Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Diplomangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Studienleitung

Lars Scheibling, M.A. HSG
Dipl. Wirtschaftspädagoge
Studienberatung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Alumni Club Regionalveranstaltungen "zu Gast bei"

Im gesamten D-A-CH-Raum führen wir mehrere Regionalveranstaltung "zu Gast bei“ durch, besuchen ausgewählte Unternehmen und diskutieren mit dem Management aktuellen Herausforderungen. In diesem Rahmen kommen, Best Practice, gegenseitiger Austausch und Networking nicht zu kurz.

 

Gemeinsames Denken, Arbeiten, Explorieren: Information - Identifikation - Interaktion - Aktion

Zu typischen Fragen aus der Unternehmenswelt, wie: Optimieren oder neu erfinden? Führung und Arbeiten neu denken? Digitalisierungsprojekte wie anpacken?

Anlässe 2019

Im 2019 sind wir u.a. zu Gast bei MunichRe, StreetScooter, Fresenius, Swissport. Daten folgen in Kürze. 

Save-the-Date: 

  • Freitag, 5. April 2019, ab 14:00h
    2. Explorer Circle in St. Blasien
  • Samstag, 6. April 2019, ab 13:30h
    Büro der Zukunft im Sedus Discovery Center der Sedus Stoll AG
    in Dogern (Schwarzwald)
  • Donnerstag, 9. Mai 2019, ab 18:30h
    MunichRe - Innovation LAB am Ostbahnhof München
    Atelierstrasse 10, 81671 München
    Download Einladung
  • Donnerstag, 26. September 2019, ab 14:00h
    St. Galler Management Kongress - Interaktiv: Personal Effectiveness
    Pfalzkeller, St. Gallen
  • Donnerstag, 10. Oktober 2019, ab 18:30h
    StreetScooter GmbH in Aachen
    mit Prof. Achim Kampker, CEO

 

Alumni-Region Schweiz und Süddeutschland 10. Okt. 2018

Nachlese 1. Explorer Circle und Regionaltreffen der SGBS Alumni Gruppe Südwest.

Zum 1. Explorer Circle am Runden Tisch trafen sich auf Initiative von Hans-Peter Förster sowie dem Vertreter der SGBS Alumni-Regionalgruppe Südwest Andreas Förster, cand. MBA, Dozenten, Fach- und Führungskräfte bis C-Level-Manager im Zentrum für lebenslanges Lernen in St. Blasien. Im Studienhaus am Dom begrüßten die Hausherren Wolfgang Endres und Thiemo Jörg (Jörg und Kollegen-Partnerschaft: Steuerberatung, Unternehmensberatung, Existenzgründung) die Dozenten und Abgesandten von Sick, Testo, Swissport, Swisscom, Siemens – um nur einige zu nennen.

Alle 13 Stühle am Runden Tisch waren besetzt, so dass die fünf Referenten in der „zweiten Reihe“ Platz nahmen. Über 100 Bücher tragen die Namen der Autoren, Erfinder, Gründer, Begründer, die zunächst durch Impulsvorträge auf den Runden Tisch einstimmten. Eine Gemeinsamkeit verbindet sie: vier Farben, die sie jeweils auf ihrem Gebiet mit Didaktik und Methodik so verknüpfen, dass Resonanz-Pädagogik und -Andragogik, Integriertes Management, Unternehmensentwicklung und kundennahe Kommunikation praktisch anwendbar sind und nicht in der Theorie verebben.

Die Komplexität des sozialen Systems „Unternehmung“ erfordert heute, seine Firma laufend aus verschiedenen Perspektiven zu erfassen. Aus der Distanz ergeben sich neue oft ungeahnte Bilder und Ideen darüber, welche Chancen und Synergien sich bieten. Dies war Aufgabe im Workshop, mit dem Ziel, kooperatives Lernen live zu erleben. Dies gelang besonders gut, da sich die Teilnehmer-runde aus unterschiedlichsten Branchen zusammensetze: von Beratung, Finanzen, Berufsausbildung, Industrie über Lernpädagogik, Flughafen-Logistik, Software, Telekommunikation bis zur Verlagsbranche.

Dank dieser heterogenen Mischung führten zwei Workshops zu konstruktiven Ergebnissen. Neue Ansätze zu „außerordentlichen Resonanzräumen“ für lebenslanges Lernen (z. B. vom Klosterplan zum Flugplan) entstanden aus dem Mix unterschiedlichster Berufserfahrungen. Derartige Chancen und Ideen bleiben beim Blick durch die Branchenbrille, also innerhalb des eigenen Tellerrands, meist verborgen.

Nach einem beeindruckenden Raumwechsel vom Studienhaus ins Kolleg und zur kurzen Entschleunigung in den Dom setzten die Teilnehmer am Ende des 1. Explorer Circles aus 18 Zahnrädern zwei ineinandergreifende Getriebe zusammen.

Die jeweils neun Zahnräder stellen die neun Bezugsthemen des St. Galler Management-Konzepts dar, so die Idee der Initiatoren. Auf diese Weise wurde ihre Vision „St. Blasien Business & School“ manifestiert. Wie durch das gemeinsame Zusammensetzen von zunächst bedeutungslosen Einzelteilen ein sinnstiftendes Gesamtbild entstanden ist, das sprichwörtlich rund lief, haben die Mitwirkenden live erlebt. Alle Zahnräder griffen reibungslos ineinander, um sich nach einem kleinen Anstoß sich gegenseitig in Bewegung zu setzen und in Schwung zu bringen.

 

 

 

 

Nachlesen zu vergangenen Alumni Club Regionalveranstaltungen