Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

St. Galler Consulting School

    Überblick

    Unternehmensberater, Consultants, Trainer: Sie haben im Rahmen der St. Galler Consulting School die Möglichkeit, ein 17-tägiges Intensivtraining (fakultativ: mit Diplomabschluss) zu absolvieren. Konzentriertes St. Galler Beratungs-Know-how wird von Top-Consultants vorgetragen, didaktisch in Form von Modulen aufbereitet, dazu erhalten Sie hervorragende Seminarunterlagen und viele Tools aus der Beratungspraxis.

    Sie haben folgende Seminare zu besuchen. Die Termine können Sie aus folgenden Durchführungen wählen:

    Seminargebühr (ohne Diplom)*: CHF 10900.–/ €  9900.–

    Studiengebühr (mit Diplom)*: CHF 14900.–/ €  13900.–

    *  zzgl. gesetzl. MwSt.

    Konzept

    Unternehmensberater, Consultants, Trainer: Sie haben im Rahmen der St. Galler Consulting Diplomausbildung die Möglichkeit, ein Intensivtraining von 17 Seminartagen mit Diplomabschluss zu absolvieren. Konzentriertes St. Galler Beratungs-Know-how wird von Top-Consultants vorgetragen, didaktisch in Form von Modulen aufbereitet. Dazu erhalten Sie hervorragende Seminarunterlagen und viele Tools aus der Beratungspraxis. Zusätzlich zum Wissensinput erarbeiten Sie Ihr eigenes Consulting-Konzept und werden in den Bereichen Personal Image und Präsentationstechnik – als zentrale Erfolgsvoraussetzungen – nachhaltig geschult. Vom überzeugenden Leistungsangebot bis zur Akquisition von Mandaten, von der Offertpräsentation bis zum Problemlösungsgespräch mit Kunden. Dies alles moderiert und mit vielen Tipps und Verbesserungsvorschlägen. Der Erfahrungsaustausch mit Dozenten, Trainern, Consultants sowie mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die Erarbeitung eigener Konzepte und Beratungsansätze, intensive Präsentationen im Plenum, Diskussionen über «to do and not to do» – diese äusserst interaktive, didaktische Mischung sorgt für ein Höchstmass an Wissenserwerb und konkretem Umsetzungsnutzen.

    Ziele der St. Galler Consulting Diplomausbildung sind:

    • Konzentriertes Wissen zu den notwendigen Bausteinen erfolgreicher Consulting- und Trainer-Tätigkeit anhand vieler Praxisbeispiele und Cases erhalten
    • Die eigene Beratungskonzeption – von der Marktdefinition über die wahrnehmbare Leistungskonzeption bis zu Akquisition und Auftragsabwicklung mit Folgegeschäft – schärfen
    • Sich selbst quasi in der Rolle des Consultants, Trainers und Coachs in Gruppenarbeiten erleben, um so die emotionale und soziale Kompetenz rollenspezifisch zu erweitern
    • Die eigene Performance im Bereich Personal Image / Power Präsentation und Rhetorik nachhaltig steigern

    Dipl. Consultant SGBS (fakultativ)

    Das Diplom «Dipl. Consultant SGBS» kann erwerben, wer im Anschluss an die Seminarbesuche eine Diplom-/Projektarbeit erstellt, 3 Fernstudienmodule absolviert sowie die Projektpräsentation besteht.

    Teilnehmer/innen

    1. Unternehmensberater, Consultants und Junior-Berater aller Spezialbereiche
    2. Strategie-, Marketing-, Organisationsberater
    3. Dozenten und Trainer
    4. IT-Berater, Werbeberater, Personalberater
    5. Anwälte, Ingenieure, Planer, Selbstständige
    6. Inhouse-Consultants
    7. Zukünftige Consultants
    8. Berater aus Finanzdienstleistung und Treuhand

    Themen

    Ganzheitliches Strategie- & Marketingwissen

    1. Konzepte und Modelle als Grundlage

    • Die Bedeutung von Modellen für die Beratungstätigkeit
    • Kundenprobleme in Gesamtzusammenhängen darstellen
    • Der Beratungsansatz als integriertes Problemlösungskonzept

    2. Elemente erfolgreicher Consultingarbeit

    • Markt-, Wettbewerbs und Kundenbedürfnisanalysen
    • Segmentierungs- und Positionierungsansätze
    • Entwicklungsfähige und rentable Marktpositionen im Beratungsgeschäft
    • Marktpräsenz – und wie sie erreicht wird
    • Aktive Vollreferenzen erarbeiten
    • Spontaninnovation: Kundenbedürfnisse orten, spontane Lösungsansätze erfinden

    3. Strategiekonzept und Consulting

    • Hauptstossrichtungen und Form(en) der Dienstleistung
    • Gewinnung, Bewertung und Priorisierung von Produktideen im Beratungsgeschäft; Einsatz der Portfoliomethodik
    • Entwicklung von Beratungsleistungen

    4. Marketingkonzept / Leistungsangebot

    • Positionierung am Markt
    • Profilierungsansätze erarbeiten
    • Abstrakte Dienstleistungen begreifbar machen, maximalen Kundennutzen bieten

    Change Management: Veränderungsnotwendigkeiten erkennen und darlegen – Projekte akquirieren und initiieren - Change planen und steuern

    1. Akquisition als Kernkompetenz

    • Ehrgeizige Akquisitionsziele setzen
    • Benchmarks: Wie akquirieren die Besten?
    • Folgeaufträge sichern, Dauerkunden pflegen
    • Das persönliche Akquisitionskonzept

    2. Angebotspräsentation

    • Wandelnotwendigkeit darlegen
    • Offerten präsentieren, Firmenvorstellung – Trefferquoten steigern
    • Schulungen professionell durchführen

    3. Dramaturgie des Wandels

    • Wandelprozesse analysieren
    • Change Projekte initialisieren
    • Systemische Prinzipien, um Widerstand zu überwinden und Veränderungsakzeptanz erreichen

    Der Consultant im Team – Umsetzungstraining

    1. Der Consultant als Coach und Berater – praktisches Umsetzungstraining: Mittels eines praxiserprobten und bewährten Planspiels wird das vermittelte Wissen im Bereich von Strategie, Marketing praktisch in finanzielle Zahlen überführt, so dass die Wirkungsweise von Konzepten und Ideen in der täglichen Anwendung bewusst und verstanden wird. Damit erarbeiten Sie sich zugleich das unverzichtbare Controlling-wissen.

    2. Themen Finanzielle Steuerung

    • Die wichtigsten finanziellen Entscheidungen im Consulting-Geschäft
    • Führungsinstrumente zur Steuerung von Liquidität und Rentabilität
    • Effizientes, zeitsparendes Controlling
    • Voraussetzungen für Unternehmenswert

    3. Die Teilnehmer arbeiten dabei in Gruppen und treten gegen andere Teilnehmer an. Sie trainieren dabei, Projektteams aus Consultants und «Kunden» ohne formelle Macht zu führen und zu steuern, Ziele der Partner zum voraus zu erkennen und zu überzeugen.

    Power Präsentation – Rhetorik

    1. ‑Sie erfahren eigene Defizite und überprüfen Ihre Eigenwahrnehmung im Hinblick auf einen persönlichen Präsentationsstil:

    • 5 Phasen einer Erfolgs-Präsentation – die Lernstufen
    • Geheimnisse einer machtvollen Rede
    • Einwände in schwierigen Situationen zielführend lenken
    • Die Kunst des aktiven Zuhörens
    • Optimierung der Körpersprache
    • Equipment und wirkungsvolles Umfeld
    • Warum sich gute Ideen nicht allein verkaufen, Soft-Factors in Gesprächen
    • Selbstvertrauen aufbauen und Glaubwürdigkeit vermitteln
    • Nutzung der eigenen emotionalen Intelligenz, gruppendynamische Prozesse
    • Prägnant Informationen vermitteln – mitreissende Plädoyers halten

    2. Schritt um Schritt erarbeiten und entwickeln Sie anhand praxisrelevanter Beispiele Ihren individuellen, auf Ihre Persönlichkeit zugeschnittenen Präsentationsstil und verfügen am letzten Seminartag als Consultant oder Trainer über ein eigenes «Personal Image- und Präsentationskonzept» für Angebotspräsentationen, Seminare, Schulungen und Verhandlungen.

    AGB

    Information und Beratung

    Gerne stehen wir Ihnen für nähere Informationen oder für telefonische Beratung zur Auswahl der richtigen Seminare, Programme oder Studiengänge zur Verfügung.
    Telefon +41 71 225 40 80

    Anmeldung

    Ihre Anmeldung nehmen wir gerne per E-Mail, Post oder Internet entgegen.

    St. Gallen Business School
    Rosenbergstrasse 36
    CH-9000 St. Gallen
    Telefon +41 71 225 40 80
    E-Mail seminare@sgbs.ch
    Internet www.sgbs.ch


    Nach Erhalt Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen:
    • die Bestätigung Ihrer Anmeldung mit Rechnung
    • Informationen zu Ablauf, Hotel/Tagungszentrum und Anreise
    • das Zimmerreservationsblatt für Ihre Hotelbuchung
    Sollte das Seminar bereits ausgebucht sein, werden Sie unverzüglich davon unterrichtet.

    Informationen zu den Seminarhotels

    Weitere Informationen zu unseren Seminarzentren und Hotels finden Sie direkt auf dem Internet: www.sgbs.ch/hotel

    Seminargebühr, Hotelkosten, Themen

    In der Seminargebühr (zzgl. gesetzl. MwSt.) sind der Kursbesuch sowie umfassende Seminarunterlagen enthalten. Nicht darin enthalten sind sämtliche Hotelleistungen wie Übernachtung, Frühstück, Verpflegung und Tagespauschale des Hotels bzw. Tagungszentrums. Diese müssen von den Teilnehmern/innen direkt dem Hotel bezahlt werden.

    Es steht den Teilnehmer/innen selbstverständlich frei, ausserhalb des Seminarhotels zu übernachten. In diesem Falle bezahlen Sie die vom Hotel/Tagungszentrum verlangte Tagespauschale ebenfalls direkt an das Hotel/Tagungszentrum.

    Das Kurshonorar wird nach erfolgter Anmeldung erhoben und ist spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn zu überweisen.

    Kleinere Änderungen bei Themen, Themenabfolge und Referenten bleiben vorbehalten.

    Kooperation, Fragebogen

    Einige unserer Seminare werden in Kooperation mit anderen renommierten Institutionen durchgeführt, z.B. unserem Partner Boston Business School. Der jeweilige Veranstaltungspartner erfasst am Ende des Seminars die Kundenzufriedenheit und leitet die Auswertung an den Kooperationspartner weiter.

    Zertifikat

    Über den Besuch des Kurses erhalten Sie ein Kurszertifikat.

    Umbuchung, Verschiebung

    Eine Umbuchung ist nur bis 6 Wochen vor Beginn des Seminares/Seminarteiles einmalig möglich. Nicht besuchte Seminare und Seminarteile verfallen.

    Bei einer späteren Umbuchung als 6 Wochen vor Kursbeginn eines Seminares werden folgende Umbuchungsgebühren in Rechnung gestellt: Bis 4 Wochen vor Kursbeginn 20% des Kurshonorars, bis 2 Wochen vor Kursbeginn 40% des Kurshonorars, bis 1 Woche vor Kursbeginn 80% des Kurshonorars. Bei einer späteren Umbuchung verfällt die Seminargebühr. Alternativ kann die Buchung eines Ersatzteilnehmers bis spätestens 4 Arbeitstage vor Seminarbeginn erfolgen.

    Will ein Teilnehmer/in einen einzelnen Seminarteil aus zwingenden Gründen umbuchen und in einer anderen Seminardurchführung besuchen, so wird eine Umbuchungsgebühr von CHF 300.– verrechnet. Der Teilnehmer/in hat in diesem Fall auch zu berücksichtigen, dass es ggf. zu allfälligen Programmänderungen/-anpassungen und -überschneidungen kommen kann. Daraus kann keine anteilige Rückerstattung der Seminargebühr abgeleitet werden.

    Annullation

    Eine Annullation einer Anmeldung (Rücktritt) ist bis 3 Monate vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Bei einer Annullation (Rücktritt) bis 8 Wochen vor Seminarbeginn werden 20% des Kurshonorars, bei einem Rücktritt bis 6 Wochen vor Seminarbeginn werden 40% des Kurshonorars verrechnet. Danach ist das gesamte Kurshonorar zu entrichten, sofern kein Ersatzteilnehmer mittels Umbuchung angemeldet wird.

    Die Buchung eines Ersatzteilnehmers bzw. einer Vertretung hat bis spätestens 4 Arbeitstage vor Seminarbeginn zu erfolgen. Bei der Buchung eines Ersatzteilnehmers fällt eine Bearbeitungsgebühr von CHF 300.– an.

    Einzelne Seminare können aufgrund höherer Gewalt oder wegen Mangel an Teilnehmer/innen vom Veranstalter kurzfristig, jedoch maximal 3 Wochen vor Seminarstart annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann.

    Versicherung, Haftung, Preisänderungen

    Wir empfehlen, eine Annullationsversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, die Stornokosten wegen Krankheit und anderer Ereignisse abdeckt.

    Ebenfalls sind weitere allfällige Schäden welche direkt oder indirekt in Verbindung mit dem Seminarbesuch gebracht werden könnten, sei es aus Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Diebstahl, Annullation des Seminares durch den Veranstalter oder sei es durch Schäden aus der Anwendung des vermittelten Management-Wissens durch die Teilnehmer/innen bzw. die uns beauftragte Unternehmung selbst zu versichern oder abzudecken. Jegliche Haftung unsererseits wird wegbedungen.

    Es gilt Schweizer Recht, Gerichtsstand ist St. Gallen.

    Mit dem Erscheinen eines neuen Prospektes verlieren jeweils alle früheren Angaben zu Inhalten, Referenten und Preisen ihre Gültigkeit.

    Unsere vollständigen Geschäftsbedingungen entnehmen Sie unter: www.sgbs.ch/agb