Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Audit der eigenen Absatz- und Verkaufskanäle

Bestehende Vertriebskanäle analysieren. Potenziell neue evaluieren. 2 Tage.

IHR NUTZEN

Wirkungsvolle Absatz- und Verkaufskanäle gehören zu den grössten Stärken eines Unternehmens. Werden sie aber auch optimal genutzt? Oder verlieren wir im letzten Teil unseres Wertschöpfungsprozesses einen grossen Teil des potenziellen Ebit? Neue Vertriebskanäle, die möglich wären, in den wir aber bewusst nicht oder noch nicht aktiv sind, könnten den Erfolg des Unternehmens allenfalls erheblich befördern. Können wir es uns leisten, weiterhin auf sie zu verzichten?

ZIELGRUPPE (m/w)

Verantwortliche für Verkauf und Vertrieb. Ergebnisverantwortliche Executives, die Ansätze zur Optimierung und Stärkung des eigenen Vertriebs suchen und neue, auch digitale Verkaufskanäle in Erwägung ziehen oder aufbauen wollen.

THEMEN

  • Audit der bestehenden Absatzwege und Verkaufskanäle
  • Finanzielle Analyse der Vertriebsaufwendungen der letzten Jahre: Interpretation
  • Die Wirkung der heute bedienten und genutzten Känäle
  • Neue, bis dato bewusst nicht aufgebaute Vertriebs-Optionen
  • Digitale Verkaufskanäle, ihre Wirkung und allfällige Kanibalisierungseffekte
  • Die Vertriebskanal-Strategie für die Zukunft: Selektiv oder Omni-Channelling?
  • Finanzielle Konsequenzen, Einfluss auf finanzielle Kennzahlen

PERSONALISIERUNG

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung bitten wir Sie, uns ein Briefing zu erstellen. Es dient uns für die Vorbereitung des massgeschneiderten Seminars für Sie plus max. 2 weitere Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

Ein typisches Kundenbriefing: INVESTIEREN WIR ZU WENIG IN NEUE VERKAUFSKANÄLE?

«Wir sind ein ingenieurlastiges Unternehmen. Verkauf hat bei uns keinen hohen Stellenwert. Die Auslastung ist gut. Aber: Was, wenn kein Kunde mehr anruft und nach unseren Leistungen verlangt? Brauchen wir einen neuen Verkaufskanal?»