Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Michael Rabbat, Dipl.-Kfm.
MBA Chief Operating Officer

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

International Senior Management Programm

    Überblick

    Das deutsch/englische «International Senior Management Programm» richtet sich an Persönlichkeiten, welche ihre Leistungsfähigkeit & -bereitschaft bereits unter Beweis gestellt haben und für eine höhere Aufgabe im General Management mit internationaler Perspektive vorgesehen sind bzw. in einem international orientierten Unternehmen tätig sind.

    Seminaraufbau

    Das 3-teilige Seminar wird mehrmals jährlich durchgeführt. Die Seminarteile können Sie auf Wunsch in beliebiger Reihenfolge – auch in einer anderen Durchführung – besuchen, und entscheiden damit, ob Sie bestimmte Teile in CH, DE, USA oder UK absolvieren wollen.

    Programmaufbau

    General Management:

    • 4 Tage
    • Seminarsprache: deutsch
    • Thema: Strategie und Marketing

    Finance:

    • 4 Tage
    • Seminarsprache: englisch
    • Thema: Finanzielle Führung

    Leadership:

    • 4 Tage
    • Seminarsprache: englisch
    • Thema: Leadership

    Themen im Überblick

    • Praxiserprobtes General Management: Dos & Don't
    • Effektive Management-Strategien für die Zukunft
    • Robuste Marketingkonzepte
    • Finanzmanagement: Modernes Wissen für Executives
    • Kostenmanagement: Das Design der Kosten
    • Mergers & Acquisitions, New Business
    • Leadership, High Performance, Arbeitsproduktivität
    • Umsetzungskraft entwickeln

    Konzept

    Erfolgreiche Führungskräfte sind nicht nur Persönlichkeiten, die ihre Mitarbeitenden und sich selbst effektiv führen. Sondern sie verstehen es vor allem, das Unternehmen oder den durch sie geleiteten Verantwortungsbereich zum Erfolg zu führen.

    Vernetzung und Digitalisierung

    Hierfür benötigen sie eine breit angelegte, umfassende Gesamtperspektive von Management, welche international ausgelegt ist und dadurch der zunehmenden Globalisierung, Disruption, Vernetzung und Digitalisierung Rechnung trägt: Global ausgerichtete Strategien, welche die zunehmende Digitalisierung integrieren, lokale Marketing-Konzepte, kernkompetenzorientierte Geschäftsmodelle, kulturdifferenzierte Führungsprinzipien, -verhaltensweisen und vieles mehr.

    US- & St. Galler-Ansatz

    Das zweisprachige (deutsch/englisch) Programm kombiniert zum einen den bewährten St.Galler Management-Ansatz mit der Intensivlernmethode und Best Practices (Digitalisierung) US-amerikanischer Management-Schulen.

    Interaktives Konzept

    Fachliche Inputs und gesteuerte Lehrgespräche qualifizierter Dozenten wechseln sich ab mit der Bearbeitung realer Themen und Fallstudien. Theorie und Praxis ergänzen sich zu einem überzeugenden Ganzen» und vermitteln eine Fülle von Anregungen. Durch das interaktive Lernen und die Umsetzung in Kleingruppen werden Sie stetig gefordert und trainieren so gleichzeitig Ihre Leadership-Qualitäten und Ihre «managerial communication skills».

    Teilnehmer/innen

    Das deutsch/englische «International Senior Management Programm» richtet sich an Persönlichkeiten, welche ihre Leistungsfähigkeit & -bereitschaft bereits unter Beweis gestellt haben und für eine höhere Aufgabe im General Management mit internationaler Perspektive vorgesehen sind bzw. in einem international orientierten Unternehmen tätig sind.

    Themen

    Prinzipien erfolgreichen Managements in digitalen Zeiten

    • Unternehmensführung in disruptiven, instabilen und digitalen Zeiten
    • Praxiserprobte Management-Grundsätze und komplett neue globale Bedingungen: Industrie 4.0, Digitalisierung, Hyperwettbewerb, Geldschwemme
    • Führung 4.0: Sind Werkzeugkästen «out» und Denken wieder «in»?

    Strategisches Management

    • Strategische Wendepunkte rechtzeitig zu erkennen, setzt wachsame Manager voraus: Neue Konzepte für aufkeimende Trends
    • Der Schlüssel zu Wettbewerbsvorteilen: Wachsen in gesättigten Märkten versus
      Wachsen mit völlig neuen Geschäften
    • Die zentralen strategischen «Plus» erkennen und strategische Informationen managen: Bewährtes Wissen und vorhandene Erfahrungen optimal nutzen
    • Strategie der Geschäftseinheiten versus Konzernstrategie - Das ewige Dilemma
    • Wertschöpfungs- und Strukturmodelle für ehrgeizige Ziele

    Kunden Management

    • Was gutes Marketing auszeichnet - Treiber rentabler Marktpositionen
    • Bedürfnisse entdecken, Digitalisierung als Chance, Consumer Insights: Ausloten künftiger Geschäfte, Produkte, Märkte und Kunden
    • Product life cycle Management: Die Gestaltung eines integrierten Produktzykluskonzeptes
    • Produktideen in internationale Strategien und lokale Märkte umsetzen: Think global, act local
    • Massgeschneiderte Massenfertigung, Techniken der Segmentierung, Branding

    Finanzmanagement: Modernes Wissen für Executives

    • Die finanzielle Führungsverantwortung des Executive Managers
    • Bilanzen und Erfolgsrechnungen auf einen Blick beurteilen
    • Renditeziele rasch erreichen
    • Wertkiller, Komplexitätsfallen und Planungsfehler rechtzeitig erkennen
    • «Intuitives Führen» oder ausgefeilte Controllinginstrumente?
    • Controllingberichte und Kennzahlen interpretieren und auswerten: Fallbeispiele aus der Praxis

    Kostenmanagement: Das Design der Kosten

    • Die eigene Kostenposition definieren und benchmarken
    • Konsequentes Kostenmanagement zahlt sich aus – Wie vorgehen?
    • Von der Prozesskostenrechnung zum Kostenmanagement
    • Aufbau eines Gewinnsteigerungsprogramms
    • In-/Outsourcing: Wann sind Investitionen sinnvoll - Kosten variabilisieren oder zementieren?

    Mergers & Acquisitions, New Business

    • Unternehmenswerte ermitteln, Synergien prüfen, Risiken abschätzen
    • Wertsteigerung und Verkauf von Unternehmen
    • Business-Pläne, Investitions- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen: Start-ups richtig planen

    Leadership

    • High Performance-Systeme - die eigenen Leaderqualitäten resultatorientiert einsetzen
    • Persönliche Einstellung und kulturelle Vielfalt: Signale von Führungspersönlichkeiten kulturbildend nutzen
    • Die Kunst, Menschen zu managen: Coachen, fördern, fordern
    • Kommunikation, Verhandlungstechnik: Heikle Gesprächssituationen - Konflikte, Zielvereinbarung, Kritik etc. souverän meistern
    • Empowerment: Was steckt dahinter? Der Umgang mit der eigenen Zeit: Effizienz und Effektivität steigern durch geeignete Selbstorganisation
    • Arbeitszufriedenheit und Eigenmotivation. Die Balance zwischen Privatleben und Arbeit

    Umsetzungskraft für Leader

    • Das Implementierungskonzept: Hürden und Barrieren zum Voraus erkennen
    • Reflektion als Basis ständigen «Re-inventings» der eigenen Persönlichkeit
    • Umsetzungskraft entwickeln - die häufigsten Widerstände, effektive Rollen und Habits für «Umsetzer»

    AGB

    Administrative Hinweise

    St. Gallen Business School
    Rosenbergstrasse 36
    CH-9000 St. Gallen
    Telefon +41 71 225 40 80
    E-Mail seminare@sgbs.ch
    Internet www.sgbs.ch

    Anmeldung

    Ihre Anmeldung oder Bewerbung zu einem Management Seminar oder Programm nehmen wir gerne per E-Mail, Post oder Internet entgegen.


    Nach Erhalt Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen:
    – die Bestätigung Ihrer Anmeldung mit Rechnung
    – Informationen zu Ablauf, Hotel/Tagungszentrum und Anreise
    – das Zimmerreservationsblatt für Ihre Hotelbuchung
    Sollte das Seminar bereits ausgebucht sein, werden Sie unverzüglich davon unterrichtet.

    Informationen zu den Seminarhotels

    Weitere Informationen zu unseren Seminarzentren und Hotels finden Sie im Internet: www.sgbs.ch/hotel

    Seminargebühr, Hotelkosten, Themen

    In der Seminargebühr (zzgl. gesetzl. MwSt.) sind der Kursbesuch sowie umfassende Seminarunterlagen enthalten. Die Seminarunterlagen werden von den Teilnehmenden kurz vor dem Seminar aus unserem Downloadzentrum elektronisch heruntergeladen. Dazu senden wir ein Mail mit einem Link zum Download. Nicht darin enthalten sind sämtliche Hotel­leistungen wie Übernachtung, Frühstück, Verpflegung und Tagespauschale des Hotels bzw. Tagungszentrums. Diese müssen von den Teilnehmern/innen direkt dem Hotel bezahlt werden.

    Es steht den Teilnehmer/innen selbstverständlich frei, ausserhalb des Seminarhotels zu übernachten. In diesem Falle bezahlen Sie die vom Hotel/Tagungszentrum verlangte Tagespauschale direkt an das Hotel/Tagungszentrum.

    Das Kurshonorar wird nach erfolgter Anmeldung erhoben und ist spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn zu überweisen. Kleinere Änderungen bei Themen, Themenabfolge und Referenten bleiben vorbehalten.

    Kooperation, Fragebogen

    Einige unserer Seminare werden in Kooperation mit anderen renommierten Institutionen durchgeführt, z.B. unserem Partner Boston Business School. Der jeweilige Veranstaltungspartner erfasst am Ende des Seminars die Kundenzufriedenheit und leitet die Auswertung an den Kooperationspartner weiter.

    Zertifikat

    Über den Besuch des Kurses erhalten Sie ein Kurszertifikat, bei einem mehrteiligen Programm im Verlauf des letzten Programmteils.

    Umbuchung, Verschiebung

    Eine Umbuchung ist nur bis 6 Wochen vor Beginn des Seminares/Seminarteiles einmalig möglich (Umbuchungsgebühr: CHF 350.–). Nicht besuchte Seminare und Seminarteile verfallen.

    Bei einer späteren Umbuchung verfällt die Seminargebühr. Alternativ kann die Buchung eines Ersatzteilnehmers bis spätestens 5 Arbeitstage vor Seminarbeginn erfolgen.

    Bei einer Umbuchung kann es passieren, dass es ggf. zu allfälligen Programmänderungen/-anpassungen und -überschneidungen kommen kann. Daraus kann keine anteilige Rückerstattung der Seminargebühr abgeleitet werden.

    Annullation, Rücktritt, Stornierung

    Eine Annullation einer Anmeldung (Rücktritt oder Stornierung) ist bis 3 Monate vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Bei einer Stornierung zwischen 3 Monaten und 6 Wochen vor Seminarbeginn werden 40% der Seminargebühr verrechnet.

    Alternativ kann bis 5 Tage vor Seminarbeginn ein(e) Ersatzteilnehmer(in) gestellt werden, der Zielgruppenbeschreibung entsprechend.

    Die volle Seminargebühr wird verrechnet, wenn die Stornierung weniger als 30 Werktage vor Seminarbeginn erfolgt.

    Einzelne Seminare können aufgrund höherer Gewalt vom Veranstalter kurzfristig oder wegen Mangel an Teilnehmenden bis spätestens 10 Werktage vor Seminarstart annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann.

    Verschiebung bei Gefahrenlage, Pandemie

    Für Pandemie bedingte Umbuchungen auf einen späteren Termin sind wir kulant: Wir verzichten auf eine neue Seminargebühr und auch auf die sonst anfallende Umbuchungsgebühr. Durch die erweiterte Umbuchungsoption entfällt die oben genannte «kostenlose Stornierung bis 3 Monate vor Seminarbeginn». Die Seminargebühr bleibt, sofern nicht schon bezahlt, mit der in der Rechnung genannten Valuta geschuldet.

    Als Gefahrenlage gelten Ereignisse wie eine Epidemie, eine Pandemie, Katastrophen, gravierende politische oder gesellschaftliche Verwerfungen, die eine Gefahr für die Teilnehmenden darstellen, die aus vernünftiger Sicht durch eine Verschiebung vermieden werden soll. Eine Verschiebung aus solchen Gründen durch St. Gallen Business School berechtigt nicht zur Annullation des gebuchten Seminars oder Programms.

    Wir als Veranstalter haben das Recht, ein Seminar aus trifftigen Gründen nach St. Gallen in unser Studienzentrum zu verlegen, ohne dass dies zur Annullation der Anmeldung berechtigt.

    Versicherung, Haftung, Preisänderungen

    Wir empfehlen, eine Annullationsversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, die Stornokosten wegen Krankheit und anderer Ereignisse abdeckt.

    Ebenfalls sind weitere allfällige Schäden welche direkt oder indirekt in Verbindung mit dem Seminarbesuch gebracht werden könnten, sei es aus Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Diebstahl, Annullation des Seminares durch den Ver- anstalter oder sei es durch Schäden aus der Anwendung des vermittelten Management-Wissens durch die Teilnehmer/innen bzw. die uns beauftragte Unternehmung selbst zu versichern oder abzudecken. Jegliche Haftung unsererseits wird wegbedungen.

    Es gilt Schweizer Recht, Gerichtsstand ist St. Gallen.

    Mit dem Erscheinen eines neuen Prospektes verlieren jeweils alle früheren Angaben zu Inhalten, Referenten und Preisen ihre Gültigkeit.