Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Diplomangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Studienleitung

Lars Scheibling, M.A. HSG
Dipl. Wirtschaftspädagoge
Studienberatung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

Aktuelle Teilnehmerstimmen

Referenzen für Seminare und Diplomstudiengänge der SGBS:

Rainer Witzel

International Executive MBA Program

THOR Capital GmbH, Gründer/Gesellschafter/CEO, DE-Rödermark/Urberach

Um es gleich vorweg zu nehmen, meine Erkenntnisse aus dem MBA-Kurs haben bei weitem meine ursprüngliche Erwartungshaltung gegenüber dieser Ausbildung übertroffen. Wie so viele Teilnehmer bin ich mit einer gewissen Selbstsicherheit in die Ausbildung gegangen, nach so vielen „kampferprobten“ Jahren an Managementerfahrung eigentlich alles schon zu wissen oder jedenfalls das Meiste. Und das erwies sich, wofür ich heute sehr dankbar bin, als großer Irrtum! Auch die anfänglich von mir bedauerte Ansicht, keinen expliziten Branchenkollegen in meinen Seminarkursen anzutreffen, erwies sich nachträglich ebenso als Glücksfall. Gerade die Vielfalt an beruflichen Backgrounds der Teilnehmer – hinsichtlich ihrer Branche, Firmengröße als auch Positionierung – war eine zusätzliche Wissensquelle, in dem man sprichwörtlich über den eigenen, gelegentlich zu hohen Tellerrand hinausschauen konnte bzw. sogar musste.

Was ursprünglich für mich nur eine „Politur“ - wie sich meine damaliger CEO als überzeugter MBA-ler sowie eigentlicher Verursacher wohl bewusst irreführend ausdrückte - sein sollte, erwies sich als tiefgehende, grundlegende Analyse des eigenen beruflichen als auch privaten ICH´s.

Im Kern steht der ganzheitliche St. Galler Managementansatz, der nun bereits viele Jahrzehnte an zeitgeistigen, modernistischen bzw. gehypten Management-„Methoden“ überstanden hat. Mein nachhaltiger Eindruck ist, dass er über die vielen Jahren nichts an Überzeugungskraft und Praktikabilität eingebüßt hat. Im Gegenteil, er ist auch heute noch für mich in Zeiten zunehmender Dynamisierungen aller Umfeldbedingungen eine verlässliche methodische Grundierung für das strategische und operative Management. So wurde mein Management-Skillset nicht nur „poliert“, sondern nachhaltig erweitert bzw. komplett neu aufgebaut. Erst im MBA-Programm habe ich nachträglich verstanden, warum bestimmte Dinge in meiner beruflichen Karriere gelungen sind bzw. – was noch viel wichtiger ist – definitiv scheitern mussten.

Die Einbeziehung der persönlich-subjektiven Seite des Managers ist die logische Folge und richtige Konsequenz eines solchen werte-basierten Managementansatzes. Man entscheidet dabei selbst, wie tief man diese Einblicke auch im Dialog mit den Experten zulässt. In meinem Fall war dieser Teil ein richtiger „game changer“.

Während und nach Abschluss der Ausbildung konnte ich sehr praxisorientiert nahezu alle Facetten des Erlernten anwenden. Die Unterlagen waren und sind heute immer noch „in Griffweite“. In einem kompletten Turnaround-Management bei einem Sanierungsfall kam der ultimative Test, nunmehr einmal das „komplette Programm“ anzuwenden. Und der war erfolgreich!

Die Entscheidung, auch komplett in das unternehmerische Lager zu wechseln, wäre ohne die SGBS wahrscheinlich auch nicht so überzeugend ausgefallen.

Oliver Rechsteiner

Dipl. Verkaufsleiter SGBS

Universal-Job AG, Senior Partner/Regionalleiter, Mitglied der Geschäftsleitung, CH-Winterthur

Auf der Suche nach einer Weiterbildungsmöglichkeit die meine Praxiserfahrung vertiefen und ergänzen würde, bin ich auf die St. Galler Business School gestossen. Da ich beruflich stark eingebunden bin, ist die Flexibilität für mich ein wichtiger Faktor. Nach einem ersten persönlichen Gespräch war mir sofort klar, dass ich am richtigen Ort bin. Ich fühlte mich verstanden und motiviert.

Bereits im Seminar zum Studienbeginn überzeugte mich die praktische Relevanz und das enorme Wissen der Referenten. Das Interesse, mehr zu lernen, entstand.

Während der Ausbildung zum diplomierten Verkaufsleiter SGBS beeindruckte mich die Flexibilität der St. Galler Business School enorm. So konnte ich die Ausbildung perfekt auf meinen Berufsalltag abstimmen und integrieren. Die Praxisrelevanz der Referenten halfen mir bereits während der Ausbildung vieles des Gelernten im Betrieb umzusetzen. Die Seminare und Kolloquien vermittelten geballtes Wissen sehr verständlich und in einem guten Tempo.

Mit dem Abschluss zum diplomierten Verkaufsleiter SGBS habe ich viele Methoden und Tools erlernt, die mit im tagtäglichen Umfeld die Arbeit erleichtern.

Besten Dank an das ganze Team der St. Galler Business School für diese hervorragenden Möglichkeiten und den grossartigen Einsatz. Ich bin begeistert! Wir werden uns sicherlich bald wieder sehen für die nächste Weiterbildung.

Andy Buchmann

General Management Diplom SGBS

YAVEON AG, Head of Presales, Project Manager & Consultant, DE-Köln

In meiner beruflichen Praxis als Projektmanager & Business Consultant in einem IT Beratungsunternehmen habe ich bei der Ausgestaltung und Optimierung von Wertschöpfungsketten sehr häufig Berührungspunkte zu strategischen Themen, Strukturen und Anforderungen unterschiedlichster Anspruchsgruppen. Die Geschwindigkeit, mit der sich heute Märkte, Produkte und Technologien entwickeln, stellt unsere Kunden häufig vor neue Herausforderungen und zwingt sie nicht selten zur Anpassung und Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle. Um unsere Kunden in diesen Prozessen enger beiseite stehen zu können, aber auch als Basis meiner persönlichen Weiterentwicklung, suchte ich nach einer fundierten systemischen Ausbildung im Bereich Management. Neben der Vermittlung von theoretischem Basiswissen war mir eine moderne und praxisorientierte Lehre sehr wichtig. Im Studiengang „General Management Diplom SGBS“ habe ich den optimalen Mix aus theoretischer Management Lehre und praxisorientierter Wissensvermittlung gefunden. Die Referenten sind erstklassig und verfügen über umfangreiche praktische Erfahrungen. Jede Präsenzveranstaltung war für mich neben einer sehr guten Organisation stets inspirierend. Auch der wertvolle Erfahrungsaustausch mit den Seminarteilnehmern kam nie zu kurz. Das Studium ist als berufsbegleitendes Studium aufgesetzt und erfordert somit ein hohes Maß an persönlicher Disziplin und Lernbereitschaft. Natürlich ist das Studium gewissermaßen zeitintensiv, dennoch lässt es sich gut mit dem Beruf kombinieren. Der Teilnehmer kann das Tempo selbst bestimmen und das Studium seinen persönlichen Lernstrategien anpassen. Die Campuswoche am Ende des Studiums, sowie die angebotenen Kolloquien sind eine wertvolle Ergänzung zu den Theorieblöcken, und sie bilden die Basis für eine optimale Prüfungsvorbereitung.

Fazit: Meine Erwartungshaltung an das Studium bei der SGBS wurde voll erfüllt. Ich kann diesen Studiengang uneingeschränkt weiterempfehlen.

Markus Schätzle

Dipl. Verkaufsleiter SGBS

Upofloor OY (Member of the Kährs Group), Global Sales Manager, Finnland

Die beruflichen Herausforderungen in internationalen Führungspositionen verändern sich ständig und werden immer größer. Weiterbildungen um seinen eigenen Horizont zu erweitern, sowie neue Ideen und Sichtweisen zu bekommen sind im heutigen Arbeitsleben unerlässlich. Im Tagesgeschäft bleibt oft nicht die Zeit inne zu halten um notwendige Veränderungen gut zu überdenken und neue Strategien entwickeln zu können.

In meinem Berufsleben habe ich schon verschiedenste Weiterbildungen gemacht, die oft sehr stark auf theoretischen Parametern basiert waren. Leider fehlte es dann an den praxisorientierten Tipps und Tools zur Anwendung und für die richtige Umsetzung im täglichen Berufsalltag.

Nachdem ich schon zwei Seminare an der St. Galler Business School mit einem Zertifikat abgeschlossen und die lebhafte und fundierte Art der Wissensvermittlung kennen gelernt hatte, war für mich die Entscheidung ein Studium parallel zum Arbeitsalltag mit freier Zeiteinteilung zu machen, schnell getroffen.

Meine Entscheidung mit dem Studium zum Dipl. Verkaufsleiter habe ich nie bereut. Die flexiblen Seminarzeiten und die zu absolvierenden Home Studies während des Studiums hat es mir immer möglich gemacht, private und berufliche Verpflichtungen, unter einen Hut zu bekommen. Es war für mich eine persönliche Bereicherung, Erfahrungen mit anderen Studierenden aus verschiedenen Brachen auszutauschen und mein berufliches Netzwerk weiter auszubauen zu können.

Aus meiner Sicht ist das Studium an der SGBS eine optimale Möglichkeit, berufsbegleitend zu studieren und bietet mit seinen praxisorientierten Dozenten, in Kombination mit der Anwendung der St. Galler Managementmodelle, eine Plattform sich persönlich und fachspezifisch gezielt weiter zu bilden.

Harald Beyer, Mag.

Dipl. Controller SGBS

Erste Abwicklungsanstalt, Treasury, D - Düsseldorf

Der Finanzbereich besteht im Wesentlichen aus zwei Themenschwerpunkten: Treasury und Controlling. Treasury mache ich in verschiedenen Funktionen seit bald 20 Jahren, es war also nur logisch und konsequent, den anderen Bereich zu verinnerlichen. Da ich bereits zwei Studien hinter mir habe (BWL und Executive MBA) wollte ich mich zwar noch einmal weiterbilden, aber kein volles Studium mehr absolvieren. Ein normaler Kurs war mir aber wiederum zu wenig, es musste schon ein anständiger Lehrgang mit Abschluss sein. Ich wollte mich schließlich nicht berieseln lassen, eine Herausforderung sollte es schon werden.

Das „trockenen Thema“ Controlling wurde von den meisten Vortragenden mit Humor, Begeisterung und vielen Facetten spannend vermittelt. Fallstudien und Planspiele haben Praxisnähe erzeugt. Insbesondere die Unternehmens- Simulation kann ich jedem Unternehmen, welches ein bisschen Entrepreneurship und wirtschaftliches Denken in die eigenen Reihen bringen will, herzlichst empfehlen. Der Service der SGBS war auch hervorragend, für mich wurde etwa ein Modul aus der Standard-Zusammenstellung gegen die Businessweek London ausgetauscht, da ich schon über Vorwissen verfügte.

Die SGBS war eine gute Wahl. Das Jahr war sehr anstrengend, aber ich war voll motiviert und habe das erhoffte Resultat erreicht. Da meine aktuelle berufliche Tätigkeit in einer Abwicklungseinheit zeitlich begrenzt ist, wollte ich mich für die Zeit danach breiter aufstellen. Das ist mir gelungen, ich decke jetzt mit Treasury und Controlling den gesamten Finanzbereich ab.

Sabine Wolff

Dipl. Marketingleiterin SGBS

ImmoSky AG, Marketingleiterin, CH – Zürich

Ich suchte gezielt nach einer anspruchsvollen berufsbegleitenden Weiterbildungsmöglichkeit, um Herausforderungen im Marketing stärker in den strategischen Unternehmenskontext einzuordnen. Die integrierte Sichtweise an der SGBS entsprach diesem Bedürfnis perfekt.

Meine beruflichen Ziele konnte ich auch durch das Studium zur Dipl. Marketingleiterin SGBS erreichen. Das Gelernte wende ich fast täglich in der Praxis an und gebe es an meine Mitarbeitenden weiter, welche die Tools gerne zur Strukturierung ihres Fachbereichs nutzen.

Neben der Arbeit zu studieren verlangte zwar Einsatzbereitschaft und einen klaren Fokus. Die Möglichkeit zur freien Zeiteinteilung war für mich jedoch optimal und insbesondere die Diplomarbeit machte mir richtig Spass. Ich empfehle den Studiengang jedem, der nicht nur einen anerkannten Titel anstrebt, sondern in erster Linie viel lernen möchte.

Beat Rechsteiner

Dipl. Betriebswirtschafter SGBS

Meier + Cie AG, Mitglied der Unternehmensleitung, CH-Schaffhausen

Von Haus aus Journalist und Sozialwissenschaftler – den Grossteil meines Lebens kein besonderer Freund von Bilanzkennzahlen, Cash-Flow-Berechnungen und Deckungsbeiträgen. Und nun? Die Angst vor der Zahlenwelt ist weg, Financial Statements und Budgetprozesse sind keine Mysterien mehr. Hauptziel für den Quereinsteiger erreicht.

Hinzu gekommen ist viel Wissenswertes aus den verschiedensten Managementbereichen, das ich in meiner täglichen Arbeit einsetzen kann. Trotz hoher Belastung nebst Beruf und Familie würde ich mich wieder für die SGBS entscheiden. Die Trümpfe der Schule: Praxisrelevanz des vermittelten Wissens, glaubwürdige und kompetente Dozenten, individueller Studienfahrplan und nebst all der Arbeit immer auch ein klein wenig Humor und Spass. Was bleibt, ist viel mehr als ein blosses Diplom. Mir hat’s Freude gemacht.

Torsten Uhlig

Dipl. Betriebswirtschafter SGBS

SIGNAL IDUNA Gruppe, Bereichsleiter Marketing, Mitglied der Vorstände PVAG und ADLER Vers. AG, DE - Dortmund

Warum an der SGBS studieren? Die bisher sehr praxisbezogene Vorgeschichte meiner Erwerbsbiografie mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Fundament zu unterlegen, das war meine persönliche Motivation. Die Entscheidung für die SGBS hat sich hierfür als absolut richtig herausgestellt: Die weitgehend selbst zu bestimmende Lerndosis, eine sehr praxisnahe Wissensvermittlung und -kontrolle sowie – eine gehörige Portion Selbstdisziplin und Konsequenz vorausgesetzt – die Vereinbarkeit der Dualität von Studium und Beruf bilden die hervorragenden Rahmenbedingungen, um den Studiengang an der SGBS erfolgreich zu absolvieren.

Dass es durch das Studium und die Diplomarbeit dann sogar möglich war, auch einen ganz konkreten Nutzen für die SIGNAL IDUNA Gruppe und somit für die tägliche Arbeit mit dem Diplomarbeitsthema zur ganzheitlichen, integrierten Marketingstrategie zu erbringen, werte ich als besonderes Qualitätsmerkmal meines Studiengangs zum „Dipl.-Betriebswirt. SGBS“.

Ein Highlight war für mich übrigens die Campus-Woche - ein sehr konzentriertes, anspruchsvolles und passgenaues Repetitorium mit Grenzerfahrungen. Dank der hohen Referentenqualität fordernd und motivierend zugleich.

Im Fazit bleibt ein mit ein wenig Stolz gepaartes Glücksgefühl über das Erreichte und ein großer Nutzen für das eigene Unternehmen. Für alle Menschen mit hoher Weiterbildungsmotivation ist der Studiengang der SGBS absolut zu empfehlen.

Peter Fischer

MBA in Integrated Management

Knauf Gips KG, Leitung Sparte Boden, DE-Iphofen

Die Anforderungen an Führungskräfte in Industrieunternehmen sind vielschichtig. Eine berufsbegleitende Weiterbildung aus zeitlichen Gründen oft schwierig. Die Kombination aus einer anspruchsvollen Weiterbildung bei relativ freier zeitlicher Gestaltungsmöglichkeit fand ich schließlich bei der SGBS in der Schweiz.

Meinen "MBA in Integrated Management" hatte ich zunächst nicht geplant. Ich konzentrierte mich im ersten Schritt auf das General Management Diplom und bekam dann Appetit auf mehr. Der konsequente zweite Schritt folgte dann mit dem MBA. Aufgrund der beruflichen Herausforderung war es für mich wichtig, Bausteine zu wählen, die neben Beruf und Weiterbildung auch Raum für Familie und Freunde zulassen. Dies traf während der vergangenen Jahre zu. Ich durfte interessante Seminare mit hochklassigen Referenten erleben, konnte vom Austausch mit anderen Seminarteilnehmern gut profitieren und fühlte mich zu keinem Zeitpunkt überfordert. Ich erinnere mich gerne an ausgewählte Seminarorte, im Winter tief verschneit, die die Wissensvermittlung zum Erlebnis machten. Der Aufenthalt in London sowie der Besuch von Unternehmen aus verschiedensten Branchen ermöglichten einen unkomplizierten Blick als Zaungast.

Rückblickend kann ich die SGBS als hervorragende Weiterbildungseinrichtung sowohl im Bereich der Diplomstudiengänge als auch im Rahmen des MBA empfehlen. Wir nutzen diese Möglichkeit in der Zwischenzeit auch im Unternehmen, um Potentialträger entsprechend zu schulen. Ein gutes Investment ohne Wenn und Aber!

Heike Dickgreber-Foeller

General Management Diplom SGBS

Senior Vice President Business Operations North East & South East Asia, Fresenius Kabi Asia Pacific Ltd., Hong Kong

"Erfolgreich sein und dennoch im Wettbewerb stehen - das ist eine der Herausforderungen im heutigen Berufsleben. Eine gute Berufsausbildung ermöglichte mir vor vielen Jahren den Einstieg in die Arbeitswelt eines heute international erfolgreichen Konzerns. Über die Zeit sammelte ich Berufserfahrung, vorwiegend in Marketing und Sales, und verlagerte meinen Lebensmittelpunkt nach Asien.

Nach verschiedenen Management- und Finanz-Seminaren suchte ich einen Studiengang, der flexibel, praxisorientiert und renommiert ist. Das "General Management Diplom der SGBS" bot eine attraktive Kombination aus Allgemeiner Managementlehre, Geschäftsmodell-Entwicklung, Leadership und Controlling.

Die Kombination von Präsenztagen und Eigenstudium mit der Option, persönliche Schwerpunkte zu legen und zeitlich flexibel zu planen, hat mir gut gefallen und waren essentiell um Beruf, Familie und Studium zur gleichen Zeit managen zu können. Durch das modulare System ist kein Klassenverbund gegeben - dennoch "trifft man" sich immer wieder und lernt interessante Menschen mit sehr vielfältigen beruflichen Hintergründen kennen.

Neben dem Abschluss, habe ich eine Reihe von Konzepten mitgenommen, die meinen Arbeitsalltag unterstützen - auch die Auffrischung bereits bekannter Themen war sehr hilfreich. Mein Ziel, im internationalen Wettbewerb weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, habe ich erreicht und bin froh darüber. Die Kombination von Berufserfahrung und -ausbildung wird zunehmend wichtiger – insbesondere hier in Asien, wo "continuous learning" Teil der Lebensphilosophie ist!"

Maiko Schmalbach

Dipl. Betriebswirtschafter SGBS

Wincor Nixdorf International GmbH, Account Manager NRW, Hilden

"Die Entscheidung, bei der SGBS den Diplom Studiengang "Diplom-Betriebswirtschafter/in" zu belegen, hat sich nach nun erfolgreichem Abschluss als optimal herausgestellt.

Mein Ziel war es, die langjährige praktische Erfahrung im Vertrieb von IT- und Bankenautomation durch theoretisches Managementwissen abzurunden sowie neue Ideen und Gedankenansätze für den beruflichen Alltag zu gewinnen. Die Mischung aus Selbststudium und Seminaren vor Ort ist so abgestimmt, dass sowohl das intensive Arbeitspensum im Unternehmen als auch das Lernen unter einen Hut gebracht werden können. Insbesondere die Seminare waren erfrischend, gaben einen Blick auf Neues und wurden durch die Dozenten sowie exklusiven Gastredner bestens zusammengestellt.

Am Ende steht nicht nur das Diplom auf der Haben-Seite, auch das persönliche und berufliche Netzwerk ist um sehr viele interessante Persönlichkeiten aus den verschiedensten Unternehmungen und Industriezweigen erweitert worden, was den Studiengang perfekt abrundet."

Thomas Giger

MBA in Integrated Management

Swisscom IT Services AG, Senior IT Architect, Chief Technologie Office, St. Gallen

"Verantwortlich in der IT für die Architektur und Strategie der Serverinfrastrukturen, habe ich eine modulare, flexible Ausbildungsvariante gesucht, um ein MBA-Studium zu absolvieren. Die St. Galler Business School bot mir genau das passende Modell zu meinem Job an.

Das Studium an der SGBS gibt mir das nötige Wissen, meine Aufgaben als Architekt bei der Swisscom richtig umzusetzen. Das St. Galler Management Konzept umfasst sehr wertvolle Gedanken und Werkzeuge, die es mir erleichtern den "Wald vor lauter Bäumen" nicht zu übersehen. In einer rasanten Welt wie die Informatik, sollte man trotz "Lichtgeschwindigkeiten" den Blick auf das Ganze nicht vergessen. Die Grundlagen und die Technik dafür werden an der SGBS von professionellen und kompetenten Dozenten vermittelt. Während den Seminartagen ist dann auch Zeit für Networking und Austausch von fachlichen Themen mit den Studienkollegen und Dozenten – eine wirklich fruchtbare, aber sehr intensive Zeit!

Wenn ich zurückschaue und meine Arbeitsmethoden, Vorgehensweisen und Lösungen in der Vergangenheit betrachte und mit heute vergleiche, dann stehe ich aktuell auf einem höheren Level und mein Unternehmertum hat sich merklich verändert.

Für mich war die St. Galler Business School und der MBA Abschluss die richtige Wahl und kann das Studium und die Schule nur weiterempfehlen."

Christoph Kunz

General Management Diplom SGBS

Portfolio & Technology Manager, Siemens AG, München

"Die Ausgangslage: Nach meinem Bachelor-Abschluss in Business Administration war ich auf der Suche nach einer praxisorientierten und anerkannten Weiterbildung im Management-Bereich. Mein Ziel bestand darin, die Bildungsmaßnahme an einer renommierten Business School mit exzellenter Reputation zu absolvieren. Dabei war mir besonders der interdisziplinäre Ansatz einer Business School wichtig. Nach intensiven Recherchen war ich mir sicher: Das "General Management Diplom SGBS" sollte für mich die ideale Weiterbildung sein.

Das Umsetzen: Das gesamte Studium erfüllte bestens meine hohen Erwartungen:

• Die Referenten überzeugten bestens durch fundierte theoretische und praxisbezogene Erfahrungen.

• Die Anwendbarkeit konnte in den Case-Studies exzellent geprüft und trainiert werden. Somit war der Transfer in den beruflichen Alltag leichter als von mir im Vorfeld vermutet.

• Der permanente Austausch mit Referenten unterstützte dabei den Wissenstransfer. Das gelebte didaktische Konzept mit Schwerpunkt «Face-to-Face» wurde zielführend umgesetzt. Somit konnte die Nachhaltigkeit der vermittelten Themen umfassend gesichert werden.

• Die Auswertungen bzw. das Feedback der Fallstudien waren sehr fundiert und schafften Klarheit über den Kenntnisstand.

• Die Reaktionszeiten bei Fragen vor und nach den Seminaren oder Fernlernmodulen waren optimal.

• Auch die Organisation der Seminare und Kolloquien (ebenso die Durchführungsorte) waren sehr professionell. Dadurch konnte stets eine effektive und effiziente Lernumgebung sichergestellt werden.

Ein grosser Nährwert zeigt sich durch das aufgebaute Netzwerk. Die vielen Kontakte sind gerade auch ex post ein weiterer wertvoller Gewinn, der aus dem SGBS-Konzept resultiert.

Der Blick in die Zukunft: Die SGBS bleibt mein erster Ansprechpartner zur Weiterentwicklung und zum Aufbau weiterer Kompetenzen."

Markus Heubi

General Management Diplom SGBS

HR Konzern, Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern

"Eine praxisorientierte Weiterbildung, die aber auch das notwendige theoretische und aktuelle Rüstzeug bringt. Genau das habe ich gesucht - und auch gefunden. Dazu die Möglichkeit, das Lerntempo den Arbeits- und Familienverhältnissen anzupassen. Das Fernstudium und die Präsenzmodule haben in Kombination genau dies ermöglicht. Der Diplomlehrgang verlangte zugegebenermassen ein hohes Mass an Eigenverantwortlichkeit und Disziplin. So konnte der kompakte und gut aufbereitete Lernstoff innert nützlicher Frist verinnerlicht werden. Geschätzt habe ich vor allem die Möglichkeit der Lernkontrolle mittels Fallstudien, welche die theoretischen Lernfelder mit der Praxis ideal verknüpften. Ganz nebenbei lernte ich dadurch verschiedenste Branchen kennen.

Wesentliches zum Erfolg trugen die Kolloquien (immer in hervorragender Umgebung) und last but not least letztendlich die Campus-Woche bei. Hervorragende Referenten, konzentrierte Theorieblöcke, die auf das Wesentliche und die Teilnehmenden abgestimmt waren, sowie praktische Übungen zur Vertiefung, dazu Zeit zum letzten Feinschliff im Selbststudium. Ein ganz angenehmer Nebeneffekt der Präsenzanlässe: Networking auf länderübergreifender Ebene!

Fazit: Ich würde, trotz der hohen zeitlichen Belastung, wieder die gleiche Weiterbildung wählen. Das Preis-Leistungs-Nutzen-Verhältnis stimmt aus meiner Sicht optimal."