Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Strategische Krisen erkennen, vermeiden, bewältigen

    Konzept

    Führungskräfte aus erfolgreichen Firmen haben oft jahrelang keine Gelegenheit, sich als Krisenmanager zu betätigen. Je länger es aber einer Unternehmung schon gut geht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Unternehmenskrise sich irgendwann einmal einstellen könnte. Eine solche Krise wird dann zur Bewährungsprobe für das Management. Dieses Seminar eignet sich für Führungskräfte aus einer Firma, die zusätzlich zu einer optimistischen Grundhaltung sich auch auf instabile und schlechtere Zeiten vorbereiten wollen. Es richtet sich an Manager, die im Rahmen ihres Strategischen Risiko Managements Bedrohungen, Gefahren, latent vorhandene Risiken frühzeitig erkennen und durchdenken wollen und die Programme einleiten oder zumindest planen wollen, um gar nicht erst in eine Unternehmenskrise zu geraten.

    Themen

    Das Krisenpotenzial erkennen
    Was würden Sie tun, wenn Ihr Umsatz um 30 % und die Preise um weitere 30 % einbrächen? Wenn Ihr grösster Kunde zahlungsunfähig wird? Ihre Reputation durch eine Kampagne untergraben wird? Die Software zusammenbricht und Sie keine Lieferung mehr ausführen können? Was würden Sie tun wenn Ihre besten Mitarbeiter sich verselbständigen und zur Konkurrenz werden? Was wenn ein bedeutender Mitgesellschafter seine Aktien/Gesellschaftsanteile an der Firma verkaufen will? Was, wenn das in der Bilanz Ihrer Tochtergesellschaft aufgeführte Lager in Wahrheit gar nicht mehr existiert? Die Bank die Kreditlimite kündigt und das Grossprojekt viel mehr kostet als budgetiert? Der beste Weg, eine Krise zu vermeiden besteht darin, das eigene Risiko- und Gefährdungspotenzial zu durchdenken.

    St. Galler Risk Management Modell
    Anhand des St. Galler Risk Management Modells sensibilisieren wir die Teilnehmenden – meist erfolgsgewohnte Führungskräfte – auf potenzielle Risiken und mögliche Krisen. Die ganzheitliche Systematik erlaubt eine gezielte Reise in die Welt des Unerwünschten, der Risiken, die hoffentlich nicht eintreten. Es braucht Mut und Kraft, sich diesen Themen zu stellen. Es ist jedoch wichtig, sie nicht zu verdrängen. Die «Unternehmerische Vorsorgeuntersuchung» anhand des Modells gibt dann wichtige Aufschlüsse: Sie erarbeiten anhand praktischer Beispiele ein unternehmensspezifisches Risk Profile und sind in der Lage, dies dann auch für Ihr eigenes Unternehmen zu tun.

    Fallgruben im Management erkennen
    Im Geschäftsleben lauern Gefahren. Schon eine einzige falsche Entscheidung kann jahrelang aufgebaute Werte vernichten. Wo sind diese Fallgruben? Kann man lernen, sie aufzudecken? Kann unternehmerisches Gespür helfen? Kann man aus Fehlern anderer lernen, ohne selbst teures Lehrgeld zahlen zu müssen?

    Aktives Risk Management
    Jede Führungskraft sollte die Instrumente des Risiko-Managements beherrschen und sollte diese erlernen, bevor es zur Krise kommt. Wir zeigen, wie Risiko Management funktioniert und welche Massnahmen und Aktionsprogramme für eine Krisenvorsorge wichtig sind.