Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Ganzheitliches Management in der Praxis – Band 2 Ganzheitliche Unternehmensanalyse

Vorwort des Herausgebers

Wirtschaft und Politik gehen durch eine der grössten Transformationen, die es in den letzten Jahrhunderten je gab. Die aktuelle Situation zeigt, welch starken Schwankungen das globale Finanz- und Wirtschaftssystem unterliegt. Scheinbar ist die Krise überwunden, aber immer wieder neue Turbulenzen erschüttern das Wirtschaftssystem. Unternehmen und ihre Führungskräfte stehen dabei unter besonderen Druck: Bestehende wie auch zukünftige Märkte müssen gesichert beziehungsweise erschlossen werden, um die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen zu sichern. Ideen- und effektives Kostenmanagement sind die treibenden Grössen, die Unternehmen erfolgreich auf Kurs zu halten.

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass es nur ca. 10% der Unternehmen gelingt, Phasen des Aufschwungs auch wirtschaftlich optimal zu nutzen. Das Marktumfeld ist hochdynamisch, in dem ständig grösser werdende Veränderungen in immer kürzerer Zeit zu bewältigen sind. Diese Veränderungen gilt es rechtzeitig zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren. Kreative Ideen und ein gigantischer Innovationsschub sind nötig, um auch in Zukunft erfolgreich am Markt zu bestehen. Mut zu Neuem und auf den Prüfstand stellen bestehender Geschäftskonzepte sind essentiell.

Mit dieser hochaktuellen Thematik befassen sich ausgesuchte Diplomarbeiten der Business School St. Gallen. Im Rahmen Ihres Studiums haben sich die Absolventen/-innen Fragestellungen der berufsbegleitenden erfolgreichen integrierten Studiengänge Managements intensiv mit auseinandergesetzt. Grundlagen sind zentrale Konzepte der St. Galler Management-Lehre: das system und umsetzungsorientierte Management. Im St. Galler Management Konzept wird zwischen normativen, strategischen und operativen Dimensionen unterschieden, die im Hinblick auf notwendige Aktivitäten, Strukturen und Verhalten in Einklang zu bringen sind, um eine langfristige Lebensfähigkeit zu sichern. Deren Analyse und anschliessende bewusste Gestaltung bietet dem Management die Möglichkeit, präzise Aussagen zum Entwicklungsstand und zur zukünftigen Ausrichtung eines Unternehmens zu machen.

In insgesamt drei Sammelbänden werden zentrale Fragestellungen erfolgreichen integrierten Managements diskutiert und anhand von konkreten Unternehmensbeispielen illustriert. Damit soll der interessierten Leserschaft eine Plattform geboten werden, sich ausgehend von bewährtem St. Galler Management Ansatz mit aktuellen Fragestellungen aus der Wirtschaftspraxis auseinander zu setzen.

Band 1 befasst sich mit erfolgreichem Ideen- und Innovationsmanagement anhand von konkreten Unternehmensbeispielen. Über die Ist-Analyse eines bestehenden Geschäftsmodells wird die Idee der Gründung einer Sozialfirma der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) anhand der Kriterien eines Businessplanes analysiert. Über den Businessplan werden Zukunftsaussichten und mögliche Erfolgsfaktoren für ein neues Geschäftsmodell aufgezeigt. Am Beispiel der Firma SCHOTT erfolgt die Entwicklung und Einführung eines integrierten Ideen- und Innovationsmanagements für Prozess- und Produktinnovationen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Ideensammlung und -bewertung. Wie eine Standortstrategie anhand der Analyse des Standortprofils eines Verkaufsgebietes im Geschäft der Matratzen Concord GmbH entwickelt wird, zeigt der dritte Artikel dieses Sammelbandes auf. Über die quantitative und qualitative Analyse bestehender Standorte und ein daraus verändertes Standortprofil werden Erfolgsstrategien entwickelt, um das zukünftige Wachstum und Expansion zu sichern.

Der vorliegende Band 2 beschäftigt sich intensiv mit der ganzheitlichen Unternehmensanalyse, wobei hier der Schwerpunkt auf der Zusammenführung von systemischen (Kommunikations-) Modellen und dem St. Galler Management Ansatzes liegt. Auch hier wird die kritische Auseinandersetzung wieder an konkreten Unternehmensbeispielen exemplarisch veranschaulicht. Besonderer Schwerpunkt in Band 2 liegt dabei auf der operativen Umsetzung der Modelle. Am Beispiel der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) erfolgt die anwendungsbezogene Darstellung der Implementierung ganzheitlicher integrierter Personalentwicklungs- und Strategieprozesse anhand systemischer Modelle und Interventionen. Neben der strategischen Dimension beleuchtet ein weiterer Beitrag auch den normativen Aspekt des St. Galler Management Modells. Ausgehend von der gesellschaftlichen Werteentwicklung der letzten Jahre sowie zukünftiger Trends erfolgt die Vorstellung der gelebten Werte innerhalb des Unternehmens Edel AG. Die Ableitung von Erfolgsfaktoren für die aktive Steuerung der Unternehmenskultur im Kontext von innerer und äusserer Kommunikation bildet eine praxisnahe Vertiefung der normativen Dimension.

In Band 3 steht die Erschliessung neuer strategischer Geschäftsfelder im Vordergrund. Gerade im Kontext von Wandel und Innovationsbereitschaft wesentlich, folgen in diesem Band Analysen bestehender und ableitend daraus die Untersuchung der Gründung neuer strategischer Geschäftsfelder. Die Entwicklung der Idee bis hin zur Prüfung auf Praktikabilität und der Überführung in einen Businessplan werden am Beispiel der Sitgate AG aus dem Bereich der Informationstechnologie dargestellt. Anknüpfend an den integrativen Managementansatz wird zur gelungenen Abrundung des Bandes – und gerade auch im Kontext von gesellschaftlichem Wandel und Veränderungen in Organisationen wesentlich – die Modifizierung von Vertriebsmodellen am Beispiel des deutschen Pharmamarktes diskutiert. Besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den Aspekten Mitarbeiterführung und -entwicklung als Träger von Veränderungsprozessen.

Wir hoffen, die Lektüre gibt Anstoss zum Nachdenken und Mut und Kreativität, neue Wege zu gehen, denn nur mit Innovation und Wachstum kann die Zukunft erfolgreich gestaltet werden.

Dr. Christian Abegglen
Gründungsdirektor und Verwaltungsratspräsident St. Galler Business School

Der systemische Methodenkoffer. Strategieentwicklung und strategisches Consulting in der Managementpraxis
Die Relevanz sozialer Verantwortung in Unternehmenskulturen im Kontext der gesellschaftlichen Werteentwicklung.