Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Strategische Geschäftsfelder

Um eine Unternehmung sinnvoll strategisch ausrichten zu können, braucht es in den allermeisten Fällen eine Aufteilung in Strategische Geschäftsfelder. Wie diese Aufteilung gemacht wird, entscheidet über das Denken und Handeln im Unternehmen:

  • Eine nach Produkten oder Produktlinien aufgeteilte Unternehmung optimiert das Handeln nach der Produktlogik
  • Eine nach Kundengruppen segmentierte Unternehmung orientiert sich stark nach Kundenbedürfnissen und Lösungen für Zielgruppen
  • Eine funktional gegliederte Unternehmung maximiert Können und Handeln nach Funktionen
  • Eine Firma, die sich nach Vertriebskanälen gliedert, wird eine besondere Stärke im Aufbau und Betreiben mehrerer Vertriebskanäle entwickeln.

Natürlich sind all diese Elemente in jedem Unternehmen vorhanden – Produkte, Kundengruppen, Funktionen, Vertriebskanäle und andere Elemente braucht es in jeder Firma. Der entscheidende Unterschied jedoch ist die Frage: „Nach welchem dieser Elemente denkt und handelt die Firma primär?

Die Priorität eines dieser Kriterien wird im Zeitablauf dazu führen, dass die Unternehmung in der Logik ihrer Geschäftsfeldgliederung sich besondere Fähigkeiten aneignet.  Die gewählte Priorität wird sich in ihrer Unternehmens- Kultur bemerkbar machen. Die Controlling-Instrumente werden danach ausgerichtet sein, ebenso die Anreizmodelle. Die Definition von Qualität, die Zielsetzungen, interne Ausbildungsprogramme, Marketinginstrumente, der Internetauftritt, das Employer Branding- überall wird die prioritäre Ausrichtung der Unternehmung spürbar werden. Die Geschäftsfeldlogik durchdringt das ganze Unternehmen und bildet im Lauf der Zeit dessen DNA.

Geschäftsfelder heute – Geschäftsfelder in Zukunft

Eine der wichtigsten Executive-Aufgaben besteht darin, periodisch die eigene Geschäftsfeld-Gliederung zu überprüfen: Wohin treibt sie das Unternehmen? Stimmt die Richtung? Gibt es Korrekturbedarf, im Sinne von ‚Finetuning‘ oder von ‚Herumreissen des Steuers‘. Welche der heutigen Geschäftsfelder haben welche Aufgabe: Wachstumsfelder? Cash-Lieferanten? Aufbaugeschäfte? Rückzugsgeschäfte? Geografische Expansion?

Speziell in schwach wachsenden oder stagnierenden Geschäften bringt jedoch das Denken in den heutigen Geschäftsfeldern allein zu wenig an Perspektive. Zusätzlich braucht es das Finden und Erschaffen der Geschäftsfelder der Zukunft. Ausgangsbasis dafür sind ungelöste Kundenprobleme, nicht ausreichend gut befriedigte Konsumentenbedürfnisse und – ganz zentral – neue Technologien und Verfahren und daraus entstehende Möglichkeiten, dank ganz neuem Kundennutzen neue Geschäfte zu begründen und neue Märkte zu schaffen.

Zur Prüfung, Bestätigung oder Erneuerung der Strategischen Geschäftsfelder empfehlen wir Ihnen folgende Dienstleistungen:

Unsere Empfehlungen:

Management Seminar

Wählen Sie unter den besten Strategie-Seminaren für die Praxis.

MAB St. Gallen bietet aktuelles Wissen über wirkungsvolles Management. Seit über 30 Jahren unterstützen wir das Management von Unternehmen und Organisationen bei der Ausrichtung auf ganzheitlichen Management-Erfolg

Consulting

Wenn Sie Strategie-Berater beauftragen wollen, sollten Sie vorgängig folgende Ent- scheidung treffen: Sollen die Berater die Strategie für Sie schreiben oder sollen die Berater die Führungskräfte Ihres Hauses dabei unterstützen, die bestmögliche Strategie selbst auszuarbeiten?
Nach 30 Jahren Erfahrung und hunderten von Strategieprojekten empfehlen wir Ihnen das Zweite. Der beste Partner dafür: St.Gallen Consulting.