Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Vorstand bleiben

Schwarze Tage, Konflikte mit Eignern, Investoren, Aufsichts- und Verwaltungsräten gekonnt überleben. 1 Tag.

IHR NUTZEN

Für oberste Führungskräfte ist das Lösen von Problemen das Tagesgeschäft, deshalb müssen sie Probleme grundsätzlich mögen. Dazu zählen sowohl sachliche als auch zwischenmenschliche Probleme. U.a. durch den Generationenunterschied in der Besetzung der Gremien ist der erlernte – und langjährig erprobte – Umgang mit Problemen und Lösungsräumen individuell häufig sehr unterschiedlich. Neuartige Lösungen treffen häufig auf Akzeptanzprobleme in den Gremien. Daraus resultieren Konflikte, die sowohl vermeidbar als auch lösbar sind.

ZIELGRUPPE (m/w)

Mitglieder des Vorstandes, die sich auch der methodischen Weiterentwicklung des Unternehmens verpflichtet sehen und dazu ihre Vorbildfunktion wahrnehmen wollen.

THEMEN

  • Grosse Meinungsverschiedenheiten kündigen sich an
  • Wenn aus systembedingten Konflikten persönliche Probleme und Vertrauensverlust entstehen
  • Zusammenarbeit der Gremien unter Vermeidung eines Machtkampfes
  • Probleme identifizieren und verstehen
  • Kurzfristige Lösungen, die einen aber nicht „einholen“ dürfen
  • Langfristige Lösungen: Probleme an den Ursachen bekämpfen

PERSONALISIERUNG

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung bitten wir Sie, uns ein Briefing zu erstellen. Es dient uns für die Vorbereitung des massgeschneiderten Seminars für Sie plus max. 2 weitere Teilnehmende aus Ihrem Unternehmen.

Ein typisches Kundenbriefing: KONFLIKTE OHNE VERTRAUENSVERLUST LÖSEN.

«Zur Zeit schwelt ein tiefer Konflikt, der das Potenzial hat, mich als Vorstand bei Eignern, Investoren und Aufsichtsrat zum Buhmann zu machen. Wie kann ich richtig mit solchen Spannungen umgehen?»