Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

St.Galler Innovations Programm

    Konzept

    Seminar für Führungskräfte und Spezialisten, die massgeblich für den Erfolg von Innovationen, für neue Geschäftsideen und Aufbaugeschäfte zuständig sind. Gekonntes Business Development und erfolgversprechendes Start-up-Management sind notwendige Kompetenzen für Führungskräfte. Das Programm hilft, den Erfolg mit neuen Geschäften zu steigern.

    Themen

    Geschäftsideen entwickeln

    • Wo gibt es am Markt ungelöste Kundenprobleme oder neue Kundenbedürfnisse?
    • Welche Technologien erlauben es, neuen Kundennutzen zu bieten und damit neue Märkte zu schaffen?
    • Wo sind Marktlücken?
    • Die Entwicklung von Ideen für Neu-Geschäfte
    • Ideen-Filter und Schnell-Bewertung

    Die Marktchancen prüfen

    • Marktpotenzial-Schätzung für neue Geschäfte
    • Marktanalysen für einen Markt, den es noch nicht gibt
    • Die Bedeutung von Intuition, dem richtigen Gespür und dem richtigen Timing
    • Der Stellenwert eines gekonnten Testens

    Branchenkonstellation und Wettbewerbs-Verhalten

    • Die Spielregeln der Branche verstehen
    • Potenzielle Wettbewerber und deren wahrscheinliche Reaktion
    • Barrieren für den Markteintritt

    Die benötigten Kernkompetenzen

    • Die benötigten Kernkompetenzen in Entwicklung, Leistungserstellung und Leistungsverwertung
    • Keine Investition ohne Kompetenz-Portfolio
    • Bestehende Fähigkeiten nutzen: Der Multiplikator-Effekt

    Die Markteintritts-Strategie

    • Wir wollen rein ins Geschäft: Aber wie?
    • Die Hebelwirkung für den zukünftigen Markterfolg
    • Alternative Markteintritts-Strategien
    • Erfolgswahrscheinlichkeit und Mittel-Einsatz
    • Nicht kleckern, sondern klotzen
    • Totalverlust als Worst Case
    • Die Erfolgswahrscheinlichkeit steigern

    Den Vorsprung sichern und ausbauen

    • Schnell lernen, Lerneffekte umsetzen
    • Den Vorsprung ausbauen und sichern

    Allfällige Durststrecken finanzieren

    • Wirklicher Innovationserfolg dauert oft länger
    • Die Durststrecke einplanen

    Wachstum strukturell und kapazitätsmässig verkraften

    • Geschäft und Strukturen parallel hochfahren
    • Optimierung personeller, struktureller und kapazitätsmässiger Wachstumssprünge

    Wachstum und Wert-Aufbau

    • Das Wertpotenzial des Neu-Geschäfts
    • Wertaufbau bewusst vorantreiben

    Zielgruppe

    1. obere Führungskräfte aus bedeutenden Bereichen renommierter Unternehmen
    2. Führungskräfte mit Verantwortung für Innovation und Business Development
    3. Marketing- und Verkaufsverantwortliche
    4. Führungskräfte und Spezialisten aus F+E, Innovation, Produktmanagement
    5. Executives, Mitglieder der Geschäftsleitung