Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Ehrgeizig wachsen

Welche Wachstumsziele sind ausreichend ehrgeizig? Wie wird zu vorsichtiges Planen verhindert? 2 Tage.

IHR NUTZEN

Unternehmen mit ehrgeizigen Wachstumszielen wachsen meist schneller als solche, die weniger ambitioniert sind. Im jährlichen Planungs- und Budgetierungsprozess ist somit darauf zu achten, dass nicht allzu vorsichtig geplant wird. Wenn die Zielerreichung dann noch Basis für die Anreizlogik ist, tendieren die Budgetierenden dazu, nur Ziele zu setzen, die auch ohne besondere Anstrengungen erreichbar sind. Das bremst das mögliche Wachstum, die Potenziale werden nicht ausreichend genutzt. Was tun?

ZIELGRUPPE (m/w)

Oberste und obere Führungskräfte und Entscheider, die ihre Organisation auf ehrgeiziges Wachstum ausrichten wollen.

THEMEN

  • Wachstumsziele und Wachstumspotenziale des Unternehmens
  • Finanzielle Konsequenzen des Wachstums
  • Gesetzmässigkeiten im eigenen Planungs- und Budgetierungsprozess
  • Warum Führungskräfte vorsichtig statt mutig budgetieren
  • Das richtige Wachstum und die bestmöglichen Wachstums-Strategien
  • Zielvorgaben für den Budgetierungsprozess
  • Leistungsträger dazu motivieren, ehrgeizige statt absehbar erreichbare Ziele zu planen

PERSONALISIERUNG

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung bitten wir Sie, uns ein Briefing zu erstellen. Es dient uns für die Vorbereitung des massgeschneiderten Seminars für Sie plus max. 2 weitere Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

Ein typisches Kundenbriefing: LASST UNS MUTIGER BUDGETIEREN!

«Im Herbst reichen unsere Führungskräfte ihre Budgets ein. Sie begnügen sich mit Zielen, von denen sie wissen, dass sie diese auch erreichen werden. Sie planen viel zu wenig ehrgeizig. Dies wirkt wie eine sich selbst erfüllende Prophezeiung: Wir planen zu wenig Wachstum und darum erreichen wir auch zu wenig Wachstum.»