Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Michael Rabbat, Dipl.-Kfm.
MBA Chief Operating Officer

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Institute und Kompetenzzentren

Bindeglied zu einer Vielzahl an
Unternehmen und Organisationen

Erfahren Sie mehr ...

Forschung

Was Management-Forschung wirklich
leisten kann

Erfahren Sie mehr ...

Alumni

Wissenstransfer und
Erfahrungsaustausch

Erfahren Sie mehr ...

Referenzen

Feedback und
Teilnehmerstimmen

Erfahren Sie mehr ...

News

SGBS aktuell:
Wissen und
Anwendung

Erfahren Sie mehr ...

Klimaneutrale Seminare

Auf dem Weg zu
klimaneutralen Seminaren.

Erfahren Sie mehr ...

Juan Diego Flórez Association

Mit musikalischer Bildung
gegen Armut:

Erfahren Sie mehr ...

Das St. Galler Führungsmodell

Die Kunst, eine Organisation zu führen. 2 Tage.

Ein typisches Kundenbriefing: GUTE FÜHRUNG – NEU GEDACHT.

«Wie kann ich meine eigenen Führungsprinzipien in unsere Organisation hineintragen: Agilität; Selbstorganisation; motivierende Anreize. Ich will Freiräume schaffen und Möglichkeiten zur Entfaltung geben. Und damit in die gewollte Richtung lenken.»

IHR NUTZEN

Führung ist mehr als Mitarbeiterführung. Mehr als motivieren, kommunizieren, loben und sanktionieren. Wer eine grössere Unternehmenseinheit oder gar ein Unternehmen führt, merkt schnell: Nur mit Lob, Tadel und selbst hoher Sozialkompetenz kann Vieles nicht erreicht werden. Es braucht ein zweite, zusätzliche Art der Führung: Eine Führung, die durch Lenkungseingriffe und Systemgestaltung bewirkt, dass sich das Unternehmen oder der eigene Verantwortungsbereich in die gewollte Richtung bewegt. Sie ergänzt all das, was unter Mitarbeiterführung verstanden wird. Mit dieser Führungsphilosophie hat St. Gallen seit den 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts die Welt der «Unternehmensführung» geprägt.

ZIELGRUPPE

Oberste und obere Führungskräfte, die das St. Galler Führungsmodell – und damit einen der wirkungsvollsten Praxisansätze – für das eigene Unternehmen anwenden wollen.

THEMEN

  • Menschen machen mehr oder weniger, was sie wollen
  • Soziale Systeme sind nicht beherrschbar
  • Führung Vieler geht anders: Durch Systemeingriffe und Systemgestaltung
  • Das St.Galler Führungsmodell – Führung neu konzipiert
  • Wie eine Vielzahl von Menschen auf gemeinsame Ziele ausgerichtet werden
  • Wie durch kleine Eingriffe grosse Wirkung erzielt wird
  • Die Anwendung der Erkenntnisse für das eigene Unternehmen

PERSONALISIERUNG

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung bitten wir Sie, uns ein Briefing zu erstellen. Es dient uns für die Vorbereitung des für Sie massgeschneiderten Seminars.