Rufen Sie uns einfach an, und wir beraten Sie gerne zu unserem Seminar- und Studienangebot.

Unsere Ansprechpartner:

Ulrich von Bassewitz, Dr oec. HSG
Direktor Studiengänge
Unsere Ansprechpartner

Claudia Hardmeier
Kunden-Center
Studienbetreuung

Christian Muntwiler, lic. oec. HSG
Direktor Inhouse Seminare & Consulting
Studienleitung und Dozent

St. Galler Marketing Programm

    Überblick

    Marketing-Analysen

    Marketing im 21. Jahrhunderts – Customer Journey: Den Zugang zu rentablen Kunden – Bedürfnis- und Kundennutzen-Monitoring – Marktgrössen – Branchenwettbewerbsmuster – Innovationspotentiale – Wachstumsfelder in digitalen Märkten

    Marketing-Strategien

    Griffige Marketing- und Verkaufsmanagement-Pläne: Marketing-Planung – Portfolio-Methodik – Marktgerechte Organisationsformen – Globale Märkte – Marketing-Strategien in digitalen Zeiten auf dem Prüfstand

    Markt- & Absatzkonzept - Marketingplan

    Von der Produktidee zum Cash Cow Produkt – Produktleistungsgestaltung – Aufbau von Leadership Brands – Zielgruppenmarketing: so werden Märkte richtig segmentiert, Marketing- und Verkaufspläne

    Quantifizierung von Konzepten und Plänen

    Preis- und Konditionenmanagement: Value Pricing, Dynamic Pricing – Wahl der Absatzwege: Multi-Channel-Marketing, Plattformen, Pläne in Budgets überführen, richtige Kalkulation von Produkten, griffige Forecast-Planungen

    Konzept

    Eine vertiefte Ausbildung und ein Training in allen Belangen des Marketingspektrums gehören heute zum notwendigen Rüstzeug aller Führungskräfte und Fachspezialisten. In diesem Intensivlehrgang wird das gesicherte Marketingwissen trainiert, so wie es in zunehmend digital geprägten Märkten von führenden Unternehmen erfolgreich eingesetzt wird.

    • Sie erhalten dank Praxisbeispielen das Know-how, wie Unternehmen und seine Teilbereiche radikal vom Markt her zu führen sind.
    • Sie werden in die Lage versetzt, mittels Analysen Märkte und Produkte kritisch zu hinterfragen, Marketing- und Verkaufsmassnahmen abzuleiten sowie Marketinginstrumente richtig einzusetzen.

    Methodik

    Besonderes Gewicht liegt auf der operativen Umsetzung: Es wird gezeigt, wie erfolgversprechende Marketingkonzepte und Programme erarbeitet und umgesetzt werden.

    Alle Themen werden anhand praktischer Beispiele, Probleme und Lösungen verschiedener Branchen und Firmen erarbeitet. Basierend auf Fallstudien trainieren Sie das behandelte Wissen anhand realer Situationen unter Einbezug eigener Erfahrungen.

    Teilnehmer/innen

    1. Führungskräfte, Nachwuchsführungskräfte und Mitarbeiter zentraler Stellen aus Marketing, Vertrieb, Produktmanagement und Marktforschung, die eine fundierte, praxisbezogene und kompakt angelegte moderne Marketingausbildung benötigen.
    2. Führungskräfte mit Marketing-, Vertriebs- und Verkaufsverantwortung, die ihre Konzepte anhand der zahlreich gebotenen Vergleichsmöglichkeiten kritisch durchleuchten und ihre Ergebnisse verbessern wollen.
    3. Managementkräfte aus NichtMarketingfunktionen (z.B. F+E, Produktion, Finanzen), die viel mit Marketing zusammenarbeiten oder die Zusammenhänge marktorientierter Unternehmensführung vertieft verstehen und im eigenen Arbeitsbereich effektiv einsetzen wollen.
    4. Führungskräfte aus Linie und Stab mit technischem Hintergrund, welche in Zukunft Marketing- und Verkaufsaufgaben übernehmen.

    Themen

    Marketing-Management-Trends

    • Das ganzheitliche Marketingsystem des 21. Jahrhunderts: Digitales versus klassisches Marketing
    • Erfolgsfaktoren und Trends des modernen Marketing Managements – B2B, B2C, Digital Marketing
    • Besonderheiten und Unterschiede von Marketing- und Verkaufskonzeptionen im Konsum-,  Investitions-, High Tech-und Handelsmarketing jeweils für das eigene Geschäft nutzen: «Digital Native» oder Digitaler «Immigrant»?

    Marketing-Analysen

    • Marketing Research: Den Zugang zu rentablen potentiellen Kunden finden dank Bedürfnis- und Kundennutzen-Monitoring
    • Marktgrössen bestimmen: Warum die Bestimmung des relevanten Marktes so wichtig ist; Kundenrentabilität in digitalen Märkten
    • Ausgangspositionen für künftige Markterfolge: Branchenwettbewerbsmuster und Reaktionsprofile der Konkurrenten zum voraus erkennen
    • Innovationspotentiale und Wachstumsfelder dank digitalem Denken
    • Digital Customer Care
    • Analyse der Vermarktungsstärke: Wie gut ist unsere Marktbearbeitung aus Kundensicht?

    Marketing-Strategien

    • Die Überführung von Strategien in griffige Marketing- und Verkaufspläne, Pitch Desks
    • Die Toolbox des Marketings: Technik und Verwendung moderner Portfolio-Methodik in Marketing und Verkauf
    • Fokussierung des Unternehmens auf Kernkompetenzen, Endprodukte oder Dienstleistungen?
    • Marktgerechtere Organisationsformen dank Strategischen Geschäftseinheiten?
    • Erfahrungen und empirische Gesetzmässigkeiten nutzen: Das PIMS-Paradigma
    • Strategien für globale Märkte, Auslandmärkte aufbauen
    • Marketing-Strategien auf dem Prüfstand: Guerilla-Strategien für Einzelkämpfer, Kooperationsstrategien, Flankenangriffe, Nischen- und Spezialistenkonzepte
    • Digitales Marketing: Gewinnchancen dank Social Media?

    Produkt-, Markt- & Absatzkonzept

    • Von der Produktidee zum Cash Cow Produkt: Führungsverhalten für Produktentwicklung, Optionen für die Phasen im Produktlebenszyklus
    • Produktleistungsgestaltung: Variation, Elimination, Trading Up, Trading Down
    • Aufbau von Leadership Brands, Beispiele für Markenführung mit Social Media
    • Positive Customer Journey durch überzeugende Markenkommunikation mit begeisternden Erlebnissen
    • Social Media: Markenmoderation und multiplizierbare Inhalte
    • Zielgruppenmarketing: So werden Märkte richtig segmentiert
    • Wann lohnen sich Marktanteilskämpfe? Marktaufbau und Eintrittsstrategien, Timing für den Marktaustritt

    Marketingplan – Verkaufsplanung

    • Preis- und Konditionenmanagement: Value Pricing, Digital-Pricing
    • Werbung: Planung effektiver Kommunikationsprogramme
    • Vertriebs- und Verkaufsmanagement: Wahl der Absatzwege, Kaufentscheidungsprozesse, Standortwahl

    Quantifizierung von Konzepten und Plänen

    • Die Überführung von Marketingplänen in Budgets und Aktionspläne
    • Die Controllingaufgaben im Marketing: Einige wenige finanzielle Daten genügen
    • Das finanzielle ABC für Marketing-Profis
    • Die Möglichkeiten zur Verbesserung der Gewinnposition
    • Kalkulationen, Investitionen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen: Die besten Strategien

    AGB

    Information und Beratung

    Gerne stehen wir Ihnen für nähere Informationen oder für telefonische Beratung zur Auswahl der richtigen Seminare, Programme oder Studiengänge zur Verfügung.
    Telefon +41 71 225 40 80

    Anmeldung

    Ihre Anmeldung nehmen wir gerne per E-Mail, Post oder Internet entgegen.

    St. Gallen Business School
    Rosenbergstrasse 36
    CH-9000 St. Gallen
    Telefon +41 71 225 40 80
    E-Mail seminare@sgbs.ch
    Internet www.sgbs.ch


    Nach Erhalt Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen:
    • die Bestätigung Ihrer Anmeldung mit Rechnung
    • Informationen zu Ablauf, Hotel/Tagungszentrum und Anreise
    • das Zimmerreservationsblatt für Ihre Hotelbuchung
    Sollte das Seminar bereits ausgebucht sein, werden Sie unverzüglich davon unterrichtet.

    Informationen zu den Seminarhotels

    Weitere Informationen zu unseren Seminarzentren und Hotels finden Sie direkt auf dem Internet: www.sgbs.ch/hotel

    Seminargebühr, Hotelkosten, Themen

    In der Seminargebühr (zzgl. gesetzl. MwSt.) sind der Kursbesuch sowie umfassende Seminarunterlagen enthalten. Nicht darin enthalten sind sämtliche Hotelleistungen wie Übernachtung, Frühstück, Verpflegung und Tagespauschale des Hotels bzw. Tagungszentrums. Diese müssen von den Teilnehmern/innen direkt dem Hotel bezahlt werden.

    Es steht den Teilnehmer/innen selbstverständlich frei, ausserhalb des Seminarhotels zu übernachten. In diesem Falle bezahlen Sie die vom Hotel/Tagungszentrum verlangte Tagespauschale ebenfalls direkt an das Hotel/Tagungszentrum.

    Das Kurshonorar wird nach erfolgter Anmeldung erhoben und ist spätestens 6 Wochen vor Seminarbeginn zu überweisen.

    Kleinere Änderungen bei Themen, Themenabfolge und Referenten bleiben vorbehalten.

    Kooperation, Fragebogen

    Einige unserer Seminare werden in Kooperation mit anderen renommierten Institutionen durchgeführt, z.B. unserem Partner Boston Business School. Der jeweilige Veranstaltungspartner erfasst am Ende des Seminars die Kundenzufriedenheit und leitet die Auswertung an den Kooperationspartner weiter.

    Zertifikat

    Über den Besuch des Kurses erhalten Sie ein Kurszertifikat.

    Umbuchung, Verschiebung

    Eine Umbuchung ist nur bis 6 Wochen vor Beginn des Seminares/Seminarteiles einmalig möglich. Nicht besuchte Seminare und Seminarteile verfallen.

    Bei einer späteren Umbuchung als 6 Wochen vor Kursbeginn eines Seminares werden folgende Umbuchungsgebühren in Rechnung gestellt: Bis 4 Wochen vor Kursbeginn 20% des Kurshonorars, bis 2 Wochen vor Kursbeginn 40% des Kurshonorars, bis 1 Woche vor Kursbeginn 80% des Kurshonorars. Bei einer späteren Umbuchung verfällt die Seminargebühr. Alternativ kann die Buchung eines Ersatzteilnehmers bis spätestens 4 Arbeitstage vor Seminarbeginn erfolgen.

    Will ein Teilnehmer/in einen einzelnen Seminarteil aus zwingenden Gründen umbuchen und in einer anderen Seminardurchführung besuchen, so wird eine Umbuchungsgebühr von CHF 300.– verrechnet. Der Teilnehmer/in hat in diesem Fall auch zu berücksichtigen, dass es ggf. zu allfälligen Programmänderungen/-anpassungen und -überschneidungen kommen kann. Daraus kann keine anteilige Rückerstattung der Seminargebühr abgeleitet werden.

    Annullation

    Eine Annullation einer Anmeldung (Rücktritt) ist bis 3 Monate vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Bei einer Annullation (Rücktritt) bis 8 Wochen vor Seminarbeginn werden 20% des Kurshonorars, bei einem Rücktritt bis 6 Wochen vor Seminarbeginn werden 40% des Kurshonorars verrechnet. Danach ist das gesamte Kurshonorar zu entrichten, sofern kein Ersatzteilnehmer mittels Umbuchung angemeldet wird.

    Die Buchung eines Ersatzteilnehmers bzw. einer Vertretung hat bis spätestens 4 Arbeitstage vor Seminarbeginn zu erfolgen. Bei der Buchung eines Ersatzteilnehmers fällt eine Bearbeitungsgebühr von CHF 300.– an.

    Einzelne Seminare können aufgrund höherer Gewalt oder wegen Mangel an Teilnehmer/innen vom Veranstalter kurzfristig, jedoch maximal 3 Wochen vor Seminarstart annulliert werden, ohne dass dabei ein Schaden geltend gemacht werden kann.

    Versicherung, Haftung, Preisänderungen

    Wir empfehlen, eine Annullationsversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abzuschliessen, die Stornokosten wegen Krankheit und anderer Ereignisse abdeckt.

    Ebenfalls sind weitere allfällige Schäden welche direkt oder indirekt in Verbindung mit dem Seminarbesuch gebracht werden könnten, sei es aus Unfall, Krankheit, Haftpflicht, Diebstahl, Annullation des Seminares durch den Veranstalter oder sei es durch Schäden aus der Anwendung des vermittelten Management-Wissens durch die Teilnehmer/innen bzw. die uns beauftragte Unternehmung selbst zu versichern oder abzudecken. Jegliche Haftung unsererseits wird wegbedungen.

    Es gilt Schweizer Recht, Gerichtsstand ist St. Gallen.

    Mit dem Erscheinen eines neuen Prospektes verlieren jeweils alle früheren Angaben zu Inhalten, Referenten und Preisen ihre Gültigkeit.

    Unsere vollständigen Geschäftsbedingungen entnehmen Sie unter: www.sgbs.ch/agb