Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Gewinnziele erreichen

Finanzielle Ergebnisse planen und erreichen

    Konzeption

    Zahlreiche Führungskräfte verfügen über Wissen zu Finanz- und Rechnungswesen. Sehr vielen fällt es aber schwer, dieses Wissen in aktives Handeln umzusetzen und eine erarbeitete oder künftige Markposition eines Geschäftes optimal in Gewinne umzumünzen. Denn die Zusammenhänge zwischen Investitionen, Produktivitätssteigerungen, Gewinnmargen, Auslagerungen, Auslastung, Kapitalkosten, Rendite und Cashflow sind oft sehr komplex.

    Vielfach wird deshalb das, was über viele Jahre mit grossem Aufwand aufgebaut wurde, nicht optimal geerntet bzw. es fehlt an einer systematischen Vorgehensweise, um aus ganzheitlicher Sicht zu überprüfen, welche Gewinnpotenziale in welcher Höhe wo brachliegen.

    Resultatorientierung im Management heisst, genau solche Gewinnpotenziale zu suchen und auszuschöpfen und – im Sinne der Gewinnsteuerung – mögliche Gewinnpotenziale bestehender und künftiger Geschäfte zu steuern. Im Vordergrund stehen dabei Wert- und Nachhaltigkeit, d.h. keine Schädigung der Zukunft durch kurzfristige Gewinnmaximierung.

    Sie lernen,

    • wie man die Gewinnpotenziale im Unternehmen richtig einschätzt
    • Mit welchen konzeptionellen Ansätzen eine Eibit-Steigerung geplant wird
    • welche Möglichkeiten Sie als Nicht-Experte des Finanzmanagements haben, selbst hohe Ebit- und Renditeziele zu erreichen
    • welche Massnahmen Sie im eigenen Verantwortungsbereich treffen können

    Teilnehmer/innen

    1. Ergebnisverantwortliche Führungskräfte, die erkennen wollen, welche Konsequenzen die Entscheidungen aus Produktion, F&E, Einkauf, IT, Marketing, Verkauf, Vertrieb, Logistik oder Human Resources auf die finanzielle Position und die finanzielle Ergebnisse des Unternehmens oder ihres Teilbereichs haben
    2. Executives und Unternehmer, die heutige und künftige Gewinnpotenziale ihres Unternehmens erkennen und nutzen wollen
    3. Führungskräfte, die für die Profitabilität und Rentabilität von bestehenden Geschäften verantwortlich sind und die finanziellen Ergebnisse absichern oder weiter ausbauen wollen
    4. Entscheidungsträger aus allen Bereichen und Funktionen mit dem Ziel, die Konsequenzen aus dem Aufbau neuer Geschäfte auf die finanzielle Zielerreichung zu erkennen und damit finanzielle Fehlschläge zum vorneherein zu vermeiden

    Themen im Überblick

    • Ehrgeizige Ergebnisse planen und steuern: Auswirkungen strategischer und unternehmerischer Entscheidungen auf die finanziellen Ergebnisse – wo sind die Hebel anzusetzen – mit welchen Instrumenten soll gesteuert werden?
    • Gewinnmanagement: Gewinnpotentiale suchen und Gewinntreiber von Anfang an identifi zieren – die relevanten Kennziffern und Suchfelder
    • Aktionspläne zur Gewinnsteigerung aufsetzen - Konventionelle und innovative Ansätze
    • Gewinn- und Kostenorientierung im Unternehmen verankern: Mitarbeitende miteinbeziehen und am Erfolg beteiligen – Nachhaltige finanzielle Führung für langfristigen Unternehmenserfolg

    AGB

    Sekretariat

    St. Gallen Business School
    Rosenbergstrasse 36
    CH-9000 St. Gallen
    Telefon: +41 71 225 40 80
    Internet: www.sgbs.ch/schools
    E-Mail: schools@sgbs.ch

    Studienberatung

    Gerne steht Ihnen die Studienleitung für detaillierte Informationen und Fragen der Zulassung zu den einzelnen Studiengängen telefonisch oder persönlich zur Verfügung.

    Zulassungsverfahren

    Wir bitten Sie, für Ihre Anmeldung die Bestellkarte auszufüllen und uns zuzustellen. Beachten Sie bitte die Zulassungsbestimmungen.

    Studienbeginn, Studienplan, Termine

    Die St. Galler Schule beginnt mit einem Interview bei uns in St. Gallen. Anschliessend wird der Studienplan definitiv erstellt, Sie wählen für jedes Seminarund Workshopmodul unter den verfügbaren Durchführungsterminen die Ihnen passende Durchführung. Auf Ihre individuelle terminliche Situation wird – so weit es das Studienreglement zulässt – Rück sicht genommen.

    Studienreglement

    Das Studienrelement, das Sie bei uns im Sekretariat anfordern können, ist für alle Studierenden verbindlich.

    Studiengebühr

    Die Studiengebühr (zzgl. gesetzl. MwSt.) beinhaltet die Kosten für die Semi­narbesuche, Kolloquien, Seminarunterlagen und alfälligen Prüfungen. Nicht enthalten sind sämtliche Hotel­leis­tungen (Übernachtungen, Verpflegung, Tages­pau­schalen der Hotels bzw. Seminarzentren), welche im Rahmen der Seminar- und Kolloquiumsbesuche anfallen. Diese sind am jeweiligen Veranstaltungsort direkt von den Teilnehmern zu bezahlen. Die Studiengebührist wie folgt zu bezahlen:

    • Teilrechnung 1: Abschlagszahlung, ca. 30 – 35%, bis 15 Tage vor Studienbeginn
    • Teilrechnung 2: 3 Monate nach Studienbeginn
    • Teilrechnung 3: 6 Monate nach Studienbeginn

    * Die genaue Mehrwertsteuer kann erst nach Vorliegen des defi nitiven Studienplans ermittel werden. Je nach Durchführungsort der Seminarmodule, in CH, D oder USA, fallen andere MwSt.-Beträge an. Daher ist Teilrechnung 1 eine Abschlags- resp. a-conto-Zahlung.

    Euro

    Sämtliche Studiengebühren können selbst­verständ­lich in Euro zum jeweiligen Tageskurs bezahlt werden.

    Hotels – Seminarzentren

    Die Seminare und Kolloquien finden zum Teil direkt vor Ort in der St. Gallen Business School oder in von uns sorgfältig ausgewählten Hotels statt. Die Teilnehmer/innen profitieren von e ­ iner preisgünstigen Seminarpauschale. Die Hotel­reservation wird von den Teilnehmer/innen vorge­nommen. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie detaillierte Hotelinformationen. Die Hotels stellen den Teilnehmern individuell Rechnung.

    Die Tagespauschale der Tagungszentren in St. Gallen, London und Boston wird durch die St. Gallen Business School den Teilnehmern vorab fakturiert und dem Tagungszentrum weitergeleitet.

    Umbuchungen, Prüfungsverschiebung

    Umbuchungen von einzelnen Seminaren, Kolloquien und Prüfungen sind bis zu kumuliert 3 mal insgesamt bis 4 Wochen vor dem entsprechenden Termin möglich. Ab der 4. Umbuchung ist eine Gebühr von CHF 300.– pro Umbuchung zu entrichten.

    Rücktritt

    Bei einem Rücktritt im Zeitraum 6 Wochen vor Studienbeginn bis 2 Monate nach Studienbeginn ist die 1. Teilzahlkung zu entrichten, sie wird, wenn bezahlt, nicht erstattet.

    Bei einem Rücktritt im Zeitraum > 2 Monate bis 5 Monate nach Studienbeginn ist zusätzlich die Teilzahlung 2 zu entrichten.

    Bei einem Rücktritt > 5 Monate nach Studienbeginn ist die komplette Studiengebühr zu entrichten.

    Verleihung des Abschluss Zertifikats

    Die Verleihung findet 2 mal im Jahr, am Schluss der Abschluss-Veransatltung, in St. Gallen statt.

    Annullationsversicherung

    Wir empfehlen, eine Annullationsversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, die Stornokosten wegen Krankheit und anderer Ereignisse abdeckt.

    Internet – Download

    Sie haben die Möglichkeit, unter www.sgbs.ch/downloads unser gesamtes Seminar- und Studienprogramm ab­zufragen bzw. auf Ihren Computer zu laden.