Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Strategisches Marketing Programm

    Überblick

    Wer als Führungskraft für Erfolg und Resultat zuständig ist, sollte die Gesetzmässigkeiten und Mechanismen des Strategischen Marketings kennen und anwenden. Marketing ist für jeden Executive Manager und jede Führungskraft mit Ergebnisverantwortung wesentlich: Es geht um die Positionierung des Unternehmens und seiner Geschäfte im Wettbewerbsumfeld und um die erfolgreiche Umsetzung aller Aktivitäten in Kundennutzen und Markterfolg. Welche Entscheidungen sind im Strategischen Marketing zu treffen, welche Resultate müssen anvisiert werden, um höchste Management Qualität im Marketing erreichen zu können?

    Aufbau

    Teil 1: Die Strategie als Basis. 4 Tage.
    Teil 2: Konzepte und Instrumente des Marketings. 4 Tage.
    Teil 3: Finanzieller Erfolg - am Markt und in den finanziellen Kennzahlen. 4 Tage.

    Konzept

    Strategisches Marketing vereint 4 wesentliche Aufgaben zu einem ganzheitlichen, kundenorientierten Erfolgskonzept:

    • Strategie: In die richtige Richtung steuern
    • Marketing-Konzept: Einzigartigen Kundennutzen bieten
    • Umsetzung am Markt: Marketing operativ umsetzen, optimaler Vertrieb
    • Finanzieller Erfolg: Aus starken Marktpositionen hohe Gewinnmargen erzielen

    Wer als Führungskraft für Erfolg und Resultat zuständig ist, sollte die Gesetzmässigkeiten und Mechanismen
    des Strategischen Marketings kennen und anwenden. Marketing ist für jeden Executive Manager und jede Führungskraft mit Ergebnisverantwortung wesentlich: Es geht um die Positionierung des Unternehmens und seiner Geschäfte im  Wettbewerbsumfeld und um die erfolgreiche Umsetzung aller Aktivitäten in Kundennutzen und Markterfolg. Welche Entscheidungen sind im Strategischen Marketing zu treten, welche Resultate müssen anvisiert werden, um höchste Management
    Qualität im Marketing erreichen zu können?

    Teilnehmer/innen

    1. Führungskräfte, die eine umfassende strategische Marketingkompetenz benötigen
    2. Führungskräfte mit Verantwortung für Wachstum, Gewinnmarge, Markterfolg, Verkauf
    3. Führungs- und Fachkräfte, die eine praxisnahe Weiterbildung in modernem Marketing- und Verkaufsmanagement suchen
    4. Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen Marketing, Marketing Research, Key Account Management, Produktentwicklung, Produktmanagement, Verkauf, Vertrieb, Distribution
    5. Verantwortliche für Strategisches Marketing

    Themen

    Teil 1: Die beste Strategie für Unternehmen und Teilbereiche entwickeln

    Strategie und Strategisches Marketing

    • Die Bedeutung des Strategischen Marketings als Teil der Unternehmensführung
    • Einbettung im Strategischen Denken

    Vom Kundenbedürfnis zum Markterfolg

    • Von der Vision bis zum Erfolg im Tagesgeschäft
    • Kundenbedürfnisse, ungelöste Kundenprobleme und nicht erfüllte Konsumentenwünsche als Treiber
    • Technologische Innovation schafft neue Märkte

    Das Geschäftsmodell heute und in Zukunft

    • Identität und Geschäftsmodell
    • Innovationsmanagement
    • Business Development

    Die Strategischen Ziele

    • Vorgaben von oben als Leitplanken
    • Ziele an das Strategische Marketing vorgeben

    Unternehmens- und Geschäftsstrategie

    • Corporate Strategy und Strategien für Geschäftsfelder und Business Units als Vorgaben
    • Marketing Strategien entwickeln

    Bestehendes Kerngeschäft verteidigen und ausbauen

    • Wachstum in attraktiven Kundensegmenten
    • Stärkung der relativen Wettbewerbsposition
    • Branding, Markentstrategie und Markenführung
    • Wachstum dank gekonnter Markendehnung

    Teil 2: Marketing Strategie und Marketing Konzepte

    Das Kerngeschäft bestimmen

    • Wie definieren wir das Kerngeschäft?
    • Rentable und unrentable Produkte, Services, Kunden, Kanäle: Den Überblick schaffen
    • Unrentable Aktivitäten: Was tun? Expansion, Mehrwertstrategie oder Rückzug?
    • Expansion: Steuerung der Ressourcen auf nachhaltig rentable Geschäfte

    Die eigene Positionierung heute

    • Der Markenkern des eigenen Geschäfts
    • Der Kundennutzen, der Nutzenvorsprung und dessen Entwicklung im Zeitablauf
    • Einzigartigkeit und Differenzierung als Erfolgsfaktor des guten Marketings
    • Die Wettbewerbsposition: Wie ermitteln, wie steuern?
    • Die Marktpräsenz: Alle Kommunikations- und Vertriebskanäle nutzen, oder selektiv?

    Neue Geschäfte aufbauen

    • Markteintritt mit Innovationen und Start-up's
    • Aufbaustrategien für neue Geschäft

    Preis- und Konditionenstrategie

    • Preisbildung, Preisstrategien, Preiswettbewerb
    • Aktive Preis- und Konditionenstrategie

    Verkaufs- und Vertriebskonzept

    • Wettbewerbsvorteile durch Verkaufsstärke
    • Bestehende und neue Vertriebskanäle
    • Vertriebs- und Distributionskonzepte

    Key Account Management

    • Schlüsselkunden sichern und neu gewinnen
    • Die besten Key-Account-Konzepte

    Marketing-Kommunikation

    • Gehört werden: Sind wir ausreichend präsent?
    • Den relativen Kommunikationsdruck steigern
    • Social Media, Suchmaschinen, Communities: neue Wege der Marketing-Kommunikation

    Kundenmanagement, Customer Relationship

    • Sich optimal mit Kunden verzahnen
    • Das eigene Kundenmanagement neu erfinden

    Markterfolg planen, aber auch erreichen

    • Von der Marketingplanung zur Verkaufsplanung
    • Marketing Massnahmen entwerfen
    • Das Marketing- und Vertriebsbudget überdenken, nach klaren Schwerpunkten ausrichten
    • Stammkunden oder Neukunden in den Fokus?
    • Effektive Kommunikation: Klassisch und Digital
    • Kundenmanagement im Geschäftsalltag
    • Verkauf und Vertrieb als Kernkompetenz weiter ausbauen
    • Umschichtung von Verkaufsadministration zu aktivem Verkauf

    Teil 3: Finanzieller Erfolg

    Im dritten Teil geht es um die Umsetzung: Wie werden Strategien und Marketing-Konzepte in konkrete finanzielle Resultate überführt?

    Finanziellen Erfolg planen und realisieren

    • Die Überführung von Marketing Plänen in Budgets und in die finanzielle Planung
    • Mehrwert-Konzepte für steigende Gewinnmargen
    • Kostenführerschaft, Kostenflexiblität oder Premium Preiskonzept?
    • Die Auswirkungen von Strategie und Marketingplan auf die wichtigsten finanziellen Kennzahlen
    • Controlling-Aufgaben im Marketing
    • Mit welchen Instrumenten Nicht-Finanzprofis die finanziellen Aspekte des Marketings steuern können
    • Ebit, Rendite und Unternehmenswert dank optimaler Strategie, starkem Marketing, wirkungsvollem Vertrieb/Verkauf und kraftvoller Umsetzung nachhaltig steiger

    AGB

    Administrative Hinweise

    St. Gallen Business School
    Rosenbergstrasse 36
    CH-9000 St. Gallen
    Telefon +41 71 225 40 80
    E-Mail seminare@sgbs.ch
    Internet www.sgbs.ch

    Anmeldung

    Ihre Anmeldung oder Bewerbung zu einem Management Seminar oder Programm nehmen wir gerne per E-Mail, Post oder Internet entgegen.


    Nach Erhalt Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen:
    – die Bestätigung Ihrer Anmeldung mit Rechnung
    – Informationen zu Ablauf, Hotel/Tagungszentrum und Anreise
    – das Zimmerreservationsblatt für Ihre Hotelbuchung
    Sollte das Seminar bereits ausgebucht sein, werden Sie unverzüglich davon unterrichtet.

    Informationen zu den Seminarhotels

    Weitere Informationen zu unseren Seminarzentren und Hotels finden Sie im Internet: www.sgbs.ch/hotel

    Seminargebühr, Hotelkosten, Themen

    In der Seminargebühr (zzgl. gesetzl. MwSt.) sind der Kursbesuch sowie umfassende Seminarunterlagen enthalten. Die Seminarunterlagen werden von den Teilnehmenden kurz vor dem Seminar aus unserem Downloadzentrum elektronisch heruntergeladen. Dazu senden wir ein Mail mit einem Link zum Download. Nicht darin enthalten sind sämtliche Hotel­leistungen wie Übernachtung, Frühstück, Verpflegung und Tagespauschale des Hotels bzw. Tagungszentrums. Diese müssen von den Teilnehmern/innen direkt dem Hotel bezahlt werden.

    Es steht den Teilnehmer/innen selbstverständlich frei, ausserhalb des Seminarhotels zu übernachten. In diesem Falle bezahlen Sie die vom Hotel/Tagungszentrum verlangte Tagespauschale direkt an das Hotel/Tagungszentrum.

    Das Kurshonorar wird nach erfolgter Anmeldung erhoben und ist spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn zu überweisen. Kleinere Änderungen bei Themen, Themenabfolge und Referenten bleiben vorbehalten.

    Kooperation, Fragebogen

    Einige unserer Seminare werden in Kooperation mit anderen renommierten Institutionen durchgeführt, z.B. unserem Partner Boston Business School. Der jeweilige Veranstaltungspartner erfasst am Ende des Seminars die Kundenzufriedenheit und leitet die Auswertung an den Kooperationspartner weiter.

    Zertifikat

    Über den Besuch des Kurses erhalten Sie ein Kurszertifikat, bei einem mehrteiligen Programm im Verlauf des letzten Programmteils.

    Umbuchung, Verschiebung

    Eine Umbuchung ist nur bis 6 Wochen vor Beginn des Seminares/Seminarteiles einmalig möglich (Umbuchungsgebühr: CHF 350.–). Nicht besuchte Seminare und Seminarteile verfallen.

    Bei einer späteren Umbuchung verfällt die Seminargebühr. Alternativ kann die Buchung eines Ersatzteilnehmers bis spätestens 5 Arbeitstage vor Seminarbeginn erfolgen.

    Bei einer Umbuchung kann es passieren, dass es ggf. zu allfälligen Programmänderungen/-anpassungen und -überschneidungen kommen kann. Daraus kann keine anteilige Rückerstattung der Seminargebühr abgeleitet werden.

    Annullation, Rücktritt, Stornierung

    Eine Annullation einer Anmeldung (Rücktritt oder Stornierung) ist bis 3 Monate vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Bei einer Stornierung zwischen 3 Monaten und 6 Wochen vor Seminarbeginn werden 40% der Seminargebühr verrechnet.

    Alternativ kann bis 5 Tage vor Seminarbeginn ein(e) Ersatzteilnehmer(in) gestellt werden, der Zielgruppenbeschreibung entsprechend.

    Die volle Seminargebühr wird verrechnet, wenn die Stornierung weniger als 30 Werktage vor Seminarbeginn erfolgt.

    Einzelne Seminare können aufgrund höherer Gewalt vom Veranstalter kurzfristig oder wegen Mangel an Teilnehmenden bis spätestens 10 Werktage vor Seminarstart annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann.

    Verschiebung bei Gefahrenlage, Pandemie

    Für Pandemie bedingte Umbuchungen auf einen späteren Termin sind wir kulant: Wir verzichten auf eine neue Seminargebühr und auch auf die sonst anfallende Umbuchungsgebühr. Durch die erweiterte Umbuchungsoption entfällt die oben genannte «kostenlose Stornierung bis 3 Monate vor Seminarbeginn». Die Seminargebühr bleibt, sofern nicht schon bezahlt, mit der in der Rechnung genannten Valuta geschuldet.

    Als Gefahrenlage gelten Ereignisse wie eine Epidemie, eine Pandemie, Katastrophen, gravierende politische oder gesellschaftliche Verwerfungen, die eine Gefahr für die Teilnehmenden darstellen, die aus vernünftiger Sicht durch eine Verschiebung vermieden werden soll. Eine Verschiebung aus solchen Gründen durch St. Gallen Business School berechtigt nicht zur Annullation des gebuchten Seminars oder Programms.

    Wir als Veranstalter haben das Recht, ein Seminar aus trifftigen Gründen nach St. Gallen in unser Studienzentrum zu verlegen, ohne dass dies zur Annullation der Anmeldung berechtigt.

    Versicherung, Haftung, Preisänderungen

    Wir empfehlen, eine Annullationsversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, die Stornokosten wegen Krankheit und anderer Ereignisse abdeckt.

    Ebenfalls sind weitere allfällige Schäden welche direkt oder indirekt in Verbindung mit dem Seminarbesuch gebracht werden könnten, sei es aus Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Diebstahl, Annullation des Seminares durch den Ver- anstalter oder sei es durch Schäden aus der Anwendung des vermittelten Management-Wissens durch die Teilnehmer/innen bzw. die uns beauftragte Unternehmung selbst zu versichern oder abzudecken. Jegliche Haftung unsererseits wird wegbedungen.

    Es gilt Schweizer Recht, Gerichtsstand ist St. Gallen.

    Mit dem Erscheinen eines neuen Prospektes verlieren jeweils alle früheren Angaben zu Inhalten, Referenten und Preisen ihre Gültigkeit.