitalisierung, Flexibilisierung und Optimierung von Abläufen und Schnittstellen

Abschaffung oder Abbau der mittleren Führungsebene, offene und transparente Führung

Entstehung neuer Rollen oder Neudefinition alter Rollen, Schaffung von crossfunktionalen Teams, disziplinarische Führung fällt weg

Schritt vier Digitale Transformation

Was fördert und was hindert die digitale Transformation? Schaffen eines fruchtbaren Bodens

Es braucht eine ausgeprägte Probierfreudigkeit und die Bereitschaft an Fehlern und Erfahrungen zu lernen; neuer Umgang mit Fehlern, Lernen als Unternehmenskultur

Es braucht viel Kommunikation, positive Erfahrung mit bisherigen Veränderungen; Medium ist Message

Es braucht Ressourcen und einen adäquaten Umgang mit Komplexität und Geschwindigkeit; finanzielle und personelle Ressourcen sind bereit zustellen

Schaffen cross funktionaler Teams; permanente Interaktion

Flexible und agile Führungsmethoden (SCRUM, Design Thinking, RTL )

Schritt fünf Digitale Transformation

Wie geht die digitale Transformation weiter? Ein immerwährender Prozess ohne Ende

Zufriedenheit mit der Umsetzung, laufendes Feedback

Fähigkeit zur Geschäftsmodellinnovation

Schaffen von Innovation Labs

Fördern von Open Innovation und Schwarmintelligenz

Entwickeln von Entrepreneurship im Unternehmen

Aufbau von Kooperationen und variablen Partnerschaften

Frühzeitiges Erkennen von externen Chancen und Risiken

Fazit

Die Roadmap zeigt wie der Prozess der digitalen Transformation im Unternehmen erfolgreich gestaltet werden kann. Die Unternehmen erfahren, mit welchen Stossrichtungen die digitale Transformation startet und welche Erfolgsfaktoren hierfür formuliert werden können. Mit einem geeigneten Methodenmix kann der Erfolg abgesichert werden.

Dadurch erhalten die Unternehmen eine wertvolle Handlungshilfe.