Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Souveränes Auftreten

    Konzept

    Im Geschäftsleben gibt es zahlreiche Situationen, in denen der erste Eindruck über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Nicht die Persönlichkeit, wie sie wirklich ist, wird wahrgenommen, dafür ist die Zeit viel zu kurz und der Fokus rein geschäftlich ausgerichtet. Vielmehr geht es um die Persönlichkeit, wie sie nach wenigen Sekunden, nach einem Handschlag mit einigen Sätzen oder nach einem «Smalltalk» wahrgenommen wird und in Erinnerung bleibt. Für viel mehr als diesen oberflächlichen Eindruck bleibt regelmässig im Geschäftsleben ja keine Zeit. Es ist der erste Eindruck, der für diese erste Persönlichkeitswahrnehmung massgeblich ist. Führungskräfte sollten daher ein Feedback bekommen und erkennen, welchen ersten Eindruck sie selbst hinterlassen. Sie sollten erkennen, was sie mit einfachen und schnell umsetzbaren Mitteln tun können, um souverän aufzutreten und sympathisch und kompetent zu wirken.

    Themen

    Der erste Eindruck entscheidet über Erfolg oder Miss erfolg im Beruf. Wie kann dieser erste Eindruck optimiert werden? Was ist zu tun, um in beruflichen Situationen souverän aufzutreten und überzeugend zu wirken?

    • Sie betreten den Raum, die Meeting- Teilnehmer schauen zu Ihnen auf: Was nun?
    • Der erste Eindruck: Oberflächlich, aber wichtig
    • Gesetzmässigkeiten menschlicher Wahrnehmung
    • Voraussetzungen für Sympathie, Vertrauen und positives Wahrnehmen
    • Souveränes Auftreten: Was gehört dazu? Die Elemente.
    • Gehen. Gestik. Mimik. Augenkontakt. Sprache. Empathie.
    • Wie wirke ich? Übung und Feedback in Kleinst-Gruppe
    • Wie möchte ich wirken: Die Marke Ich im gewünschten Soll-Zustand
    • Abweichungen Ist-Soll im Auftritt und Wirken
    • Training von Optimierungs-Massnahmen
    • Empfehlungen zur Umsetzung und Vertiefung

    Zielgruppe

    Teilnehmende sind Führungskräfte, die ihre eigene Wirkung auf Dritte, im Sinne des ersten Eindrucks, prüfen und justieren wollen. Die Teilnehmenden wollen Ihr Auftreten und Wirken selbst erkennen und, wo nötig, anpassen.

    Seminarziele

    Mit diesem Seminar wird die Möglichkeit geboten, das eigene Auftreten und den ersten Eindruck, den man selbst abstrahlt, zu erkennen, zu bestätigen oder zu verbessern. Die «Marke Ich» wird im Geschäftsleben überall dort, wo man sich nur selten und nur geschäftlich trifft, vom ersten Eindruck bestimmt. Mit dem Besuch dieses Seminars können Sie erkennen, ob das von Ihnen gewünschte Soll mit dem wahrgenommenen Ist in Übereinstimmung ist und wo und wie nachgebessert werden sollte.