Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

International High Potential Program

    Konzept

    Das Inhouse Programm vermittelt die Gesamtzusammenhänge einer wirkungsvollen Unternehmensführung. Wer Unternehmensbereiche, Abteilungen, Teams oder bedeutende Projekte führt, braucht ein umfassendes Management-Verständnis. Das Programm

    • vermittelt aktuelles Wissen und den Gesamtüberblick zu den Themen Strategie, Marketing, Führung sowie Finanz & Controlling
    • steigert die persönlichen Kompetenzen als Führungskraft und Leader durch Training eines optimalen Führungsverhaltens.

    Themen

    Modul 1: Das ganzheitliche Management

    Wirkungsvolles Management

    • Was gutes Management bewirkt
    • Wie der St. Galler Management Ansatz dabei hilft
    • Wie Führungskräfte nachhaltigen Nutzen stiften
    • Ganzheitliches Management

    Bereiche und Abteilungen führen

    • Führen ist mehr als Ausführen
    • Einen Bereich führen und zusätzlich das Ganze fördern
    • Kurzfristig operativ Resultate optimieren, längerfristig gleichzeitig in die Zukunft investieren

    Strategisches Management

    • Inhalte des Strategischen Managements
    • Gesetzmässigkeiten und Erkenntnisse
    • Aufbau und Inhalt einer Bereichs-, Abteilungs- und Profit Center Strategie
    • Strategien für Funktionen und Servicebereiche
    • Die strategische Analyse für den eigenen Verantwortungsbereich
    • Strategische Handlungsspielräume erfolgreich nutzen

    Das neue Marketing

    • Neue Medien revolutionieren das Marketing
    • Was Führungskräfte aller Bereiche vom Marketing wissen müssen
    • Marketing Strategie, Marketing Konzept, Marktbearbeitung mit klassischen und neuen Marketing-Instrumenten

    Modul 2: Leadership und Führung

    Leadership und Führung

    • Was gute Führung bewirkt
    • Wie Motivation sich auszahlt
    • Welche Instrumente erfolgreiche Führungskräfte bewusst einsetzen
    • Welcher Führungsstil wann die besten Resultate liefert

    Persönliche Verhaltensmuster

    • Jede und Jeder führt und reagiert anders
    • Situatives Führen geht auf die Persönlichkeit des Mitarbeiters ein
    • Die eigenen Verhaltensmuster gegenüber Kollegen und Mitarbeitern erkennen
    • Spielregeln im Umgang mit Chefs

    Stärken im Führungsverhalten

    • Die eigenen Stärken als Führungspersönlichkeit kennen
    • Eigene Fähigkeiten und Verbesserungspotenziale erkennen und nutzen
    • Schwächen zulassen: Anpassung oder Verhaltensveränderung

    Stärken gezielt einsetzen

    • Die eigenen Stärken als Führungspersönlichkeit gezielt zum Einsatz bringen
    • Training typischer Situationen aus dem alltäglichen Geschäftsleben

    Sozialkompetenz ausbauen

    • Die einzelnen Aspekte der Sozialkompetenz
    • Ausprägungen
    • Entwicklung der eigenen Sozialkompetenz im Gleichschritt mit der wachsenden Verantwortung als Führungskraft

    Modul 3: Finanzen und Controlling

    Die finanzielle Führung

    • Was Führungskräfte aus Bereichen und Abteilungen über die finanzielle Führung wissen müssen
    • Welche Möglichkeiten sie haben, einen aktiven Beitrag zur Erreichung der finanziellen Ziele des Unternehmens zu leisten
    • Wie Abteilungs-, Bereichs- und Profit Center Leiter die finanzielle Führungsaufgabe meistern, auch ohne Spezialisten im Finanz- und Rechnungswesen zu sein

    Planung und Budgetierung

    • Eine gute Planung erstellen
    • Ehrgeizige, aber realisierbare Budgets erarbeiten
    • Externe Einflüsse berücksichtigen
    • Eigene Impulse und Ideen einbringen

    Überzeugende Investitionsrechnung

    • Investitionen planen, deren Return berechnen
    • Rationalisierungsinvestitionen beantragen
    • Erweiteruns-Investitionen begründen
    • Make-or-buy: Die optimale Wertschöpfungstiefe
    • Outsourcing oder Insourcing

    Richtige Finanzierung

    • Neue Projekte und Konzepte benötigen Kapital
    • Wie soll dieses beschafft und finanziert werden?
    • Kapitalflussrechnung, Kapitalbedarf und Mittelherkunft
    • Finanzierungskosten optimieren

    Die Liquidität steuern

    • Die Liquidität als Sauerstoff für das Unternehmen
    • Liquidität berechnen, Engpässe frühzeitig erkennen
    • Was tun bei Engpässen?

    Profitabilität erhöhen

    • Gewinn, Cash Flow und Rentabilität als Ziele
    • Massnahmen und Programme zur Sicherung und Steigerung der Profitabilität

    Kostenmanagement

    • Preisempfindlichkeit des Marktes als Basis für die angestrebte Kostenposition
    • Kostenführerschaft in preisumkämpften Märkten
    • Aktives Kostenmanagement in Premium und primär auf Leistungsvorteile ausgerichteten Märkten
    • Den Break even Punkt steuern
    • Kosten variabilisieren, Fixkostenstruktur bewusst gestalten

    Zielgruppe

    1. Führungskräfte aus dem Mittelmanagement renommierter Unternehmen
    2. Besonders förderungswürdige Nachwuchsmanager/innen
    3. Leiter/innen von Bereichen, Abteilungen, grösseren Teams
    4. Spezialisten aus Fachabteilungen, Servicebereichen, Stäben und Querschnittsfunktionen

    Aufbau

    3-teiliges Inhouse Management Development-Programm für förderungswürdige Führungs- und Nachwuchskräfte aus renommierten Unternehmen. Die 3 Seminarteile können an unterschiedlichen Standorten weltweit durchgeführt werden. Sprache wahlweise Deutsch oder Englisch. Firmen- oder branchenspezifische Fallstudien können in das Programm eingebaut werden. Die Mischung zwischen unseren externen Dozenten und firmeninternen Leistungsträger, die einzelne Programmteile übernehmen, ist möglich.

    Nutzen

    Dieses Inhouse-Seminar zeigt die Möglichkeiten des ganzheitlichen St.Galler Management Ansatzes. Er fördert das Denken in Zusammenhängen; vermittelt die aktuellen Management-Methoden; schult das Anwenden erprobter Management Instrumente; zeigt, wie dank Führungspersönlichkeit und Sozialkompetenz hohe Arbeitszufriedenheit und Leistungsorientierung zugleich im eigenen Verantwortungsbereich erzielt wird.