Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Schlüsselpositionen optimal besetzen

Wie werden Führungspositionen im Unternehmen richtig vergeben? 1 Tag.

IHR NUTZEN

Ein optimal zusammengesetztes Führungsteam kann einen gewaltigen Wettbewerbsvorteil bedeuten. Ein falsch besetztes oder falsch zusammengesetztes Managementteam kann eine Unternehmung zerstören. Wer wichtige Positionen im Management zu besetzen hat, sollte sich daher intensiv mit der Frage beschäftigen: „Wer ist die oder der Beste für diese Position?“ Das Seminar zeigt, auf was es ankommt und wie weitsichtige personelle Entscheidungen vorbereitet und getroffen werden. Es hilft, im eigene Unternehmen die richtigen personellen Entscheidungen zu treffen.

ZIELGRUPPE (m/w)

Entscheidungsträger aus dem Top- und Executive Management, Unternehmer, Mitglieder von Aufsichtsorganen.

THEMEN

  • Wie werden Schlüsselpositionen besetzt?
  • Wie eine einzige Person die Unternehmenskultur verändern kann
  • Die wirklichen Kosten und Schäden einer Fehlbesetzung
  • Der optimale Prozessablauf: Die bestmögliche Entscheidung treffen
  • Vertrauensbasis vorhanden oder aufbaubar?
  • Die Bedeutung des „Bauchgefühls“

PERSONALISIERUNG

Dieses Tagesseminar wird exklusiv auf die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmerin oder Teilnehmers ausgerichtet. Sie erstellen dazu ein kurzes Briefing, unsere Dozierenden entwickeln darauf aufbauend das massgeschneiderte Seminar. Zusätzlich zu Ihnen können maximal 2 weitere Leistungsträger aus Ihrem Unternehmen teilnehmen.

Ein typisches Kundenbriefing: WIE BESETZE ICH DIE FREIE STELLE?

«Bei uns ist die Stelle eines Business Unit Managers neu zu besetzen. 2 Interne Kandidaten erwarten, berücksichtigt zu werden. Ich selbst möchte aber auch externe Kandidaten in ein Assessment einbeziehen. Wichtig dabei: Ich will keinen der internen Kandidaten frustrieren und keinen verlieren? Welches Wissen gibt es dazu und wie soll ich vorgehen?»