Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Michael Rabbat, Dipl.-Kfm.
MBA Chief Operating Officer

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Institute und Kompetenzzentren

Bindeglied zu einer Vielzahl an
Unternehmen und Organisationen

Erfahren Sie mehr ...

Forschung

Was Management-Forschung wirklich
leisten kann

Erfahren Sie mehr ...

Alumni

Wissenstransfer und
Erfahrungsaustausch

Erfahren Sie mehr ...

Referenzen

Feedback und
Teilnehmerstimmen

Erfahren Sie mehr ...

News

SGBS aktuell:
Wissen und
Anwendung

Erfahren Sie mehr ...

Klimaneutrale Seminare

Auf dem Weg zu
klimaneutralen Seminaren.

Erfahren Sie mehr ...

Juan Diego Flórez Association

Mit musikalischer Bildung
gegen Armut:

Erfahren Sie mehr ...

Businessplan SBB Shop

Ein Businessplan für eine interne Sozialfirma der SBB, welche durch Mitarbeitende in der beruflichen Reintegration (mit eingeschränkter Leistungsfähigkeit) geführt wird

Markus Heubi

Diplomarbeit zum lesen:

Vorwort und Danksagung
Abkürzungsverzeichnis
Glossar
1. Ausgangslage und Problemstellung
1.1 Der SBB Shop
1.2 BCM – das betriebliche Case Management
1.3 Anyway – die interne Sozialfirma der SBB
1.4 Zielkonflikt „Unternehmerischer Erfolg“
1.5 Zielsetzung der Arbeit
1.6 Aufbau der Arbeit
2. Grundlagen zum Businessplan
2.1 Theoretische Grundlage des Businessplans
2.2 Aufbau des Businessplans
3. IST-Analyse SBB Shop
3.1 Executive Summary
3.2 Unternehmenszweck
3.3 Produkt/Dienstleistungen
3.4 Distribution
3.5 Marketing
3.5.1 Bedürfnisintensität
3.5.2 Leistungsposition
3.5.3 Kundenanalyse
3.5.4 Konkurrenzanalyse
3.5.5 Preisposition / Wettbewerbsvorteile
3.5.6 Vermarktungsstrategie
3.6 Geschäftssystem und Personal
3.7 Risiken
3.8 Finanzen
4. Anyway - die interne Sozialfirma der SBB
4.1 Die Geschichte der Sozialfirmen
4.2 Anyway
4.2.1 Ausgangslage
4.2.2 Produkte und Standorte Anyway
4.2.3 Strategie Anyway
4.2.4 Finanzierung Anyway
4.3 Case Management SBB
4.4 Historic Shop
5. Fazit der IST-Analyse
5.1 Vision
5.2 Produkte
5.3 Marketing
5.3.1 Bedürfnisintensität
5.3.2 Leistungsposition
5.3.3 Preisposition
5.3.4 Vermarktungsstrategie
5.4 Struktur / Organisation
5.5 Finanzen
5.6 Besonderheit SBB Shop
6. Businessplan SBB Shop (Stao N° 6)
6.1. Executive-Summary
6.1.1 Ziel des SBB Shops
6.1.2 Hintergrund: Jährlich zunehmende Anzahl Bahnreisende und Bahnfans
6.1.3 Problem: Bestehende Produkte sind im Absatz rückläufig und decken Bedürfnisse nicht ab
6.1.4 Produkt: SBB Alltagsprodukte für die Bahnreisenden – SBB Fanartikel für die Bahnfans
6.2 Vision
6.3 Produkt
6.3.1 Merchandising
6.3.2 Produktbeschrieb
6.4 Struktur und Unternehmerteam
6.4.1 Struktur
6.4.2 Organisation
6.4.3 Offene Positionen
6.4.4 Personalkosten
6.5. Markt
6.5.1 Marktgrösse und Marktwachstum
6.5.2 Konsumverhalten
6.5.3 Wettbewerbsvorteile
6.5.4 Marktstrategien
6.5.5 Differenzierung im SGF1
6.5.6 Spezialisierung im SGF2
6.6 Marketing
6.6.1 Preisposition / Kostenposition SGF1
6.6.2 Preisposition / Kostenposition SGF2
6.6.3 Vermarktungsstrategie SGF1
6.6.4 Vermarktungsstrategie SGF2
7. Risikoanalyse
7.1 Wettbewerb
7.2 Produktrisiko
7.2.1 Produktrisiko SGF1
7.2.2 Produktrisiko SGF2
7.3 Personal
7.4 Lizenznehmer
8. Finanzplanung
8.1 Umsatzplan SGF1
8.2 Umsatzplan SGF2
8.3 Mehrkosten Berufsinvalidität (MBI)
8.4 Prognostiziertes Umsatzwachstum
8.5 Erfolgsrechnung
8.6 Annahmen für das Finanzmodell, Betriebskosten
8.7 Bilanz und Cash Flow
9. Schlussbetrachtung und Empfehlung
Literaturverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Anhang
Curriculum Vitae des Autors
Unternehmensprofil