Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

St. Galler Marketing Programm

    Überblick

    Markt-, Kunden und Wettbewerbsanalysen

    Die neuen Instrumente der Marketingrelevanten Analysen: Praxisbeispiele.

    Marketing-Analysen

    Customer Journey? Kundennutzen-Monitoring, Branchenwettbewerb, Innovationspotentiale – Wachstumsfelder in digitalen Märkten

    Marketing-Strategien

    Marketing-Planung, Portfolio-Methodik, Marktgerechte Organisationsformen, Globale Märkte, Marketing-Strategien

    Markt- & Absatzkonzept - Marketingplan, Pricing

    Marketing- und Verkaufspläne, Preis- und Konditionenmanagement, Absatzwege, Plattformen, Digital Sales

    Produktmanagement

    Einzigartigkeit, Kundennutzen und Qualität als wichtige Treiber für Markterfolg. Produkte, Produktlinien und Marken optimal führen. Produktmanagement als zentrale Marketing-Aufgabe.

    Führungsaufgaben im Marketing

    Marketing-Planung und -Budgetierung, Marketing-Controlling, Steuerung kundenrelevanter Kennzahlen, Kundennähe, innovationsfördernde Unternehmenskultur und Organisationsstruktur

    Konzept

    Eine vertiefte Ausbildung und ein Training in allen Belangen des Marketingspektrums gehören heute zum notwendigen Rüstzeug aller Führungskräfte und Fachspezialisten. In diesem Intensivlehrgang wird das gesicherte Marketingwissen trainiert, so wie es in zunehmend digital geprägten Märkten von führenden Unternehmen erfolgreich eingesetzt wird.

    • Sie erhalten dank Praxisbeispielen das Know-how, wie Unternehmen und seine Teilbereiche radikal vom Markt her zu führen sind.
    • Sie werden in die Lage versetzt, mittels Analysen Märkte und Produkte kritisch zu hinterfragen, Marketing- und Verkaufsmassnahmen abzuleiten sowie Marketinginstrumente richtig einzusetzen.

    Aufbau

    Teil 1: St.Galler Marketing Seminar. 4 Tage.

    Teil 2: Erfolg am Verkaufspunkt. Key Account Management. Verkaufsmanagement. 4 Tage.

    Methodik

    Besonderes Gewicht legen wir auf die Themen des neuen Marketings: Digitale Analysen, Digitale Wettbewerbsposition, in Ergänzung zu den bewährten klassischen Instrumenten des Marketings.

    Alle Themen werden anhand praktischer Beispiele, Probleme und Lösungen verschiedener Branchen und Firmen dargestellt.

    Teilnehmer/innen

    1. Führungskräfte und Leistungsträger aus Marketing, Vertrieb, Produktmanagement und Marktforschung, die eine fundierte, praxisbezogene und kompakt angelegte moderne Marketingausbildung benötigen.
    2. Führungskräfte mit Marketing-, Vertriebs- und Verkaufsverantwortung, die ihre Konzepte anhand der zahlreich gebotenen Vergleichsmöglichkeiten kritisch durchleuchten und ihre Ergebnisse verbessern wollen.
    3. Managementkräfte aus Nicht-Marketingfunktionen (z.B. F+E, Produktion, Finanzen), die viel mit Marketing zusammenarbeiten.
    4. Führungskräfte aus Linie und Stab, welche in Zukunft Marketing- und Verkaufsaufgaben übernehmen.

    Themen

    Marketing-Management-Trends

    • Das ganzheitliche Marketingsystem des 21. Jahrhunderts: Digitales versus klassisches Marketing
    • Erfolgsfaktoren und Trends des modernen Marketing Managements – B2B, B2C, Digital Marketing
    • Besonderheiten und Unterschiede von Marketing- und Verkaufskonzeptionen im Konsum-,  Investitions-, High Tech-und Handelsmarketing jeweils für das eigene Geschäft nutzen: «Digital Native» oder Digitaler «Immigrant»?

    Marketing-Analysen

    • Marketing Research: Den Zugang zu rentablen potentiellen Kunden finden dank Bedürfnis- und Kundennutzen-Monitoring
    • Marktgrössen bestimmen: Warum die Bestimmung des relevanten Marktes so wichtig ist; Kundenrentabilität in digitalen Märkten
    • Ausgangspositionen für künftige Markterfolge: Branchenwettbewerbsmuster und Reaktionsprofile der Konkurrenten zum voraus erkennen
    • Innovationspotentiale und Wachstumsfelder dank digitalem Denken
    • Digital Customer Care
    • Analyse der Vermarktungsstärke: Wie gut ist unsere Marktbearbeitung aus Kundensicht?

    Marketing-Strategien

    • Die Überführung von Strategien in griffige Marketing- und Verkaufspläne, Pitch Desks
    • Die Toolbox des Marketings: Technik und Verwendung moderner Portfolio-Methodik in Marketing und Verkauf
    • Fokussierung des Unternehmens auf Kernkompetenzen, Endprodukte oder Dienstleistungen?
    • Marktgerechtere Organisationsformen dank Strategischen Geschäftseinheiten?
    • Erfahrungen und empirische Gesetzmässigkeiten nutzen
    • Strategien für globale Märkte, Auslandmärkte aufbauen
    • Marketing-Strategien auf dem Prüfstand: Guerilla-Strategien für Einzelkämpfer, Kooperationsstrategien, Flankenangriffe, Nischen- und Spezialistenkonzepte
    • Digitales Marketing: Gewinnchancen dank Social Media?

    Produkt-, Markt- & Absatzkonzept

    • Von der Produktidee zum Cash Cow Produkt: Führungsverhalten für Produktentwicklung, Optionen für die Phasen im Produktlebenszyklus
    • Produktleistungsgestaltung: Variation, Elimination, Trading Up, Trading Down
    • Aufbau von Leadership Brands, Beispiele für Markenführung mit Social Media
    • Positive Customer Journey durch überzeugende Markenkommunikation mit begeisternden Erlebnissen
    • Social Media: Markenmoderation und multiplizierbare Inhalte
    • Zielgruppenmarketing: So werden Märkte richtig segmentiert
    • Wann lohnen sich Marktanteilskämpfe? Marktaufbau und Eintrittsstrategien, Timing für den Marktaustritt

    Wichtige Spezialthemen

    • Preis- und Konditionenmanagement: Value Pricing, Digital-Pricing
    • Werbung: Planung effektiver Kommunikationsprogramme
    • Vertriebs- und Verkaufsmanagement: Wahl der Absatzwege, Kaufentscheidungsprozesse, Standortwahl

    Operative Umsetzung im Vertrieb

    • Ziele und Leistungsvorgaben für den Vertrieb
    • Die Aufgaben des Verkaufs- und Vertriebsleiters
    • Der digitale Werkzeugkoffer
    • Virtuelle Verkaufsassistenz

    Professionelle Kundenbetreuung

    • 10 Schritte für eine optimale Kundenbetreuung
    • Top Kunden Strategien
    • Value- & Solution Selling

    Leistung messen, Leistung optimieren

    • Die Leistungstypologie für den Verkauf
    • Die Verkaufs-Pipeline steuern
    • Performance Coaching im Verkauf
    • Vertriebscontrolling

    AGB

    Administrative Hinweise

    St. Gallen Business School
    Rosenbergstrasse 36
    CH-9000 St. Gallen
    Telefon +41 71 225 40 80
    E-Mail seminare@sgbs.ch
    Internet www.sgbs.ch

    Anmeldung

    Ihre Anmeldung oder Bewerbung zu einem Management Seminar oder Programm nehmen wir gerne per E-Mail, Post oder Internet entgegen.


    Nach Erhalt Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen:
    – die Bestätigung Ihrer Anmeldung mit Rechnung
    – Informationen zu Ablauf, Hotel/Tagungszentrum und Anreise
    – das Zimmerreservationsblatt für Ihre Hotelbuchung
    Sollte das Seminar bereits ausgebucht sein, werden Sie unverzüglich davon unterrichtet.

    Informationen zu den Seminarhotels

    Weitere Informationen zu unseren Seminarzentren und Hotels finden Sie im Internet: www.sgbs.ch/hotel

    Seminargebühr, Hotelkosten, Themen

    In der Seminargebühr (zzgl. gesetzl. MwSt.) sind der Kursbesuch sowie umfassende Seminarunterlagen enthalten. Die Seminarunterlagen werden von den Teilnehmenden kurz vor dem Seminar aus unserem Downloadzentrum elektronisch heruntergeladen. Dazu senden wir ein Mail mit einem Link zum Download. Nicht darin enthalten sind sämtliche Hotel­leistungen wie Übernachtung, Frühstück, Verpflegung und Tagespauschale des Hotels bzw. Tagungszentrums. Diese müssen von den Teilnehmern/innen direkt dem Hotel bezahlt werden.

    Es steht den Teilnehmer/innen selbstverständlich frei, ausserhalb des Seminarhotels zu übernachten. In diesem Falle bezahlen Sie die vom Hotel/Tagungszentrum verlangte Tagespauschale direkt an das Hotel/Tagungszentrum.

    Das Kurshonorar wird nach erfolgter Anmeldung erhoben und ist spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn zu überweisen. Kleinere Änderungen bei Themen, Themenabfolge und Referenten bleiben vorbehalten.

    Kooperation, Fragebogen

    Einige unserer Seminare werden in Kooperation mit anderen renommierten Institutionen durchgeführt, z.B. unserem Partner Boston Business School. Der jeweilige Veranstaltungspartner erfasst am Ende des Seminars die Kundenzufriedenheit und leitet die Auswertung an den Kooperationspartner weiter.

    Zertifikat

    Über den Besuch des Kurses erhalten Sie ein Kurszertifikat, bei einem mehrteiligen Programm im Verlauf des letzten Programmteils.

    Umbuchung, Verschiebung

    Eine Umbuchung ist nur bis 6 Wochen vor Beginn des Seminares/Seminarteiles einmalig möglich (Umbuchungsgebühr: CHF 350.–). Nicht besuchte Seminare und Seminarteile verfallen.

    Bei einer späteren Umbuchung verfällt die Seminargebühr. Alternativ kann die Buchung eines Ersatzteilnehmers bis spätestens 5 Arbeitstage vor Seminarbeginn erfolgen.

    Bei einer Umbuchung kann es passieren, dass es ggf. zu allfälligen Programmänderungen/-anpassungen und -überschneidungen kommen kann. Daraus kann keine anteilige Rückerstattung der Seminargebühr abgeleitet werden.

    Annullation, Rücktritt, Stornierung

    Eine Annullation einer Anmeldung (Rücktritt oder Stornierung) ist bis 3 Monate vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Bei einer Stornierung zwischen 3 Monaten und 6 Wochen vor Seminarbeginn werden 40% der Seminargebühr verrechnet.

    Alternativ kann bis 5 Tage vor Seminarbeginn ein(e) Ersatzteilnehmer(in) gestellt werden, der Zielgruppenbeschreibung entsprechend.

    Die volle Seminargebühr wird verrechnet, wenn die Stornierung weniger als 30 Werktage vor Seminarbeginn erfolgt.

    Einzelne Seminare können aufgrund höherer Gewalt vom Veranstalter kurzfristig oder wegen Mangel an Teilnehmenden bis spätestens 10 Werktage vor Seminarstart annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann.

    Verschiebung bei Gefahrenlage, Pandemie

    Für Pandemie bedingte Umbuchungen auf einen späteren Termin sind wir kulant: Wir verzichten auf eine neue Seminargebühr und auch auf die sonst anfallende Umbuchungsgebühr. Durch die erweiterte Umbuchungsoption entfällt die oben genannte «kostenlose Stornierung bis 3 Monate vor Seminarbeginn». Die Seminargebühr bleibt, sofern nicht schon bezahlt, mit der in der Rechnung genannten Valuta geschuldet.

    Als Gefahrenlage gelten Ereignisse wie eine Epidemie, eine Pandemie, Katastrophen, gravierende politische oder gesellschaftliche Verwerfungen, die eine Gefahr für die Teilnehmenden darstellen, die aus vernünftiger Sicht durch eine Verschiebung vermieden werden soll. Eine Verschiebung aus solchen Gründen durch St. Gallen Business School berechtigt nicht zur Annullation des gebuchten Seminars oder Programms.

    Wir als Veranstalter haben das Recht, ein Seminar aus trifftigen Gründen nach St. Gallen in unser Studienzentrum zu verlegen, ohne dass dies zur Annullation der Anmeldung berechtigt.

    Versicherung, Haftung, Preisänderungen

    Wir empfehlen, eine Annullationsversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, die Stornokosten wegen Krankheit und anderer Ereignisse abdeckt.

    Ebenfalls sind weitere allfällige Schäden welche direkt oder indirekt in Verbindung mit dem Seminarbesuch gebracht werden könnten, sei es aus Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Diebstahl, Annullation des Seminares durch den Ver- anstalter oder sei es durch Schäden aus der Anwendung des vermittelten Management-Wissens durch die Teilnehmer/innen bzw. die uns beauftragte Unternehmung selbst zu versichern oder abzudecken. Jegliche Haftung unsererseits wird wegbedungen.

    Es gilt Schweizer Recht, Gerichtsstand ist St. Gallen.

    Mit dem Erscheinen eines neuen Prospektes verlieren jeweils alle früheren Angaben zu Inhalten, Referenten und Preisen ihre Gültigkeit.